headerphoto

Stuttgart gewinnt souverän den Regionalpokal Süd

Am Ende ist es wieder der MTV Stuttgart gewesen. Der Zweitligist war im Finale um den Regionalpokal wie schon im VLW-Pokal im Mai zu stark für die Drittliga-Frauen der TG Biberach. Die mussten sich diesmal in eigener Halle den Landeshauptstädtern klar mit 0:3 (22:25, 14:25, 13:25) geschlagen geben. Ins Endspiel waren die TG-Frauen zuvor durch einen 3:2 (19:25, 25:23, 26:24, 18:25, 15:7)-Halbfinalerfolg gegen den Ligakonkurrenten VSG Mannheim eingezogen, Stuttgart hatte sich gegen den TV Villingen mit 3:1 (25:14, 23:25, 25:20, 25:18) durchgesetzt.

Trotz der deutlichen Niederlage im Finale war TG-Trainer Markus Bertele mehr als zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge über beide Spiele hinweg. „Das was wir trainiert haben wurde super umgesetzt, darauf können wir aufbauen. Zwar haben uns am Ende nach den fünf Sätzen gegen Mannheim die Körner gefehlt, wichtig ist aber mit einem positiven Gefühl wieder in den Ligabetrieb einzusteigen“, sagte er.

Für das Halbfinale hatten die Biberacherinnen die VSG Mannheim zugelost bekommen. Damit kam es zur Neuauflage des Ligaspiels von vor zwei Wochen. In Mannheim hatte sich die TG nach hartem Kampf mit 3:1 durchsetzen können. Und auch das Pokalspiel war ein zähes Ringen. Obwohl beide Mannschaften immer wieder unnötige Fehler – vor allem im Aufschlag – produzierten, entwickelte sich ein spannendes Spiel über fünf Sätze hinweg. In einem ständigen Auf und Ab beider Teams gingen Durchgang eins und vier an die VSG, die Sätze zwei und drei sicherten sich die TG-Mädels. Die größere Nervenstärke und das bessere Händchen hatten im Tiebreak schließlich auch die Gastgeberinnen, die sich mit 15:7 klar durchsetzten und damit im Finale auf den MTV Stuttgart trafen.

Das Team aus der Landeshauptstadt hatte im Kampf gegen den Vertreter aus Südbaden, den TV Villingen, zwar immer wieder seine Schwierigkeiten, behielt aber letztlich mit 3:1 die Oberhand. Nichts zu holen war für Villingen im ersten Teil der Partie, der nach Annahmeschwierigkeiten beim Drittligisten mit 25:14 eine sichere Beute der Stuttgarterinnen war. Im zweiten Satz leistete sich der TVV wesentlich weniger Eigenfehler und war stärker in der Annahme. Etwas überrascht davon schien der MTV, der trotz Aufholjagd am Ende mit 23:25 verlor. Das brachte das Team von Trainer Dirk Sauermann aber nicht aus dem Konzept.
Durchgang drei und vier gingen dank größerer Durchschlagskraft und Vorteilen in der Block- und Feldabwehr mit 25:20 und 25:18 an Stuttgart.

Im Finale um den Regionalpokal Süd kam es damit zur Wiederholung des VLW-Pokalendspiels im Mai, das Stuttgart in Schwäbisch Gmünd knapp mit
3:2 für sich entschied. Daran war diesmal jedoch nicht zu denken. Zu deutlich war die Überlegenheit des MTV und so gelang es der TG nur im ersten Abschnitt mit dem Zweitligisten Schritt zu halten. Obwohl die Annahmen von Sandra Baier, Stefanie Kögel und Alisa Schwindt Zuspielerin Nina Rechtsteiner eine variable Passverteilung ermöglichten, fehlte es oft an Durchschlagskraft im Angriff. Dort setzten zwar setzten Tamara Ebenhoch, Sarah Schilling und Franziska Müller immer wieder Akzente, sahen sich aber in Stuttgarts Libera Andrea Hango einem echten Abwehrbollwerk gegenüber, das nur schwer zu knacken war. So musste sich die TG mit 22:25 knapp geschlagen geben. Danach wurde es deutlicher. Die Biberacher Annahme wackelte und in der Abwehr fehlte Absprache und Konzentration, sodass es nach dem 25:14 und 25:13 am Ende 3:0 für Stuttgart hieß.


Sarah Schilling im Angriff, links Stefanie Kögel und rechts Sandra Baier von der TG Biberach (Fotohinweis: Malte Missoweit)

Malte Missoweit



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan