headerphoto

VfB Friedrichshafen: Jeder Kilometer hat sich gelohnt

Über 1200 Kilometer Busfahrt nahmen die Fans des VfB Friedrichshafen am vergangenen Wochenende auf sich, um ihre Mannschaft zum Sieg gegen Dresden zu schreien. Aufgrund des klaren 3:0 gegen den Aufsteiger und eines rundum gelungenen Rahmenprogramm mit Besuch auf dem Dresdener Striezelmarkt, war die Reise der Bluebears ein voller Erfolg.
 
Die Bilanz eines Wochenendes: 1238 gefahrene Kilometer, sechs Pausen, ein bejubelter Auswärtssieg, diverse Glühweinverkostungen auf dem Striezelmarkt und eine Fangemeinde, die noch enger zusammengerückt ist. „Mit Euch“, sagte VfB-Fanbeauftragter Rudi Krafcsik, als er sich kurz vor Friedrichshafen von allen verabschiedete, „fahre ich jederzeit wieder.“ Über 50 Bluebears, die Fans des VfB Friedrichshafen, krabbelten am frühen Samstagmorgen aus ihren Betten, um es ihren Volleyballstars gleich zu tun und nach Dresden aufzubrechen.
 
Dort angekommen ging es nach der Zimmeraufteilung gleich weiter in die S-Bahn, die die Bluebears in die Innenstadt zum Altmarkt brachte. „Linie sieben, Linie acht und mit der Linie zwei geht es dann in die Halle“, erklärte Fan Maria und alle folgten. Pünktlich um 19 Uhr strömten die Fans aus allen Himmelsrichtungen in die Margon Arena und versammelten sich in Block I um den VfB lautstark anzufeuern.
 
Der Ausflug sollte sich lohnen. Nach knapp einer Stunde Bundesliga-Volleyball bejubelten die Bluebears den Sieg ihrer Mannschaft. Allen Strapazen zu trotz – immerhin waren die Fans seit 20 Stunden auf den Beinen – feierten sie gemeinsam mit den Spielern den Anschluss an die Tabellenspitze.
 
Während das Team direkt nach dem Spiel die Reise antrat, blieb für die Bluebears ein Abend bei vorweihnachtlichem Treiben in Dresden, um nach ein paar Stunden Schlaf am Sonntag wieder mit dem Bus gen Friedrichshafen aufzubrechen. Schon auf den ersten Kilometern war klar: so eine Reise wird es wieder geben. „Wir wissen nicht, ob Dresden in der Liga bleibt“, so Krafcsik. „Aber sollten wir wieder ein Auswärtsspiel in Dresden haben, werden wir erneut hinfahren. Ob mit oder ohne Striezelmarkt ist egal, Dresden ist immer eine Reise wert.“
 
Nach dem Sieg in Dresden blicken die Häfler Volleyballer optimistisch auf das ausstehende Programm. Am Samstag (22.12, 19.30 Uhr) empfangen sie im Spitzenspiel die Berlin Recycling Volleys und wollen an die gezeigte Leistung anknüpfen. Und auch ohne 1200 Kilometer auf dem Buckel werden die Bluebears am Samstag ihre Mannschaft in der ZF Arena anfeuern – und alles dafür geben, ihren Verein zum Sieg zu jubeln.
 
Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen
Bundesliga: 22.12.2012 (19.30 Uhr) VfB Friedrichshafen – Berlin Recycling Volleys
Bundesliga: 11.01.2013 (20 Uhr) VfB Friedrichshafen – VCO Berlin
Bundesliga: 12.01.2013 (19.30 Uhr) VfB Friedrichshafen – TV Bühl
 
Gesa Katz, Pressestelle VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan