headerphoto

Deutsche Meisterschaft U18 weiblich in Biberach

Es ist schon ein echter Coup, der den U18-Mädels der TG-Volleyballabteilung bei den Deutschen Meisterschaften (DM) in eigener Halle gelungen ist. Sportlich war das Team bereits bei den Württembergischen als Viertplatzierter ausgeschieden und bei den Süddeutschen Ausscheidungen deshalb erst gar nicht dabei. Als Gastgeber der DM aber ohnehin qualifiziert, erreichte die Mannschaft von Trainer Dirk Lafarre dort völlig überraschend einen herausragenden zehnten Platz.
 
„Heute bin ich vermutlich der zweitglücklichste Trainer des Turniers, gleich hinter dem des Deutschen Meisters vom DSC“, sagte ein sichtlich berührter Dirk Lafarre nach der Siegerehrung.
Noch vor der DM hatte er von einem Lernturnier für sein Team gesprochen. Das Minimalziel, zumindest einen Satz zu gewinnen und mit Glück am Ende nicht Letzter zu werden, war dabei keinesfalls Tiefstapelei gewesen. Nur sechs Wochen hatte der Coach Zeit, um aus einer bunt gemischten Truppe von A-Klasse und Bezirksligaspielerinnen eine DM-taugliche Mannschaft zu formen. Und das klappte hervorragend.

Von vornherein war klar gewesen, dass die TG in der Vorrunde einen schweren Stand haben würde. Gegen die haushohen Favoriten aus Berlin (13:25, 8:25) und Dresden (5:25, 10:25) waren die Gastgeberinnen schlicht chancenlos. Dennoch brachten die beiden deutlichen Niederlagen keine Entmutigung mit sich.

Im entscheidenden Spiel um den dritten Platz war der SC Alstertal Langenhorn aus Hamburg der Gegner. Dieser hatte sich zuvor zumindest gegen Berlin trotz Niederlage auf Augenhöhe präsentiert und sicherte sich auch gegen Biberach den ersten Satz mit 25:15. Mit dem Publikum im Rücken und einem unbändigen Kampfgeist schlugen die Gastgeberinnen in Satz zwei mit 25:15 zurück und waren auch im Tiebreak beim 15:7 nicht zu halten. Dies galt für die anschließend wild jubelnden Spielerinnen, genauso wie für den ausgelassen umhertanzenden Lafarre. Letzter werden konnte die TG damit nicht mehr.

In der Zwischenrunde unterlagen die Biberacher Mädels zwar dem späteren Finalisten aus Bad Laer mit 16:25 und 19:25, spielten aber über weite Strecken gut mit. „Im zweiten Teil hätten wir einen Satzgewinn durchaus verdient gehabt“, sagte Lafarre und gab sich erstaunt, wie schnell seine Mannschaft zu lernen im Stande war. „Unsere Mittelblocker haben sich in jedem Spiel an das deutlich höhere Tempo besser angepasst, im Angriff wurden wir cleverer und haben weniger Fehler gemacht“, freute sich der Trainer.

In der Platzierungsrunde musste sein Team gegen den TV Altdorf ran und bewies auch dort Lernerfolge. Zwar ging der erste Satz noch mit 20:25 verloren, abermals gestützt durch das Publikum und den eigenen Willen konterte die TG mit 25:15. Die Nervenschlacht im Tiebreak entschied die TG dann mit 15:12 zu eigenen Gunsten. Danach kannte der Jubel über den sicheren zehnten Platz keine Grenzen mehr. Gegen Essen-Borbeck ging es dann im Match um Platz neun noch mal um alles, dort zeigte sich das Team aus dem Ruhrgebiet aber abgeklärter und sicherer und verwandelte nach 25:14 im ersten, den Matchball zum 25:20 im zweiten Satz. Dies tat der Biberacher Freude aber keinen Abbruch. „Es ist sensationell wie meine Mädels gespielt und in jedem Spiel dazu gelernt haben. Das verdient meinen allergrößten Respekt. Als Ausrichterteam gehören wir nun zu den Top-Ten in Deutschland“, sagte ein glücklicher Lafarre.

Malte Missoweit



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan