headerphoto

Männer-EM: DVV-Männer treffen auf RUS, BUL und CZE

Die DVV-Männer erwarten bei der EM-Endrunde 2013 in Dänemark & Polen (20.-29. September) härteste Gegner: Bei der Auslosung der Vorrundengruppen am 15. Oktober in Kopenhagen/DEN wurde die deutsche Mannschaft den Teams aus Russland, Bulgarien und die Tschechische Republik zugelost. Spielort ist Gdynia/POL. Trotz der hochkarätigen Gegner ist das Ziel des Olympia-Fünften klar: Nach dem enttäuschen Platz 15 bei der EM 2011 ist im nächsten Jahr zunächst das Überstehen der Vorrunde Pflicht.

Bild

Foto FIVB: Schon wieder Bulgarien... Bei der EM 2013 treffen die DVV-Männer auf Dauer-Rivale Bulgarien, Olympiasieger Russland und die Tschechische Republik.

Russland ist Olympiasieger, Bulgarien Olympia-Vierter, die Tschechen befinden sich mit Nationaltrainer Stewart Bernard, der neun Jahre Nachwuchs-Bundestrainer des DVV war, im Aufwind. Um 13.00 Uhr begann die Auslosung, als Gruppenköpfe waren die Gastgeben Dänemark und Polen sowie Finnland und Russland gesetzt. Die zwölf übrigen Teams wurden in drei Ziehungen dazu gelost. Die Vorrunde wird in Odense und Herning (beides Dänemark) sowie Gdynia und Danzig (beides Polen) gespielt. Achtel- und Viertelfinals werden in Aarhus/DEN und Danzig/POL ausgetragen, Halbfinals und Finalspiele im Stadion von Kopenhagen.

Zuspieler Lukas Kampa (Belgorod/RUS) meinte in einem ersten Kommentar: „Das ist natürlich eine starke Gruppe, aber wir haben zum einen bei der letzten EM schmervoll erfahren, dass es sowieso keine leichten Gegner gibt und zum anderen haben wir uns im vergangenen Sommer dem Niveau der Top-Mannschaften wieder ein Stück genähert. Und es ist unser Anspruch, dort anzuknüpfen und mit solchen Gegnern mitzuhalten bzw. sie zu schlagen. Unser erstes Ziel wird sein, aus der Gruppe zu kommen.“

Sportdirektor Günter Hamel sagte: "Das ist mit Abstand die stärkste Gruppe. So langsam glaube ich, dass wir mit den Bulgaren freundschaftlich verbunden sind."

Die Gruppensieger der Vorrunde ziehen direkt in das Viertelfinale (25.9.) ein, wo sie auf die Sieger der Achtelfinal-Begegnungen (14.9., Gruppenzweite gegen –dritte) treffen. Achtel- und Viertelfinale werden in Aarhus/DEN und Danzig/POL gespielt. Die Sieger der Viertelfinals ermitteln im dann umgebauten Fußball-Stadion von Kopenhagen in Halbfinals (28.9.) und Finalspielen (29.9.) die Medaillengewinner.

Folgende Teams sind für die EM qualifiziert: Dänemark, Polen, Serbien, Italien, Russland, Slowakei, Bulgarien, Weißrussland, die Niederlande, die Tschechische Republik, Finnland, Deutschland und Frankreich sowie die Sieger aus Kroatien-Slowenien, Griechenland-Belgien und Türkei-Lettland (Juni 2013).

Die Gruppen in der Übersicht
Pool A in Odense: Dänemark, Italien, Weißrussland, Griechenland/Belgien
Pool B in Danzig: Polen, Slowakei, Frankreich, Türkei/Lettland
Pool C in Herning: Finnland, Serbien, Niederlande, Kroatien/Slowenien
Pool D in Gdynia: Russland, Bulgarien, Deutschland, Tschechische Republik

Spielplan folgt

Alle Infos zur Männer-EM in Dänemark & Polen

Quelle: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan