headerphoto

Baden-Württemberg-Derby im Viertelfinale des DVV-Pokals: Krimi vorprogrammiert

Nach dem beeindruckenden 3:0-Heimsieg über den Moerser SC am Samstag, steht am Mittwoch, 28.11.2012 um 20 Uhr bereits das nächste Heimspiel für den TV Rottenburg auf dem Programm. Im Viertelfinale des Deutschen Pokalwettbewerbs ist der badische Kontrahent TV Ingersoll Bühl zu Gast in der Paul Horn-Arena in Tübingen. „Bühl brennt auf die Revanche und wir wollen unseren Sieg aus der Ligabegegnung bestätigen und ins Halbfinale einziehen“, sagt TVR-Manager Jörg Papenheim.

Das „Baden-Württemberg-Derby“ zwischen dem TV Rottenburg und dem TV Ingersoll Bühl gab es bereits Ende Oktober an gleicher Stelle. Damals lieferten sich die beiden Kontrahenten wie so oft einen erbitterten Kampf – am Ende triumphierten die Württemberger denkbar knapp mit 3:2. Dieser Sieg gab Rottenburg viel Selbstvertrauen und Auftrieb für die weiteren Spiele, die ambitionierten Badener brauchten noch etwas, um in die Saison zu finden. Spätestens nach dem 3:2-Erfolg am Samstag gegen Düren scheinen die Bühler sich gefunden zu haben und gehen als Favorit in das Pokalspiel.

Den Grund für den Aufschwung bei Bühl sieht Jörg Papenheim unter anderem in der Nachverpflichtung vom 80-maligen dänischen Nationalspier Axel Jacobsen. „Bühl hat jüngst einen exzellenten Zuspieler zurückgeholt, seither läuft es bei ihnen besser. Gegen Düren haben sie am Samstag gezeigt, dass sie im Aufwind sind.“ Zudem wird die hoch gehandelte Mannschaft nach der unerwarteten Auftaktniederlage in Tübingen auf eine Revanche aus sein. „Sie werden versuchen, diesen Stachel aus ihrem Fleisch zu ziehen. Wir sind also gewarnt“, beschreibt Papenheim die Situation.

Der TVR ist derzeit auch gut drauf, nach vier Siegen in acht Ligaspielen steht die Müller-Angstenberger-Truppe auf dem sechsten Rang. Vor heimischem Publikum mussten sich die Domstädter bisher nur dem Vizemeister Generali Haching geschlagen geben. „Wir sind sehr glücklich mit unserem Los, zum einen weil wir vor unserem Publikum antreten dürfen, zum anderen ist ein Derby gegen Bühl immer etwas Besonderes“, sagt TVR-Manager Jörg Papenheim, „zumal es dieses Mal sogar ein KO-Spiel ist, es geht also um alles oder nichts, der Gewinner steht im Halbfinale, der Verlierer ist raus. Wir wollen den Sprung ins Halbfinale schaffen“, gibt der TVR-Manager die Zielrichtung vor.

Die Bühler gehen mit viel Selbstbewusstsein ins Pokalspiel. „Wir werden von Spiel zu Spiel stärker. Die Mannschaft wirkt aggressiver und siegeshungriger. Jetzt müssen wir dieses Selbstvertrauen nur in den richtigen Momenten zeigen. Die Jungs arbeiten hart und sind ganz auf dieses schwere Spiel fokussiert“, gibt sich Ruben Wolochin, Trainer des TVB, kämpferisch. Dem TV Ingersoll Bühl steht der komplette Kader wieder zur Verfügung, nachdem sich am Wochenende auch Marvin Prolingheuer und Joel Bruschweiler zurück gemeldet haben.

Karten für das nächste Heimspiel am 28. November 2012 gegen den TV Ingersoll Bühl (Beginn: 20 Uhr, Paul Horn-Arena in Tübingen) gibt es online unter www.easy-ticket.de, bei über 80 Vorverkaufsstellen von Easy Ticket oder telefonisch unter 0711 / 2 55 55 55.

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

28.11.2012 Mittwoch 20:00 TV Ingersoll Bühl (Pokal) Paul Horn-Arena
30.11.2012 Freitag 20:00 VC Dresden Margon Arena

Philipp Vollmer, TVR Volleyball GmbH



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan