headerphoto

DVV Pokal 2012/2013: VfB steht im Viertelfinale des DVV-Pokal

Der VfB Friedrichshafen steht im Viertelfinale des DVV-Pokal: In 68 Spielminuten gewannen die Häfler am Mittwochabend gegen die Netzhoppers KW-Bestensee mit 3:0 (23:25, 25:19, 25:22). Vor 1000 Zuschauern in der ZF Arena ließen sie keine Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen.

2012_11_7_internet
Der Blick geht auf den Ball: Nikola Jovovic und Joao José auf dem Weg zum nächsten Punkt (Fotohinweis: Günter Kram)
 
Vor allem im Angriff – hier brachten die Häfler den Ball 41 Mal im Spielfeld der Netzhoppers unter, während die Netzhoppers nur 19 Punkte erzielten, war der VfB überlegen.
 
Mit Yannick Harms und Victor Batista über Außen, Joao José und Max Günthör im Mittelblock, Nikola Jovovic im Zuspiel, Ventzislav Simeonov über Diagonal und Libero Nikola Rosic ließ der VfB keine Zweifel über den Siegeswillen aufkommen. Schnell gingen sie durch effektive Angriffe in Führung (8:3, 16:6) und ließen die Netzhoppers um die ehemaligen YoungStars Kevin Foyer und Patrick Steffen nicht ins Spiel kommen. Eine Aufschlagserie von Simeonov besiegelte den ersten Satzgewinn im Achtelfinale des DVV-Pokal (25:12).
 
Durchgang zwei (8:5, 16:15 ) und auch drei (8:7, )gestalteten sich jeweils bis zur zweiten Auszeit ausgeglichen, Friedrichshafen nahm den Druck aus dem eigenen Spiel und ließ die Netzhoppers lange am Spielgeschehen teilnehmen. Zwei Asse von Jose Rivera beendeten den ersten der beiden Sätze mit zwei Assen, während sie in Durchgang drei gleich Matchbälle benötigten, um den Sieg (25:22) einzufahren.
 
Damit steht der VfB im Viertelfinale des DVV Pokal. Der Viertelfinalgegner wird am Samstagabend (10. November) nach dem Bundesligaspiel der Frauen Alemannia Aachen gegen VC Wiesbaden live auf DVL-live.tv ausgelost.
 
Statistik:
VfB Friedrichshafen

Aufschlag 16 Punkte, Annahme 50% (27% perfekt), Angriff 41 Punkte (49%), Block 9 Punkte 

Rosic L, Denmark 1, Zass 4, Günthör 7, Jovovic 6, Rivera 4, Harms 8, José 11, Simeonov 8, Batista 7, nicht eingesetzt: Peter Trolle-Bonnesen, Zatko, Idi Thilo, Späth


VC Mitteldeutschland

Aufschlag 4 Punkte, Annahme 38% (17% perfekt), Angriff 19 Punkte (25%), Block 5 Punkte
Jankowski, Foyer 7, Kinder 2, Theißen, Kracht 4, Ratajzak L., Steffen 9, Heinecke 1, Rieke 1, Sprung 2, Rybnicek 2
 
Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen
Bundesliga: 9.11.2012 (19 Uhr) Netzhoppers KW Bestensee – VfB Friedrichshafen
Bundesliga: 10.11.2012 (19 Uhr) VCO Berlin – VfB Friedrichshafen
Champions League: 14.11.2012 (20.30 Uhr) Knack Roeselare (Belgien) – VfB FN
 
Gesa Katz, Pressestelle VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan