headerphoto

Volleyballjugendaktionstag im Bezirk Süd



Eine tolle Resonanz fand der zum drittenmal angebotene Volleyballjugendaktionstag für Mädchen und Jungen im Bezirk Süd. Bis zu 100 Kinder pritschten, baggerten, trainierten und kämpften in der Dr. Hans-Liebherr-Halle in Ochsenhausen – und das am Muttertagssonntag. Begleitet  wurden sie von zahlreichen Eltern, Trainern und Betreuern. Geladen hatte der Jugendausschuss des Bezirks Süd im Volleyball-Landesverband Württemberg. 
 
Die Intension der Veranstaltung war vielschichtig: Einerseits ging es um die Verbesserung der Ausbildungsqualität im Bezirk mit der praktische Weiterführung zum Volleyballausbildungskonzept „Der Punkt“. Für die Jungs der Jahrgänge 2003 und jünger hatte Andreas Elsäßer (Bezirks-und Verbandstrainer) das anspruchsvolle Thema Sprungflatter gewählt. Bevor es an den Ball ging mussten die Nachwuchstalente allerdings den koordinativen Trainingsinhalt mit den Reifen bewältigen.



Für die jüngeren Mädchen (Jahrgänge 2004 und jünger) galt es die Basistechniken Pritschen und Baggern in verschiedenen Spielformen zu erarbeiten und zu verbessern. Verantwortlich zeigte sich hierfür unser Bezirks-und Verbandstrainer Rainer Eichhorn. Zudem konnten die VLW-Trainer den mitgereisten Heimtrainern Anregungen und Einblicke in ihre Arbeit geben. Gefragt war auch die aktive Teilnahme der Heimtrainer im Trainingsprozess. Dritter Schwerpunkt an diesem Tag war für die Bezirkstrainer das Kennenlernen der neuen Jahrgänge für den im Herbst beginnenden Bezirkskader. 



Nachdem der Vormittag mit intensivem Training ausgefüllt war, dem sich immerhin 46 Mädchen und 27 Jungs gestellt hatten, galt es am Nachmittag in verschiedenen Turnieren Sieg und Niederlage zu erfahren. Inge Arendt übernahm in gewohnter Manier das Bambiniturnier. Weitere Teilnehmer waren zum Spielfest angereist. So waren schließlich 30 Teams bei den Bambinis am Start und bei den etwas Älteren, die  nach U 12 Regeln spielten, 14 Teams. Das Turnier U12 wurde von Kirsten Kohn (SSV Ulm) und Simon Stegmann (VfB Friedrichshafen) geleitet.
 
Andreas Elsäßer, in seiner Funktion als Mitglied des Lehrteams im VLW, vermittelte den Vereinstrainern die Schwierigkeit beim Übergang vom 3:3 zum 4:4 und die Chancen, die sich in der Umsetzung nach Punkt ergeben. Die praktische Umsetzung mit Beobachtung konnte direkt mit dem aktuellen Bezirkskader der Mädchen (Jg. 2002/03) erfolgen und war so als aktuelle Fortbildung der Trainer praxisnah. Co-Trainerin Sandra Baier motivierte ihre Schützlinge zum konzentrierten Training, steht ja bald der Abschluss mit dem Bezirkskadervergleich in Eppingen Ende Juni an.
 
Anne Maier komplettierte den Informations-Block und gab Einblicke in den Leistungssport und die Förderung der Talente im Bezirkskader. Sie beschrieb Anzahl und Umfang der geplanten Lehrgänge, sowie den weiteren Ablauf in den sich anschließenden Auswahlmannschaften (VLW-Auswahl, BaWü-Auswahl). Während der Mittagspause konnten sich die Teilnehmer, Trainer und Eltern durch das erfahrene Küchenteam des SV Ochsenhausen verwöhnen lassen. Von den Maultaschen mit Kartoffelsalat bis zur hausgemachten Torte war alles im Angebot. Vielfach wurde auch die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Trainern genutzt.
 
Die teilnehmenden Kinder hatten die Gelegenheit am Bambiniquiz teilzunehmen. Am Ende des Tages waren die Trainer um einige Erkenntnisse reicher und die Mädchen und Buben glücklich und rechtschaffen müde. Zweimal 2,5 Stunden Volleyball hinterließen ihre Wirkung. Zur Belohnung für das gezeigte Engagement gab es von Inge Arendt noch eine Kleinigkeit zum Naschen und die Verlosung attraktiver Preise. Die Sieger des Turniers erhielten die VLW T-Shirts.
 
Die Reaktionen von Teilnehmern und Veranstaltern dieses Jugendaktionstages fielen durchweg positiv aus. Der Bezirksvorsitzende Kurt Pfleghar lobte die Arbeit des Trainerteams und der Veranstalter. Selbst die Rekrutierung neuer Trainer, die im Bezirk mitarbeiten werden, gelang.
 
Fazit: Diese Veranstaltung schreit nach einer Fortsetzung. Süd Power!

Kurt Pfleghar, Bezirksvorsitzender Süd



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan