headerphoto

VfB Friedrichshafen: Zenit Kazan, Posojilnica Aich/Dob sowie Olympiacos Piraeus warten in der Champions League

Stefan Mau (Manager VfB Friedrichshafen), Martin Micheu (Sportdirektor Aich/Dob), Chrisxina Chiligkiri und Nikos Mdaouvalos (Organizing Olympiacos Piraeus), Lenar Shamsutdinov (Organizing Director Zenit Kazan) (Fotohinweis: Gesa Katz)
 
Es wurde gelost in der Wiener Hofburg: der VfB Friedrichshafen trifft in der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League auf Zenit KAZAN (Russland), Posojilnica AICH/DOB (Österreich) sowie Olympiacos PIRAEUS (Griechenland). Für den VfB Friedrichshafen ist es die 16. Teilnahme. Damit sind die Häfler Europas einziger Verein, der seit der Gründung der Champions League 1999 ununterbrochen in der Königsklasse antritt.
 
Friedrichshafen (gek). Lange Zeit sah es nach dem Loswunsch von VfB-Manager Stefan Mau aus – doch dann kam alles ganz anders: der VfB Friedrichshafen trifft in der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League in der Gruppe D auf Zenit KAZAN (Russland), Posojilnica AICH/DOB (Österreich) sowie Olympiacos PIRAEUS (Griechenland). Zum dritten Mal seit 2011 treffen die Häfler in der Vorrunde auf den amtierenden russischen Meister. „Mit Zenit haben wir eine sehr attraktive Mannschaft mit vielen bekannten Gesichtern in der Gruppe“, sagt Mau. „Olympiacos ist eine Traditionsmannschaft, mit der wir gute Erfahrungen gemacht haben und Aich/Dob als Newcomer ist für uns die Unbekannte in der Gruppe.“
 
Bereits seit 16 Jahren gibt es die Volleyball Champions League in Europa und genauso lange nimmt der VfB Friedrichshafen an diesem Wettbewerb teil. Er ist der einzige Klub aus ganz Europa, der ununterbrochen in der Königsklasse spielt. 2007 feierten die Häfler mit einem Sieg in der Champions League ihre bislang erfolgreichste Saison. „Es macht uns stolz und es ist eine Auszeichnung für unsere Mannschaften, dass wir einmal mehr in Europas Königsklasse auftreten dürfen“, sagt Jürgen Hauke, Geschäftsführer der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH. „Wir freuen uns auf die kommende Saison mit attraktiven Spielen.“
 
Insgesamt 28 Teams aus 16 Nationen nehmen in der kommenden Saison an der Champions League teil. Vom 5. November (+/- 1 Tag) bis zum 27. Januar 2015 treten diese zunächst in sieben Vierergruppen in Hin- und Rückspielen gegeneinander an. Alle Erst- und die besten fünf Zweitplatzierten qualifizieren sich für die erste Play-off-Runde der besten zwölf Mannschaften am 11. und 18. Februar 2015 (jeweils +/-1 Tag). Da der Ausrichter des Final Four aus dieser Gruppe bestimmt wird und damit bereits für die Endrunde gesetzt ist, erreicht ein weiterer Gruppenzweiter die Play-off-Phase. Die zweite Play-off-Runde der besten Sechs wird am 4. und 11. März 2015 (jeweils +/- 1 Tag), das Final Four am 28./29. März 2015 ausgetragen.

Quelle: Gesa Katz, VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan