headerphoto

Finalturnier der Grundschulmannschaften offenbart hohes Potential


Tolle Kulisse, toller Sport und tolle Kinder. Zum insgesamt fünften Mal fand am Dienstag 19. Juli der VLW-Grundschulcup statt. Dieses Jahr konnten die jungen Volleyballer das Turnier, das gleichzeitig auch als RP-Finale Tübingen durchgeführt wurde, in der ZF Arena Friedrichshafen spielen.
 
Andreas Elsäßer, Volleyball Grundschul–Beauftragter des Regierungspräsidiums Tübingen konnte acht Schulen mit insgesamt 17 Tandem-Mannschaften willkommen heißen. Die Schulen hatten sich in den Kreisturnieren für das Finalturnier empfohlen. In der zum Kleinfeldvolleyballparadies umgestalteten Bundesliga Arena spielten die Grundschüler mit besonderem Regelwerk, größtenteils vereinfachte Regeln, zwei gegen zwei. Auf neun Feldern gleichzeitig wetteiferten alle Mannschaften gegeneinander. Das Besondere an der Turnierform stellte Turnierorganisator gleich zu Beginn in seinen Begrüßungs- und Regelerläuterungen für alle Teilnehmer und die mitgereisten Betreuer heraus: Die Spiele finden alle ohne Schiedsrichter statt, das heißt die beiden beteiligten Mannschaften müssen beispielsweise vor jedem Spielzug den Spielstand benennen. Und erstaunlicherweise funktioniert dieses Prinzip schon seit vielen Jahren, sind es die jungen Sportler doch fast schon gewöhnt und erzieht zu großen Teilen auch zum fairen Sporttreiben.

Auffallend und von allem Betreuern und mitgereisten Eltern attestiert war das hohe Niveau, das von den jungen Sportlerinnen und Sportlern gezeigt wurde: Lange Spielzüge, strukturierter Spielaufbau, Angriffs- und Verteidigungsaktionen, aber auch grundtaktisches Vorgehen bestimmten die vielen spannenden Matches. Nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit standen dann die Sieger fest und in einer stimmungsvollen Siegerehrung, die von Andreas Elsäßer und dem neuen Volleyball Beauftragten des Regierungspräsidiums Tübingen Jörg Bregler durchgeführt wurden, konnte jedes Kind ein Turnier T-Shirt mit nach Hause nehmen.
 
Als RP-Sieger trug sich die Grundschule Wurmlingen in die Siegerliste ein, während als bestes Tandem ein Team der Grundschule Horgenzell geehrt wurde. Am Ende des Turnieres war sich Organisator Elsäßer sicher, dass sich bei diesem Turnier schon einige Talente von morgen präsentiert haben. Der Erfolg gibt den Organisatoren Recht. Wieder haben viele junge Volleyballerinnen und Volleyballer den Grundstein für ein hoffentlich viele Wettkampfjahre gelegt.
 
Das Ergebnis:
1. Grundschule Wurmlingen
2. Jörg Syrlin Grundschule Ulm
3. Grundschule Horgenzell
3. Grundschule Fischbach
5. Bildungszentrum St. Konrad Ravensburg
6. Grundschule Waldburg
7. Grundschule Markdorf
8. Grundschule Brochenzell
 
Jörg Bregler



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender