headerphoto

2013 CEV Champions League: Friedrichshafen beginnt mit Auswärtsspiel in Tirol

Die Termine für die 2013 CEV Champions League stehen fest. Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen beginnen ihre Saison mit einem Auswärtsspiel gegen Hypo Tirol Innsbruck, bevor sie Titelverteidiger Zenit Kazan in der ZF Arena empfangen. Anschließend reisen sie nach Belgien zum dritten Gruppengegner Knack Roeselare. Die Vorrunde beginnt am 24. Oktober (+/- 1 Tag)



Weit hinaus streckten sich die Häfner in der vergangenen Saison um gegen Champions-League-Sieger Zenit Kazan zu gewinnen. Auch in dieser Saison trifft Friedrichshafen auf die Russen (Fotohinweis: CEV)

Wien (gek). Nach der Auslosung am Freitagabend zur 2013 CEV Champions League in Wien stehen jetzt die genauen Termine fest: Zum Auftakt wartet der Österreichische Meister Hypo Tirol Innsbruck auf die Häfler. Am 24. Oktober (+/- 1 Tag) beginnt die 2013 CEV Champions League für sie mit einem Auswärtsspiel und damit mit einer Revanche. Vor zwei Jahren schied Friedrichshafen in der Zwischenrunde gegen die Österreicher aus, und zog damit zum ersten Mal in der eigenen Champions-League-Geschichte nicht in die Runde der besten Zwölf ein. „Wir wollen gegen Innsbruck gewinnen“, sagte Chef-Trainer Stelian Moculescu. „Die Niederlage damals war bitter, das wollen wir nicht wieder erleben.“
 
Am 31. Oktober (+/- 1 Tag) steht das erste Champions-League-Heimspiel gegen Titelverteidiger Zenit Kazan auf dem Programm. „Das ist natürlich in der kommenden Saison das Highlight für Publikum und Fans, aber auch für uns“, sagte VfB-Geschäftsführer Jürgen Hauke. „Wir freuen uns ein so attraktives Spiel anbieten zu können.“ In der vergangenen Saison schon hatten beide Teams ein Abo abgeschlossen. Gleich vier Mal trafen sie aufeinander. In Begegnung zwei gelang das für die Häfler unvorstellbare: Sie gewannen in der ZF Arena vor eigenem Publikum gegen die übermächtigen Russen und waren damit das einzige Team, dass den späteren Champions-League-Sieger schlug. 
 
Es folgen am 14. November (+/- 1 Tag) zuerst das Auswärtsspiel und am 21. November (+/- 1 Tag) das Heimspiel gegen Knack Roeselare. 2009 standen sich die Mannschaften das letzte Mal gegenüber. Nach einem 3:1-Auswärtssieg im Hinspiel gegen die Belgier reichte Friedrichshafen eine 2:3 Heimniederlage, um in das Viertelfinale der Champions League einzuziehen. „Roeselare ist eine ähnlich gestrickte Mannschaft, wie wir es sind“, sagt Moculescu. „Sie spielen ebenso wie wir mit jungen Talenten. Wir werden bei diesen Auseinandersetzungen auf Augenhöhe sein.“
 
Am 5. Dezember (+/- 1 Tag) tritt der VfB in Russland gegen Zenit Kazan an und empfängt zum Abschluss der Vorrunde am 12. Dezember in der ZF Arena Hypo Tirol Innsbruck. 
 
Aufgrund der Aufstockung von 24 auf 28 Teams wird die Vorrunde in sieben Gruppen á vier Teams gespielt. Für die erste Play-off-Runde am 16. und 23. Januar 2013 (jeweils +/-1 Tag). qualifizieren sich die Erstplatzierten sowie die besten fünf Zweitplatzierten. Die zweite Play-off-Runde der besten Sechs wird am 6. und 13. Februar (jeweils +/-1 Tag) 2013, das Final Four in der 2013 CEV Champions League am 9./10. März 2013 ausgetragen. 
 
Gesa Katz (Pressestelle VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan