headerphoto

Landesfinale Jugend trainiert für Olympia der Schulvolleyballer

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Mit diesem Freudengesang endeten auch in diesem Jahr die vier Endspiele beim Landesfinale der baden-württembergischen Schulvolleyballer. In den Altersklasse WK 2 (Jahrgang 1995 und jünger) und WK 3 (Jahrgang 1997 und jünger) hatten sich zuvor die besten Jungen- und Mädchenteams der vier baden-württembergischen Regierungspräsidien in der Sporthalle Katharinenplaisir in Backnang getroffen, um ihre Landesmeister 2012 zu küren und als Belohnung die Fahrkarte zum Bundesfinale in Berlin zu lösen.
 
Eine Neuerung gab es in diesem Schuljahr gegenüber den Vorjahren, in der Wettkampfklasse 3 traten die Mannschaften im Spiel 4:4 an, da die DVJ (Deutsche Volleyball Jugend) beschlossen hatte, das Bundesfinale im WK 3 in Berlin im 4:4 anstelle des 6:6 auszutragen. In Baden-Württemberg wurde diese Spielweise in den letzten erfolgreich erprobt und auf heftiges Drängen unserer Landesverbände mit den Schulsportvertretern der Länder bundesweit nun umgesetzt. Ein Lob gilt hierbei dem ehemaligen Landesbeauftragten Wox Nitschke, der hierbei viel Überzeugungsarbeit geleistet hat. Somit galt das Augenmerk der Experten in diesem Jahr den jüngeren Spielerinnen und Spielern. Es wurden spannende Spiele geboten und der anwesende Landestrainer Michael Mallik war begeistert von dieser Spielform und attestierte, dass das 4:4 in dieser Altersklasse für die Schule genau die richtige Spielform darstellt. Somit können auch kleinere Schulen wieder besser an den Wettkämpfen auf Kreisebene teilnehmen und den Schülern wird ihrem technischen und taktischen Niveau ein adäquates Spiel angeboten.
 
Besonders erfolgreich waren wie im letzten Schuljahr die Mannschaften des RP Tübingen und des RP Stuttgart, die wieder alle vier Titel abräumten. Die Mädchen des Schickhardt-Gymnasiums Stuttgart gewannen wieder beide Titel, aber in den Endspielen wurden sie im WK 2 vom Kreisgymnasium Bad Krozingen und im WK 3 von dem Carl Lämmle Gymnasium aus Laupheim über 3 Sätze hart gefordert. Ebenso in 3 Sätzen setzte sich mit einem knappen 2:1 das Gymnasium Wilhelmsdorf gegen das Schiller Gymnasium aus Offenburg durch. Wilhelsmsdorf war erst durch die Absage des RP Siegers St. Meinrad Gymnasium Rottenburg nachgerückt. Souverän, mit deutlichem Abstand, triumphierte das Eugen Bolz Gymnasium aus Rottenburg mit 2:0 im Finale über die Schlossbergschule aus Kappelrodeck.
 
Die Veranstaltung wurde von der ausrichtenden Schule, dem Gymnasium in der Taus Backnang, in der Person von Sportlehrer Hans-Peter Richter, zur vollsten Zufriedenheit der Teilnehmer organisiert. Die Stadt Backnang spendiert jedem Teilnehmer ein kostenloses Mittagessen und die Ehrenpreise wurden von der Sparkasse gesponsert. Viele Ehrengäste verfolgten die Begegnungen, so wurden die Schüler vom Oberbürgermeister der Stadt Backnang, Herrn Dr. Nopper und vom Schulleiter Herrn Dr. Ortwein begrüßt.

Bei der Siegerehrung überreichten die Vertreter des Volleyballlandesverbandes Württemberg, an der Spitze der Präsident Herr Walter, die Urkunden und Preise an die Schüler. Der Schulvolleyball-Landesbeauftragte Joachim Gerlach wünschte den Siegerteams viel Erfolg beim Bundesfinale in Berlin und eine gute Heimfahrt.
 
Joachim Gerlach (Landesbeauftragter JTFO Volleyball)
 
Ergebnisse des Landesfinals JtfO Volleyball WK II und III vom 13.03.2012
 
WK III Mädchen:
1. Schickhardt- Gymnasium Stuttgart
2. Kreisgymnasium Bad Krozingen
3. Progymnasium Burladingen
3. Helmholtz-Gymnasium. Heidelberg



WK II Mädchen:
1. Schickhardt- Gymnasium Stuttgart
2. Carl-Lämmle Gymnasium Laupheim
3. Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim
3. Berthold Gymnasium Freiburg



WK III Jungen:
1. Gymnasium Wilhelmsdorf
2. Schiller-Gymnasium. Offenburg
3. Hölderlin Gymnasium Lauffen
3.Hohenstaufen Gymnasium Eberbach



WK II Jungen:
1. Eugen- Bolz- Gymnasium Rottenburg
2. Schlossbergschule Kappelrodeck
3. Hohenstaufen-Gymnasium Eberbach
3. Gymnasium in der Taus Backnang



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan