headerphoto

VfB Friedrichshafen: Vier Schritte bis zur Trophäe

VfB Friedrichshafen – Netzhoppers KW-Bestensee -Wenn die Volleyballer des VfB Friedrichshafen in den Wettbewerb um den DVV-Pokal einsteigen, trennen sie vier Schritte vom Titel. Die erste Aufgabe dabei: Das Achtelfinale gegen die Netzhoppers KW-Bestensee am Mittwoch (7. November, 20 Uhr) in der ZF Arena Friedrichshafen.
 
Wenn die Volleyballer des VfB Friedrichshafen in den Wettbewerb um den DVV-Pokal einsteigen, trennen sie vier Schritte vom Titel. Die erste Aufgabe dabei: Das Achtelfinale gegen die Netzhoppers KW-Bestensee am Mittwoch (7. November, 20 Uhr) in der ZF Arena Friedrichshafen.

block_2012_11_03_internet

Foto:Am Mittwoch starten Zuspieler Juraj Zatko und Mittelblocker Max Günthör in der DVV-Pokal 2013
F
otohinweis: Günther Kram
 

Friedrichshafen (gek). Blank geputzt steht der DVV-Pokal in der Geschäftsstelle des VfB Friedrichshafen in der ZF Arena. Jeden morgen geht VfB-Trainer Stelian Mocuelscu an ihm vorbei in sein Büro. „Klar wollen wir den Pokal verteidigen“, sagt er. „Jetzt, da wir ihn nach drei Jahren endlich wieder an den See geholt haben.“
 
Für die Volleyballer des VfB Friedrichshafen startet am Mittwoch der dritte Wettbewerb der Saison 2012/2013. Neben Bundesliga und Champions League steht nun auch der DVV-Pokal an. Am Mittwoch (7. November, 20 Uhr) empfangen sie im Achtelfinale des DVV-Pokals die Netzhoppers KW Bestensee. „Die Tendenz spricht für sich“, sagt VfB-Trainer Stelian Moculescu. „Wir dürfen die Mannschaft keinesfalls unterschätzen.“
 
Dennoch lässt er keinerlei Zweifel daran aufkommen, dass der Pokalsieg zusammen mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft die beiden wichtigsten Ziele für die Saison 2012/2013 sind. Die gesetzten Ziele sind jedoch auf verschiedenen Wegen zu erreichen. „Für einen Pokalsieg musst du nur vier Spiele gewinnen und hast den Pott“, sagt Moculescu. „In der Meisterschaft zählt jedoch das Gesamtergebnis der ganzen Saison.“
 
Den einen Wettbewerb damit höher als den anderen einzustufen kommt für den Trainer des VfB allerdings nicht in Frage. „Wenn du im Pokal verlierst, dann bist du draußen“, so Moculescu. „In jeder Runde müssen wir alles geben, sonst ist unser Wunsch schnell ausgeträumt.“ Alles geben ist somit auch am Mittwoch gegen die Netzhoppers KW Bestensee das Rezept zum Sieg.
 
Der Kontrahent rangiert in der Bundesliga derzeit auf dem achten Tabellenplatz, gewann allerdings gegen den CV Mitteldeutschland, gegen den die Häfler am vergangenen Samstag einige Startprobleme hatten. Setzt sich das VfB-Ensemble durch, steht am 28. November das Viertelfinale auf dem Programm. Auf welchen Kontrahenten Friedrichshafen dabei trifft, entscheidet sich am Samstag (10. November). Im Anschluss an das Frauen Bundesligaspiel VC Wiesbaden gegen Alemannia Aachen wird die Auslosung der Viertelfinals live auf DVL-live.tv übertragen.
 
Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen
Bundesliga: 9.11.2012 (19 Uhr) Netzhoppers KW Bestensee – VfB Friedrichshafen
Bundesliga: 10.11.2012 (19 Uhr) VCO Berlin – VfB Friedrichshafen
Champions League: 14.11.2012 (20.30 Uhr) Knack Roeselare (Belgien) – VfB FN

Gesa Katz, Pressestelle VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan