headerphoto

U13-Volleyballer des VfB Friedrichshafen stehen zweimal auf dem Treppchen



Am 31.5. war der TSV Laupheim Gastgeber der Württembergischen Meisterschaften der männlichen U13. 12 Mannschaften aus allen Bezirken kämpften in der Vorrunde in 3er Gruppen um den Vierfinaleinzug. 
 
Erwartungsgemäß setzen sich hier die Favoritenteams aus Rottenburg, Ellwangen, Fellbach, Friedrichshafen, Sindelfingen und Dettingen durch. In engen und spannenden Duellen qualifizierten sich dann die beiden Mannschaften vom VfB Friedrichshafen, der TV Rottenburg 1 und der VfL Sindelfingen für die Halbfinals. Während sich hier der VfB 1 mit 2:0 souverän gegen Rottenburg durchsetzte, musste in der anderen Paarung der Tiebreak entscheiden. Nachdem Sindelfingen den ersten Durchgang eindeutig dominierte, konnte der VfB 2 zwar ausgleichen, aber der Tiebreak war dann wiederum eine klare Angelegenheit für Sindelfingen, die nach diesem Sieg verdientermaßen ins Endspiel einzogen. 
 
Im Spiel um Platz drei mussten Rottenburg und Friedrichshafen 2 in den Tiebreak. Hier sah der VfB bei Spielstand von 13:9 schon wie der sichere Sieger aus, aber Rottenburg konnte mit großem Einsatz ausgleichen und hatte sogar einen Matchball. Aber der VfB 2 schlug zurück, glich aus und sicherte sich den Satz und damit Platz 3. Im Finale zeigten dann die VfBler ihr bestes Volleyball. Obwohl sich Sindelfingen nach Leibeskräften wehrte konnten auch sie dem VfB keinen Satz abringen, so dass sich am Ende die Häfler verdientermaßen den Titel sicherten.
 
Walter Junginger, TSV Laupheim
 
 
U13-Volleyballer des VfB Friedrichshafen stehen zweimal auf dem Treppchen
 
So sehen Sieger aus: Hinten von links: Trainer Helmut Zirk, Jannik Brentel,  Valentin Altenried,  Adrian Jammer, Luca Abberger, Julian Huhn, Trainer Marcus Hornikel (hinten). Vorne von links: Trainer Jürgen Jammer, Yannik Abberger, Max Prammer, Lenni Littmann, Moritz Hauke (Fotohinweis: privat)
 
Friedrichshafen (gus) – Toller Erfolg für die U13-Volleyballer im VfB Friedrichshafen bei der Württembergischen Meisterschaft in Laupheim. Mit einem ersten und dritten Platz bestätigten die Spieler eindrucksvoll die gute Häfler Jugendarbeit.
 
Die von Jürgen Jammer trainierte Mannschaft VfB Friedrichshafen I mit Jannik Brentel, Adrian Jammer, Lenni Littmann, Max Prammer und Valentin Altenried zog ohne Satzverlust ins Finale ein und erspielte sich hier mit einem 2:0-Erfolg gegen VfL Sindelfingen den Titel. 
 
Schwerer tat sich verständlicherweise VfB II, denn dahinter verbarg sich die U12 des VfB Friedrichshafen und somit die jüngste Mannschaft des Turniers. Dennoch zogen sie Moritz Hauke, Julian Huhn, Luca und Jannik Abberger als Gruppensieger in die Zwischenrunde ein, wo sie auf SV Fellbach trafen. Dank entscheidender taktischer Tipps von Trainerurgestein Helmut Zirk drehten die Häfler das Spiel zu ihren Gunsten. Im Spiel um Platz 3 mobilisierten sie gegen TV Rottenburg I alle Kräfte und gewannen mit 2:1 (25:12, 25:27, 16:14). „Es ist viel mehr rausgekommen, als wir am Morgen erwartet haben“, freute sich Trainer Marcus Hornikel nach dem Turnier über die Bronzemedaille. 
 
Sowohl VfB I mit Trainer Jürgen Jammer als auch VfB II haben sich so auch zwei Startplätze bei der Süddeutschen Meisterschaft Ende Juni in Ochsenhausen gesichert. 
 
Gunthild Schulte-Hoppe



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan