headerphoto

TV Rottenburg: Klarer 3:0-Erfolg gegen Deutschlands besten Nachwuchs

Mit einem 3:0-Erfolg (25:22, 25:14, 25:20) über den VCO Berlin im Gepäck machten sich die Rottenburger Erstligavolleyballer auf den Heimweg ihres „Road Trips to Berlin“. Gegen das starke Stützpunktteam des DVV mit den TVR-Talenten Phillip Trenkler und Jan Zimmermann in ihren Reihen lieferten die Rottenburger eine konzentrierte Leistung ab und schafften einen ungefährdeten Auswärtssieg. TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger stufte den Erfolg sehr hoch ein, „es war ein unglaublich wichtiger Sieg, andere Teams werden hier sicher noch ihre Schwierigkeiten haben.“
 
Vor etwa100 Zuschauer in der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz in Berlin, darunter viele TVR Anhänger, wollte der TVR nach der Niederlage am Samstagabend gegen die Netzhoppers unbedingt zwei Punkte einfahren. Dies ist der jungen Mannschaft eindrucksvoll gelungen. „Wir haben den VCO konstant unter Druck gesetzt und sie nicht zur Entfaltung kommen lassen“ analysierte Müller-Angstenberger, der mit Respekt in die Partie gegangen war. „Ziel unserer Reise nach Berlin war es, zwei Punkte mit nach Hause zu bringen, das ist uns gelungen.“
 
In der türkisfarbenen Halle tat sich Rottenburg im ersten Durchgang noch etwas schwer gegen die Juniorennationalmannschaft, bei der TVR-Talent Phillip Trenkler in der Startformation stand. Jan Zimmermann war zu Saisonbeginn noch erkrankt gewesen und war vorerst auf der Bank. Wie schon am Samstagabend punktete Diagonalangreifer Markus Pielmeier sehr konstant und war mit 15 Punkten wieder erfolgreichster Scorer seiner Mannschaft. Er erzielte mit seinem neunten Punkt der Begegnung den 25:22-Satzerfolg zur 1:0 Führung.
 
Der zweite Durchgang war eine klare Sache für den TVR, über 12:4 und 20:10 gelang ein deutlicher 25:14-Erfolg. Dies gab dem TVR-Trainer die Gelegenheit, seine Stammformation etwas zu schonen und den Youngstars Federico Cipollone, Sven Metzger und Nico Zager viel Einsatzzeit zu geben. Die Einwechslungen taten dem TVR-Spiel keinen Einbruch. „In dieser Phase waren wir sehr fokussiert und haben strategisch gut gearbeitet, Kompliment an mein Team“ sagte Müller-Angstenberger.
 
Im dritten Durchgang war der VCO wieder näher dran am TVR und hielt bis zur zweiten technischen Auszeit gut mit. Mit René Bahlburg und Michael Neumeister zurück auf dem Spielfeld, wurde Rottenburg wieder sicherer und brachte den Satz mit 25:20 „nach Hause“. Die vielen TVR-Fans (darunter die Ex-TVR-Spieler Gergely Chowanski und Tobias Zachrich) unter den Zuschauern durften den ersten Auswärtssieg ihres Teams feiern.
 
In Satz drei durfte Jan Zimmermann auch noch auflaufen und zeigte sein Können. Müller-Angstenberger war angetan von seinen ehemaligen Schützlingen („Phillip hat sehr gut gespielt und Jan hat’s auch gut gemacht, sie haben eine gute Zukunft vor sich“) und vergab an Außenangreifer Phillip Trenkler (Topscorer des VCO mit 15 Punkten) verdientermaßen die silberne Medaille des besten Spielers der gegnerischen Mannschaft. Bei Rottenburg holte sich Dirk Mehlberg die Goldmedaille ab.
 
Nach vier Saisonspielen steht der TVR mit 4:4 Punkten auf Tabellenplatz 6 und ist damit voll im Soll. „Die zwei Punkte heute tun sehr gut und waren schwerer einzuholen als man denkt. Wir haben unseren Fokus an diesem Wochenende auf dieses Spiel gerichtet und verdient gewonnen“ sagte Müller-Angstenberger zufrieden. Die nächsten Aufgaben für den TVR sind nicht einfach: In einer Woche kommt der Tabellenführer Düren in die Paul Horn-Arena, danach muss man gegen Haching und Friedrichshafen ran.
 
Karten für das nächste Heimspiel am 03. November 2012 gegen evivo Düren (Beginn: 20 Uhr, Paul Horn-Arena in Tübingen) gibt es online unter www.easy-ticket.de, bei über 80 Vorverkaufsstellen von Easy Ticket oder telefonisch unter 0711 / 2 55 55 55.
 
Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:
 
03.11.2012          Samstag              20:00                     evivo Düren                                      Paul Horn-Arena
10.11.2012          Samstag              20:00                     Generali Haching                            Paul Horn-Arena

Philipp Vollmer, TV Rottenburg



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan