headerphoto

World League: Schlag den Hammerschorsch ein voller Erfolg - Tille, Grozer und Heynen vor Ort

Die PR-Aktion „Schlag den Hammerschorsch“ am 15. Mai auf der Hauptwache in Frankfurt am Main sollte für die Volleyball World League am 25. bis 27. Mai in der FRAPORT Arena Werbung und Lust auf mehr machen. Das Konzept ging auf, die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Zahlreiche Schulklassen und Passanten stellten sich der Aufschlagmaschine und konnten Freikarten für das Event mit den Weltklasse-Teams von Deutschland, Argentinien, Bulgarien und Portugal gewinnen.

Bild

So sah es am 15. Mai aus: von der Aufschlagmaschine "Hammerschorsch" abgefeuerte Bälle mussten von Schülern und Passanten in ein Cabrio gebaggert werden (Foto: DVV)

Foto
Der doppelte "Hammerschorsch": Georg Grozer vor der nach ihm benannten Aufschlagmaschine (Foto: DVV)

Dabei spielte auch das Wetter mit, denn beim Aufbau hatte es noch einen richtigen Guss für die zahlreichen Helfer gegeben. Doch anschließend wurden sie mit strahlendem Sonnenschein und begeisterten Volleyball-Anhängern belohnt. Auch die deutschen Nationalspieler Ferdinand Tille und Georg „Hammerschorsch“ Grozer zeigten sich vor Ort begeistert: „Ich finde es toll, dass so eine Aktion in Deutschland gemacht wird. In Polen ist Volleyball die Nummer eins, auch weil sie solche Maßnahmen durchgeführt haben“, so Georg Grozer.

Tille musste mehrfach sein Können unter Beweis stellen und versenkte auch den ein oder anderen Ball im Cabrio von Autopartner Hessengarage, der als Ziel diente. Während Tille das Ganze bei Tempo 90 km/h machte, stellten sich die Kleineren und Ungeübteren dem mechanischen Ungetüm bei ca. 40 km/h.

Foto
Die Autogramme der Nationalspieler waren begehrt - zur Not auch auf dem Unterarm (Foto: DVV)

Ein Zuschauer- und Mitmach-Magnet war auch der Aufschlag-Käfig, bei dem alle ihre Muskelkraft und Aufschlagtechnik messen lassen konnten. Georg Grozer servierte unlängst in der polnischen Meisterschaft mit 128 km/h und schlug bei der Olympia-Qualifikation den italienischen Libero per Kopf-Treffer kurzzeitig Ko. Diese Wucht konnte natürlich keiner der Passanten erreichen, doch das Radar kletterte immerhin bis 85 km/h.

Foto
Die Klasse 5 der Schule am Ried war mit 23 Schülern vor Ort und gewann World League-Freikarten für die ganze Klasse (Foto: DVV)

Hauptanziehungspunkt war jedoch der „Hammerschorsch“, der von Trainer und Spielern des Volleyball-Internat Frankfurt bedient wurde und bei „Tille-Tempo“ auch für einige „Ahs“ und „Ohs“ sorgte. Um kurz vor 18.00 Uhr feuerte die Maschine den letzten Ball ab, danach war sie – wie die Helfer – erschöpft, aber zufrieden über die gelungene PR-Aktion.

Der DVV dankt allen Helfern und seinen Partnern für das Engagement. Ein besonderer Dank gilt der Hessengarage, Butzner Zelte, Hammer Sport, der DKV und der Heroes Kampagne.

Übrigens: Bei der World League vom 25. bis 27. Mai in der FRAPORT Arena gibt es ein Wiedersehen mit Georg Grozer und der Aufschlagmaschine. Während der deutsche Angriffsstar den Gegnern einheizen soll, ist die Maschine zwischen den Spielen gefordert. Die Tagesgewinner können Unterkunft und Tickets für die Olympia-Qualifikation in Berlin (8. bis 10. Juni) gewinnen.

Foto
Vital Heynen, Georg Grozer und Ferdinand Tille standen der Presse bei einem Gespräch Rede und Antwort (Foto: DVV)

Quelle: DVV

 



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan