headerphoto

Württembergische Meisterschaften U19 in Niederstetten

Am 29. Juni fanden auf der Beachanlage in Niederstetten unter nicht ganz optimalen Bedingungen die Württembergische Meisterschaften der U19 statt. 
 
Die weiteste Anreise zum Turnier hatte im männlichen Teilnehmerfeld das Team Harms/Stöhr aus Friedrichshafen hinter sich. Trotzdem fanden sie einen glänzenden Start ins Turnier. Ihr Gegner vom TSV Röttingen konnte den beiden großgewachsenen Jungs zu keiner Zeit Paroli bieten und Harms/Stöhr gewannen souverän mit 2:0. Im zweiten Spiel traf das andere, noch sehr junge, Team aus Röttingen auch auf einen starken Gegner. Nicht ganz so überlegen, aber trotzdem deutlich gewann das Team Hirning/Habermann aus Nürtingen  verdient mit 2:0. 
 
Der weitere Turnierverlauf bot nicht viel spannendes, da schnell klar war, wer das Rennen machen und somit die Meisterschaft für sich entscheiden würde. So stand nach 6 Spielen das Team Harms/Stöhr aus Friedrichshafen ganz oben auf dem Treppchen, gefolgt von Hirning/Habermann aus Nürtingen. Platz 3 belegte das Team Dollmann/Bergold vom TSV Röttingen vor dem Team Gehringer/Dollmann, ebenfalls aus Röttingen. Beide Teams hatten außer Konkurrenz am Turnier teilgenommen, da keines der Teammitglieder einem württembergischen Verein angehört. 

Manuel Harms und Tim Stöhr (Mitte) gewinnen souverän den Württembergischen Meistertitel. Platz 2 geht an Moritz Hirning und Benjamin Habermann, Platz 3 an Dollmann/Bergold (Fotohinweis: Henn)
 
Auf der weiblichen Teilnehmerliste standen vier Teams, die alle beim TV Niedersteten gemeldet sind. Da ein gemeldetes Team aus Stuttgart kurzfristig absagte,  war also schon vor dem Turnier klar, dass Niederstetten den Meister stellt. Die spannende Frage war nur, welches Team am Ende die Nase vorn haben würde. Im ersten Spiel ging das Team Roman/Krieger schnell in Führung, konnte diese geschickt ausbauen und gewann so relativ deutlich mit 2:0. Das zweite Spiel war dann eher ausgeglichen. Diverse gegnerische Abstimmungs- und Aufschlagfehler führten zu einem Satzgewinn für das Team Heilmann/Betz. Im zweiten Satz fand Team Henn/Bergold besser ins Spiel und konnte sich knapp mit 15:13 in den Tiebreak retten. Auch hier blieb es lange spannend, bevor sich Henn/Bergold mit 15:12 vom Gegner verabschiedeten. 
 
Ein umgekehrtes Bild dann im nächsten Spiel. Erst gewann Henn/Bergold einen Satz, dann holte sich das Team Roman/Krieger die Punkte. Also wieder ein Fall für den Tiebreak, den wie schon vorher Henn/Bergold für sich entscheiden konnten. Im folgenden Spiel war der erste Satz heiß umkämpft und ging letztendlich mit 17:15 an das Team Heilmann/Betz. Dieses Team konnte sich auch den zweiten Satz und damit die ersten zwei Turnierpunkte holen. Im letzten Spiel des Tages unter erschwerten, weil sehr verregneten, Bedingungen setzte sich das Team Roman/Krieger gegen Heilmann/Betz durch und erkämpfte sich damit den zweiten Platz. Zuvor hatte sich das Team Henn/Bergold gegen Schindler/Rienecker mit einem deutlichen 2:0 Sieg den Titel geholt und darf nun als Württembergischer Meister U19 im Beachvolleyball zur deutschen Meisterschaft nach Kiel fahren. 

Das Siegerpost ganz in Niederstettener Hand: Rebecca Henn und Lena Bergold feiern den Württembergischen Meistertitel (Fotohinweis: Henn)
 
Lena Bergold spielt für den TSV Röttingen in der Damenmannschaft, Rebecca Henn ist für den TV Niederstetten gemeldet. Mit ihrem Sieg bei den Beachmeisterschaften zeigen sich also schon die ersten Erfolge der Zusammenarbeit der beiden Vereine im Volleyballförderzentrum Hohenlohe-Tauberfranken. Bei den deutschen Meisterschaften werden die beiden erst 16 und 17-jährigen Mädchen aus Tauberrettersheim und Röttingen wahrscheinlich mehr Erfahrung als Punkte sammeln können, aber dabei sein ist alles und wir wünschen ihnen dafür alles Gute.
 
Karin Henn

Endstand Württembergische Meisterschaften U19 männlich
1. Manuel Harms (VfB Friedrichshafen) / Tim Stöhr (VFB Friedrichshafen)
2. Moritz Hirning (TG Nürtingen) / Benjamin Habermann (TG Nürtingen)
3. Hannes Dollmann (TSV Röttingen) / Thomas Bergold (Röttingen)
4. Paul Gehringer (TSV Röttingen) / Lorenz Dollmann (TSV Röttingen)

Endstand Württembergische Meisterschaften U19 weiblich
1. Rebecca Henn (TV Niederstetten) / Lena Bergold (TV Niederstetten)
2. Julia Roman (TV Niederstetten) / Sonja Krieger (TV Niederstetten)
3. Lisa Heilmann (TV Niederstetten) / Hannah-Laura Betz (TSV Niederstetten)
4. Jule Schindler (Tv Niederstetten) / Laura Rienecker (TV Niederstetten)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan