headerphoto

„SchulSportSpiele“ am 9. Juli in Waldenbuch: London-Bus, Autogramme und viele Stationen beim Grundschul-Aktionstag in Waldenbuch

Ein Grundschul-Aktionstag der besonderen Art fand am Montag (9. Juli 2012) in Waldenbuch statt. An der Oskar-Schwenk-Schule wurden die „SchulSportSpiele“ durchgeführt. Anlässlich der Olympischen Spiele, die in Kürze in London stattfinden werden, sollten die Schülerinnen und Schüler spielerisch die Vielfalt des Sportes kennen lernen. Als besonderes Schmankerl war ein echter London-Bus vor Ort, außerdem gab’s für die Kinder Autogramme.
 
Mit schönstem Wetter begann die neue Woche – und so wurden die „SchulSportSpiele“ am Montag (9. Juli 2012) in Waldenbuch auch eine rundum gelungene Veranstaltungen. Zunächst einmal marschierten die zwölf Klassen der Oskar-Schwenk-Schule ins Ritter-Sport-Stadion ein. Dann eröffnete Bürgermeister Michael Lutz als Lokaler Schirmherr den Grundschul-Aktionstag. In diesen integriert waren die Bundesjugenspiele, so dass die Klassen 1 bis 4 neben dem Bewegungsparcours auch noch die Stationen „Sprint“, „Sprung“ und „Wurf“ absolvierten. Gleich drei Sportlerinnen und Sportler waren in Waldenbuch präsent. Mit Jonas Koch war ein junger Radsportler gekommen, der für das Radteam „Specialized Concept Store Team“ fährt. Zudem waren zwei Leichtathleten anwesend. Zum einen die Hürdensprinterin Miriam Hehl (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg), die im Jahr 2010 bei der U-20-Weltmeisterschaft in Moncton/Kanada die Bronzemedaille gewonnen hatte. Zum anderen der Zehnkämpfer René Stauß, der für den VfL Sindelfingen startet und Hauptamtlicher Trainer von LAV Stadtwerke Tübingen ist. Stauß wurde 2006 Deutscher Jugendmeister im Hochsprung (Bestleistung: 2,17 m) und ist Athletenvertreter im Präsidium des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes. Das Trio musste nicht nur Fragen der rund 300 Schülerinnen und Schüler beantworten, sondern schrieb auch eifrig Autogramme.



Mit dem Grundschul-Aktionstag sollen drei Ziele erreicht werden. Zum einen ist Bewegung wichtig für Kinder. Anhand von mehreren Bewegungs-Stationen, bei denen die Sportarten ausprobiert werden können, soll dem Nachwuchs die Vielfalt des Sports näher gebracht werden. Ein weiteres Anliegen ist, die Schülerinnen und Schülern mit den Themen „Olympia“ und „London“ vertraut zu machen – das Themengebiet „London“ wird so beispielsweise durch einen echten London-Bus erlebbar gemacht. Zudem soll sensibilisiert und es sollen Werte vermittelt werden. In diesem Zusammenhang ist zum Beispiel auch der  Flaggeneinmarsch zu sehen, bei dem die Kinder mit den verschiedenen Nationalitäten vertraut gemacht werden.
 
Veranstalter der „SchulSportSpiele“ ist die SportRegion Stuttgart – in Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt Stuttgart. Das diesjährige Motto der SportRegion Stuttgart lautet „Olympia“ und soll dabei die Olympischen und Paralympischen Spiele in London in den Fokus rücken, die vom 27. Juli bis 12. August bzw. 29. August bis 9. September 2012 stattfinden werden. Mittelpunkt der SportRegion-Aktivitäten sind die „SchulSportSpiele“, die in verschiedenen Schulen der Region stattfinden werden. Zielgruppe sind die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen eins bis vier. Mit Hilfe eines Bewegungspar­cours lernen die Schüler dabei spielerisch die olympischen Sportarten sowie die olympischen Ideale wie Fairplay kennen.

Mehr Infos: www.sportregion-stuttgart.de/schulsportspiele
 
DREI FRAGEN AN…
…Michael Lutz
 
Michael Lutz ist Bürgermeister in Waldenbuch und ­
Lokaler Schirmherr der „SchulSportSpiele“ in Waldenbuch.
 
1. Warum ist es so wichtig, dass Kinder Sport machen?
Am Beispiel unseres Kindergartens in der Glashütte lässt sich diese Frage anschaulich beantworten. Seit Februar 2010 haben wir das Zertifikat „Anerkannter Bewegungskinder-garten“, seit Juli 2011 das Zertifikat „BEKI - Bewusste Kinderernährung“. Sport macht in jedem Alter Spaß und jeder kann sein Können und seine Fähigkeiten mit einbringen. Durch gezieltes Training und regelmäßige Wiederholungen lässt sich die körperliche Entwicklung nachweislich stärken und Kinder sowie deren Eltern werden frühzeitig dafür sensibilisiert, einem möglichen Bewegungsmangel vorzubeugen. Sport und die richtige Ernährung sind damit, wie im Kindergarten Glashütte praktiziert, ganz wichtige Bausteine für die Ent-wicklung der Kinder und Jugendlichen. Die Kindersportschule (KISS) im TSV Waldenbuch ist ein weiteres Beispiel dafür, welches belegt, wie gerne Kinder zusammen mit Begeisterung Sport machen.

2. Worauf freuen Sie sich besonders bei Olympischen Spielen?
Die Eröffnungs- und Abschlussfeier. Dabei stehen die Sportler aller Nationen im Blickpunkt und jeder, der qualifiziert ist, ist zur Teilnahme eingeladen. Alle freuen sich auf den Beginn von spannenden Wettbewerben und faszinierenden Disziplinen und bei der Schluss-veranstaltung hat man die Bilder der Olympiade nochmals mit Sieg und Niederlage im Kopf. Die Abschlussveranstaltung ist zugleich eine Einladung für die kommende Olympiade in vier Jahren und darauf freuen sich bereits schon wieder viele Sportler bzw. Sportbegeisterte im Vorfeld.

3. Welche Sportart üben Sie selbst aus?
Jogging, Radfahren und sofern es die Zeit zulässt auch manchmal Fußballspielen.



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan