headerphoto

U14-Jungs des TV Rottenburg fahren zur Deutschen Meisterschaft


„Mömlingen wir kommen!“ - die U14-Jungs des TV Rottenburg fahren zur Deutschen Meisterschaft (Fotohinweis: C. Kunze)

Als Württembergische Meister machten sich die U14-Jungs des TV Rottenburg auf zu den Süddeutschen Titelkämpfen in Freiburg und zählten damit neben dem VfB Friedrichshafen, der FT Freiburg und dem TV Bühl zum Favoritenkreis. Nach einer überlegenen Vorrunde, Nervenstärke in der Zwischenrunde und Coolness in den finalen Begegnungen gegen Bühl und Friedrichshafen hieß der Sieger am Ende TV Rottenburg. Das Team von Jürgen Kratzeisen fährt damit als einziger Vertreter Baden-Württembergs zu den Deutschen Meisterschaften im Mai ins bayerische Mömlingen.
 
Als Gruppensieger in die Zwischenrunde
Mit einem großen Elternfanblock im Rücken startete der TVR gegen den USC Konstanz und die FT Freiburg 2 in die Gruppenphase. Gleich im Spiel gegen Konstanz zeigte sich, dass es bei diesem Turnier keine leichten Gegner geben würde. Trotz eines 7:14-Rückstands behielt die Mannschaft die Nerven, fand langsam zu ihrem Spiel und konnte diesen Satz noch knapp mit 27:25 gewinnen. Das Team hielt die Konzentration hoch und gewann den zweiten Durchgang sicher mit 25:17. Im Gruppenspiel gegen Freiburg 2 konnten dann auch die Spieler ins Turnier eingreifen, die gegen Konstanz noch nicht auf dem Feld standen. Im zweiten Satz bekam auch Hauptangreifer Markus Hieber eine Pause. Es sollte seine einzige im Turnier bleiben. Die Partie ging mit 2:0 klar an den TVR.
 
Nervenstärke gegen die FT Freiburg
Um die Endrunde der besten drei Teams zu erreichen, musste das Überkreuzspiel der Zwischenrunde unbedingt gewonnen werden. Nach normalem Verlauf hätte der Gegner die TSG Tübingen sein müssen, doch die siegten mit einem Ballpunkt mehr überraschend gegen Freiburg. Damit kam es zum Duell mit dem Südbadischen Meister und Mitfavoriten aus dem Breisgau. Die FT Freiburg zeigte ihr bestes Volleyball im gesamten Turnier und gewannen Durchgang eins klar mit 25:18. Doch wieder behielt Rottenburg die Nerven, kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte die Partie mit 25:22 und 15:12 noch gewinnen.
 
Frische Kräfte und ein harter Angriff gegen Bühl
In der Endrunde gegen den TV Bühl lag man gleich 1:8 zurück. Aber eine Auszeit und frische Kräfte mit Malte und Simon, die gegen Freiburg nicht spielten, brachten die Wende. Als dann am Ende Bühl wieder auf 23:24 heran kam und Markus den Ball vorne in der Mitte zuspielen musste und leider nicht angreifen durfte, kam Jonathan ins Spiel für den Angriff. Gute Annahme, Überkopfpass von Markus und ein blockfreier harter Angriff von Jonathan beendeten den Satz. Auch im zweiten Abschnitt kämpfte der TVR mit vollem Einsatz und gewann 25:22.
 
Satzgewinn gegen Friedrichshafen reicht zur Quali für die DM
Nach der Niederlage des VfB Friedrichhafen gegen Bühl war klar, dass ein Satzgewinn im Spiel gegen den Rivalen vom Bodensee ausreichen würde, um Platz eins zu belegen. „Die Jungs waren heiß, dafür habe ich gesorgt“, so Trainer Jürgen Kratzeisen. Sie wollten unbedingt gleich den ersten Satz nach Hause holen und starteten dementsprechend ins Spiel. So setzte man sich auf 18:11 ab und alles sah schon nach dem sicher gewonnen Satz aus. Doch plötzlich stand des es 19:19. Friedrichshafen nutzte geschickt die Phase, da Angreifer Markus Hieber auf der Hinterposition spielen musste. Aber wieder behielt Rottenburg die Nerven und der Jubel von Spielern, Eltern und Trainer war riesig, als der Satz 25:23 gewonnen war. Der VfB holte sich am Ende noch mit 2:1 den Sieg, doch der Jubel von Rottenburger Spielern, Trainern und Eltern kannte keine Grenzen. 
 
Markus Hieber als Spieler des Turniers
Rottenburg hatte mit Markus Hieber den besten Spieler der Süddeutschen Meisterschaften in ihren Reihen, der über das gesamte Turnier wenige Fehler machte und im Angriff kaum zu bremsen war. Dahinter stand ein Team, das sehr ausgeglichen besetzt war. So konnte Trainer Kratzeisen variabel wechseln; ein echtes Plus gegenüber der Konkurrenz: „Mömlingen wir kommen!“
 
Quelle: TV Rottenburg



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan