headerphoto

U18-Volleyballer des TV Rottenburg kämpfen ums DM-Ticket

Am Samstag kommt es ab 11 Uhr in der Rottenburger Otto-Locher-Halle zum Aufeinandertreffen der sechs besten U18-Volleyballteams aus Baden-Württemberg. Auf der Süddeutschen Meisterschaft werden die zwei Tickets für die Deutschen Meisterschaften im Mai in Hamburg vergeben. Die Mannschaft des TVR hat gegen die starke Konkurrenz aus Friedrichshafen und Freiburg lediglich Außenseiterchancen. „Aber auch das sind Chancen vor heimischem Publikum“, so Trainer Thomas Welz. Neben den drei Top-Teams kämpfen noch der Heidelberger TV, der USC Konstanz und der TV Eberbach um das Weiterkommen.
 
"Wir müssen am Limit spielen und im Aufschlag und Angriff alles riskieren. Jetzt gibt es keinen Grund mehr, mit irgendetwas zurückzuhalten", fordert Welz die optimale Einstellung seines Teams. Die Generalprobe gegen den VfB auf der Württembergischen Meisterschaft vor sechs Wochen war kein Glanzlicht. Ohne dass der Konkurrent vom Bodensee wirklich gefordert war, setzte es eine klare Niederlage. "Das wird sich so nicht wiederholen. Die Jungs haben in der Aktivenrunde der Bezirksliga und im Pokal die letzten 13 Spiele gewonnen, zumeist im Tiebreak. Also, die können auch beißen und haben die Nerven unter Kontrolle", schätzt Co-Trainer Ingo Straten die mentale Fitness seines Teams ein.
 
Die sechs Mannschaften werden auf zwei Gruppen verteilt, wobei Meister und Vizemeister der jeweiligen Landesverbände in der jeweils anderen Gruppe spielen. Somit kommt es nicht bereits in der Vorrunde zum Duell gegen Friedrichshafen, sondern frühestens im Halbfinale. Dafür können die badischen Landesmeister Süd und Nord, FT Freiburg und Heidelberger TV, die Kontrahenten in der Gruppenphase sein. "Wir schauen auf uns und wissen um unsere Stärke. Wir haben einen spielstarken Kader, das ist den Gegnern auch klar", so André Kette, der als weiterer Co-Trainer die körperliche Fitness im Blick hat.
 
Zuschauer sind sehr willkommen, zumal ein zwanzigköpfiges Orga-Team für eine optimale Betreuung sorgt. Wer die Otto-Locher-Halle kennt, der weiß um die sehr bescheidenen Sichtverhältnisse auf dem Oberrang. Deshalb ist an diesem Tag der Aufenthalt am Rande der Spielfelder erlaubt, sofern der Weg vorab über die Schuh-Schmutzfänger führt.
 
Ingo Straten, TV Rottenburg



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan