headerphoto

European League: Giovanni Guidetti freut sich auf "Doppelpack" in Stuttgart

Elegant zum Sieg in Montreux und zu zwei Siegen in Stuttgart!? Mareen Apitz (links) bedient Christiane Fürst (Fotohinweis: Montreux Volley Masters)
 
Am 7./8. Juni (ab 15.30 Uhr) geben in der Stuttgarter Porsche-Arena auch die Vize-Europameisterinnen des Vorjahres endlich ihre Visitenkarte in Deutschland ab. Dann treffen die DVV-Frauen in der European League auf Außenseiter Spanien. Und das deutsche Team kommt mit einer tollen Empfehlung: dem Turniersieg beim hochkarätig besetzten Event in Montreux/SUI. Tickets gibt es bei www.easyticket.de und www.ticketmaster.de
 
Bundestrainer Giovanni Guidetti kommt auch wenige Tage danach noch ein wenig ins Schwärmen, wenn er von den Siegen gegen die Top Ten-Teams aus der Dominikanischen Republik, Japan, China und USA spricht. Gleichzeitig zeigt er sich als hervorragender „Verkäufer“ seines Sports: „Wir haben in Montreux echt gut gespielt, und wir wollen auch vor unseren Fans gut spielen. Ich finde das Wochenende super! Wer den Volleyballsport liebt oder daran interessiert ist, hat die Möglichkeit zu sehen, wie ähnlich, aber gleichzeitig auch, wie unterschiedlich der Frauen- und Männer-Volleyball ist. Beide deutschen Nationalteams sind in den Top Ten der Weltrangliste, Deutschland kann stolz auf diese Teams sein.“
 
Die beiden Partien gegen Spanien nimmt der „Maestro“ genauso Ernst wie die Spiele gegen die Konkurrenz in Montreux: „Wir wollen da anknüpfen, wo wir aufgehört haben und mit Disziplin, Konzentration und Spaß spielen!“ Gegner Spanien scheiterte vor kurzem in der EM-Qualifikation an der Tschechischen Republik, Slowenien und Montenegro und ist in Stuttgart klarer Außenseiter. Dennoch sagt Guidetti: „Für Spanien ist die European League der einzige Höhepunkt in dieser Saison. Deswegen müssen wir aufpassen. Ich rechne mit einer jungen Mannschaft, die nichts zu verlieren hat.“
 
Weitere Gegner in der Vorrundengruppe sind Griechenland und Polen, diese beiden Teams treffen parallel in Polen aufeinander.
 
Der deutsche Kader für Stuttgart
Zuspiel: Mareen Apitz (Cannes/FRA), Kathleen Weiß (Bergamo/ITA)
Diagonal: Margareta Kozuch (Azeryol Baku/AZE), Louisa Lippmann (Dresdner SC)
Mittelblock: Christiane Fürst (Eczacibasi Istanbul/TUR), Stefanie Karg (Dresdner SC), Wiebke Silge (USC Münster)
Außenangriff: Maren Brinker (Montichiari/ITA), Heike Beier (Bielsko-Biala/POL), Jennifer Geerties (Rote Raben Vilsbiburg), Laura Weihenmaier (Ladies in Black Aachen)
Libero: Lenka Dürr (Igtisadchi Baku/AZE)
 
Der Spielplan in Stuttgart
07.06.: GER-FRA (15.30, Männer) / GER-ESP (19.00, Frauen)
08.06.: GER-ESP (15.30, Frauen) / GER-FRA (19.00, Männer)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan