headerphoto

Olympiasieger: Zweiter Platz bei "Mannschaft des Jahres"


Bild

Ganz oben in London, bei der Wahl zu Deutschlands „Mannschaft des Jahres“ auf einem sensationellen zweiten Platz: Julius Brink und Jonas Reckermann (Fotohinweis: FIVB)

Überragender Abschluss eines phantastischen Jahres und ein noch nie da gewesener Erfolg für den deutschen Volleyballsport bei der wichtigsten Sportlerwahl Deutschlands: Julius Brink/Jonas Reckermann belegten bei der Wahl zu Deutschlands „Mannschaft des Jahres“ den hervorragenden zweiten Platz. Sieger wurde der Deutschland-Achter, den dritten Platz belegten die Hockey-Herren.

Jonas Reckermann meinte zu dem Ergebnis: „Das ist ein toller Abschluss eines unfassbar schönen Jahres. Gratulation an den Ruder-Achter – der absolut verdient auf dem 1. Platz gelandet ist. Wir reihen uns gerne und stolz dahinter ein und gratulieren allen erfolgreichen Mannschaften des Jahres 2012!“

Für Brink/Reckermann war es ein sportlich und privat spannendes sowie äußerst erfolgreiches Jahr: Neben dem Olympiasieg hatten die beiden Beacher zuvor EM-Gold geholt, nachdem sie wochenlang aufgrund einer Schulterverletzung von Reckermann tatenlos zusehen mussten. Nach dem Triumph von London gab es mit der Geburt von Reckermanns Sohn Emil sowie der Hochzeit von Brink zwei weitere absolute Highlights. 

Die deutschen Sportjournalisten, die wahlberechtigt waren, hatten eine klare Richtung vorgegeben: Olympia-Gold vor dem „Rest“. Denn auf den weiteren Plätzen folgten vor allem Vereins-Teams, die mit Double bzw. Tripple für tolle Erfolge gesorgt hatten.

Bei der Wahl wurden – anders als in den Jahren zuvor – lediglich die drei Erstplatzierten genannt und auf die Bühne gebeten. Dort legten die ersten europäischen Beach-Volleyball Olympiasieger zum wiederholten Male ein Glanzstück ab, antworteten schlagfertig und humorvoll auf die Fragen der ZDF-Moderatoren Rudi Cerne und Katrin Müller-Hohenstein und machten einen durchweg professionellen und sympathischen Eindruck. Der „Höhepunkt“ war, als Brink auf die Frage von Müller-Hohenstein, welches das schönere Gold sei, die Medaille von London oder der Ehering? antwortete: „Sie waren doch auch einmal verheiratet, oder?“ Der Saal tobte…

Die Wahl bei den Mannschaften war die „engste“, die Sieger bei Sportlerin (Magdalena Neuner/Biathlon, vor Angelique Kerber/Tennis und Lilli Schwarzkopf/Siebenkampf) und Sportlern (Robert Harting/Diskus, Sebastian Vettel/Formel 1, Marcel Nguyen/Turnen) fiel deutlicher aus. 

Vorher hatten Brink/Reckermann bei den Wahlen in NRW und Berlin Platz eins bzw. zwei belegt.

Die Top Ten der Mannschaften
Ruder-Achter 3003 
Brink/Reckermann 2603
Hockey-Herren 2071
Borussia Dortmund 1965
THW Kiel 1401
Biathlon-Frauenstaffel 585
Vielseitigkeits-Equipe 535
Rollstuhl-Basketballteam Frauen 428
Savchenko/Szolkowy 331
Brose Baskets Bamberg 283

Der sympathische Auftritt der Beach-Boys zu sehen in der ZDF-Mediathek (ab 94.00).



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan