headerphoto

Tolle Platzierungen bei der Beach-DM U20 in Grimma

Vom 13.-15. Juni 2014 fand die Deutsche Beach-Meisterschaft der U20 in Grimma statt. Mit den  männlichen Teams Hammer/Sandmaier, Harms/Stöhr und Haußmann/Schippmann waren drei hoffnungsvolle Kandidaten für vordere Platzierungen am Start.
 
Harms/Stöhr konnten sich in ihrer Gruppe souverän den Gruppensieg sichern und qualifizierten sich direkt für das Achtelfinale. Hammer/Sandmaier waren gezwungen sich in einer Zwischenrunde für das Achtelfinale zu qualifizieren nachdem sie in ihrer Gruppe den 2. Platz belegten, die an Nummer 1 gesetzten Göbert/Stadie waren nicht zu schlagen.
 
Haußmann/Schippmann hatten es in ihrem ersten Gruppenspiel mit dem Nationalteam-Duo Hebling/Reimann zu tun und zeigten teilweise fehlerfreies und glänzendes Beachvolleyball. Steffen Haußmann hatte sich auf die zunächst ungewohnte Annahmerolle eingestellt, Timon Schippmann an die Zuspielerrolle. Die weiteren Gruppenspiele konnten ebenfalls gewonnen werden und man qualifizierte sich als Gruppensieger für das Achtelfinale.
 
Im Achtelfinale kam es zum BaWü-Duell zwischen Harms/Stöhr und Hammer/Sandmaier, dass die erfahreren Hammer/Sandmaier für sich entscheiden konnten. Somit blieb für Harms/Stöhr ein 9. Platz in der Endabrechnung. Hammer /Sandmaier mussten dann im Viertelfinale gegen die an 2 gesetzten Thole/Wittmüss ran und verloren trotz heftiger Gegenwehr, bevor sie sich im letzten Spiel einen tollen 5. Platz sicherten.
 
Das Duo Haußmann/Schippmann zog klar ins Viertel- und ins Halbfinale ein, traf dort aber auf den auf 3 gesetzten U19 Weltmeister von 2013 Moritz Reichert mit seinem Partner Georg Wolf. Haußmann/Schippmann fanden im Halbfinale nie zu ihrem Spiel und verloren mit ihrer schlechtesten Turnierleistung eindeutig.

 
Im Spiel um Platz 3 war das Halbfinale vergessen und man gewann den ersten Satz klar und deutlich gegen Thole/Wittmüss, nach diesem überlegen Satz lies die Konzentration nach und ein dritter Satz musste die Entscheidung bringen. Den holten sich Haußmann/Schippmann und belegten nach einem 5. Platz bei der U17 2011 und einem 4. Platz bei der U18 2012 nach einem Jahr Beachpause in 2014 erstmals einen Podestplatz bei einer deutschen Meisterschaft im Sand.
 
Wenn man bedenkt mit wie wenig Beachtrainig gute Platzierungen von den BaWü Teams bei deutschen Meisterschaften belegt werden, sind die Ergebnisse nicht hoch genug einzuordnen. Grimma war für die BaWü-Jungs aufjedenfall eine Reise wert.
 
Bernd Haußmann



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan