headerphoto

Grand Prix: Start der DVV-Weltreise

Als kurz nach Mitternacht das deutsche Team in die Hotelbetten in Santo Domingo/DOM sank, um nach der anstrengenden Reise Schlaf zu finden, wurden einige Delegationsmitglieder wenig später wieder von ihrem Wecker wachgerüttelt. Dieser zeigte noch die deutsche Zeit an und war vom letzten Morgen noch nicht umgestellt. Ein sehr eindringlicher Hinweis, dass die DVV-Delegation nun 24 Stunden auf den Beinen war um von Deutschland zum ersten Grand Prix-Austragungsort zu gelangen.

Bild

Foto MVM: Am Freitag steht für die deutschen Frauen das erste Spiel beim Grand Prix an. Los geht es gegen den GP-Sieger der letzten beiden Jahre – die USA

Gegen 6:00 Uhr des 05. Junis hatte der Wecker der DVV-Frauen in Frankfurt geklingelt. Nach dem Frühstück folgte der Transfer zum Flughafen, wo um 10:00 Uhr der Flieger nach Miami startete. Nach mehr als 10 Stunden Flugzeit landete die deutsche Delegation so in den USA und wartete dann erneute 4 Stunden auf den Anschlussflug nach Santo Domingo. Weitere 2 Stunden Flug, der Transfer vom Flughafen ins Hotel und ein Abendessen später fielen die Mitglieder des deutschen Teams dann gegen Mitternacht – 6:00 Uhr – deutscher Zeit, ins Bett. Den ersten Teil der diesjährigen Weltreise beim Grand Prix hatte das DVV-Team damit hinter sich gebracht.

Trotz Jetlags stand am nächsten Tag aber gleich ein hartes Trainingsprogramm auf dem Tagesplan. Zwei Stunden Balltraining und anschließend eine knappe Stunde Krafttraining ließen die deutschen Spielerinnen gehörig ins schwitzen kommen. Das lag aber auch an den Umständen in der ‚ungewöhnlichen’ Trainingshalle. An allen vier Ecken offen wehte zwar immer mal ein Windstoß durch die Halle, für Abkühlung sorgte dies aber dennoch nicht. Bei mehr als 30 Grad und einer hohe Luftfeuchtigkeit blieben es sehr anstrengende Trainingsbedingungen.

Fast schon ausgleichend gestaltete sich das Abendprogramm für das DVV-Team. Der deutsche Botschafter, Dr. Thomas C. Bruns, hatte das deutsche Team zu einem Empfang eingeladen. Den Gegenbesuch wird eine Delegation der deutschen Botschaft den deutschen Frauen am Samstag abstatten. Dann wird ein ‚Deutschlandblock’ die DVV-Frauen beim Spiel gegen die Dominikanische Republik im ausverkauften ‚Sport Palace’ unterstützen. Davor steht für das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti allerdings ein echter Härtetest. Morgen trifft das deutsche Team zum Auftakt auf den Grand Prix-Sieger der letzen beiden Jahre – die USA (live ab 23.00 Uhr bei www.laola1.tv)

Der Überblick über die Vorrundengruppen

8.-10. Juni
Macau/CHN: ARG, CHN, PUR, THA
Santo Domingo/DOM: GER, DOM, USA, TPE
Busan/KOR: CUB, JPN, KOR, TUR
Lodz/POL: BRA, ITA, POL, SRB

15.-17. Juni
Sao Paulo/BRA: BRA, GER, ITA, USA
Komaki/JPN: DOM, JPN, PUR, THA
Foshan/CHN: CHN, KOR, POL, TPE
Belgrad/SRB: ARG, CUB, SRB, TUR

22.-24. Juni
Osaka/JPN: JPN, KOR, GER, TUR
Bangkok/THA: SRB, THA, USA, TPE
Luohe/CHN: BRA, CHN, CUB, PUR
Taipeh/Taiwan: ARG, DOM, POL, ITA


Der deutsche Kader beim Grand Prix: Maren Brinker, Margareta Kozuch (Busto Arsizio /ITA), Corina Ssuschke-Voigt (Sopot/POL), Christiane Fürst (Istanbul/TUR), Anne Matthes (Dresdner SC), Berit Kauffeldt, Heike Beier (Giaveno/ITA), Denise Hanke (Schweriner SC), Lenka Dürr, Lena Möllers (Rote Raben Vilsbiburg), Nadja Schaus (Smart Allianz Stuttgart), Regina Burchardt (1. VC Wiesbaden)

Quelle: DVV

Alle Informationen zum Grand Prix 2012



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan