headerphoto

WM Seniorinnen Ü37/Ü49 und Senioren Ü41/Ü47/Ü53/Ü63

Senioren Ü41
1. TSV Eningen
2. TG Geislingen
3. SG Sportsch. Waldenburg
4. TB Cannstatt
5. TV Oeffingen

Am 12.02. trafen sich alle gemeldeten Ü41-Teams des VLWs in Eningen, um die Württembergische Krone bei den Senioren zu ermitteln. Angetreten sind neben dem Gastgeber TSV Eningen, die Teams der TG Geislingen, dem TB Cannstatt, der SG Sportschule Waldenburg und des TV Oeffingen. Wer mit Altherrensport gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Voll Spielwitz und noch bestens im Saft präsentierten sich alle Mannschaften und so kam es auch zu spektakulären Ballwechseln, Angriffen und Abwehraktionen, bei denen sich so mancher Jungspund verwundert die Augen gerieben hätte. Mittlerweile kennen sich die Teams untereinander sehr gut und im Vorfeld waren mit der TG Geislingen, der SG Waldenburg und dem TSV Eningen drei Mannschaften ähnlich favorisiert. Die SG musste kurzfristig einige Spielerausfälle verkraften, was letztlich dazu führte, das aus dem Drei- ein Zweikampf wurde.

Der TSV Eningen und die TG Geislingen meisterten ihre Spiele gegen die anderen drei Konkurrenten ohne Niederlage, sodass das direkte Aufeinandertreffen gleichzeitig auch das Endspiel um die Krone war. Ein Duell auf Augenhöhe bot alles, was den Volleyballsport ausmacht. Druckvolle Außenangriffe der TG und immer wieder überraschende Schnellangriffe des TSV ließen das Aufschlagrecht hin und her wandern. Den ersten Satz konnte der TSV dann noch knapp für sich gewinnen, während sich Geislingen im zweiten Satz dominierte. Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Druckvoller gestartet war die TG Geislingen und so blieb den Eningern immer wieder das Nachsehen und die TG brachte die TSV-Gummiwand oft ins Straucheln. Richtig absetzen konnten sie sich allerdings nicht. Dennoch, bei 10:8 sah alles nach einem Sieg für Geislingen aus. Nach der genommenen Auszeit starteten die Eninger allerdings nochmals durch und kauften ihrem Gegner mit einigen Schnellangriffen, geschickten Blocks und einer wieder funktionierenden Gummiabwehr den Schneid ab. Nach 15:12 jubelten die Gastgeber und zollten der TG den verdienten Respekt nach so einem hochklassigen Spiel.

Der TSV Eningen darf sich verdient Württembergischer Meister der Senioren Ü41 nennen und der TG Geislingen bleibt die Gewissheit bei den Regionalmeisterschaften am 12.03. auf eine Revanche.



Senioren Ü47
1. TV Kressbronn
2. SSV Ulm 1846
3. TSV Ofterdingen
4. TV Rottenburg
5. PSV Reutlingen


 
Senioren Ü53
1. TSG Backnang 1846
2. SV Winnenden
3. SSV Ulm 1846

Am 12.02.2017 fanden in Ulm die Württembergischen Meisterschaften der Senioren Ü53 statt. Teilnehmende Mannschaften waren die TSG Backnang 1846, der SV Winnenden, sowie der SSV Ulm 1846. Leider wurde gleich zu Beginn klar, dass die Mannschaft des SSV Ulm keine 6 spielberechtigten Spieler auf das Feld bringen kann (ein Spieler war zwar über 53, entsprach aber nicht den Jahrgangvoraussetzungen, Ersatzspieler standen wegen Verletzungen bzw. Vereinswechseln nicht zur Verfügung). Freundlicherweise wurden die Spiele des SSV Ulm dennoch ausgetragen, allerdings ohne Wertung.

 
Die Entscheidung fiel dann im Schlussspiel zwischen der SV Winnenden und der TSG Backnang 1846. Hier dominierte zunächst der SV Winnenden den ersten Satz und gewann mit 25:19. Doch die TSG Backnang gab nicht auf und konnte das Spiel drehen und gewann zunächst den zweiten Satz mit 25:16. Der SV Winnenden verlor gänzlich den Faden und musste sich auch im 3. Satz klar mit 7:15 geschlagen geben. Somit wurde die TSG Backnang Württembergischer Meister der Saison 2016/17. Wir gratulieren zum verdienten Erfolg. 
 


Senioren Ü63
1. SSV Ulm 1846
2. TSG Backnang 1846
3. TSV Herbrechtingen

In souveräner Manier und ohne Satzverlust gewann der SSV Ulm die in Herbrechtingen ausgetragenen Meisterschaften. Im ersten Spiel konnte der amtierende Meister TSG Backnang noch eine kleine Führung zum 8:7 erzielen, dann zog Ulm unwiderstehlich davon, am Ende hieß es 25:17 für den neuen Meister. Im zweiten Durchgang ließ Ulm nichts anbrennen, war von Beginn an in Führung und gewann wieder mit 25:17.

 
In einem ihrer besten Spiele der letzten Zeit konnte die TSV Herbrechtingen gegen Backnang lange mithalten, hatte beim Spielstand von 24:23 sogar Satzball, um dann doch noch mit 25:27 zu unterliegen. Auch im zweiten Satz entwickelte sich ein spannendes Spiel, ehe am Ende einige individuelle Fehler beim Gastgeber für das 20:25 sorgten. Keine Chance ließ Ulm den etwas demoralisierten Herbrechtingern beim 25:13 und 25:7, wobei wieder etliche vermeidbare, dumme Fehler ein besseres Ergebnis der Gastgeber verhinderte.
 


Seniorinnen Ü37
1. TSV G.A. Stuttgart
2. TSV Schmiden
3. TV Creglingen
4. FV Gerlenhofen
5. SV Sal. Kornwestheim
 


Seniorinnen Ü49
1. TSG Backnang 1846
2. TSB Ravensburg
3. SG Schorndorf



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan