headerphoto

„Realistisch und mit harter Hand" - Die Liga begrüßt Vital Heynen als neuen Männer-Bundestrainer

Die Würfel sind gefallen: Der Belgier Vital Heynen soll die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft gemeinsam mit den Co-Trainern Stefan Hübner und Ralph Bergmann zu den Olympischen Spielen führen und auch darüberhinaus für insgesamt drei Jahre betreuen. Die Reaktionen aus der Deutschen Volleyball-Liga:

Rüdiger Hein (DVL-Vorstand 1. Liga Männer und Geschäftsführer evivo Düren): "Ich war zunächst überrascht, als ich hörte, dass ein Belgier im Gespräch als neuer Bundestrainer sei. Als ich dann den Namen Vital Heynen hörte, war ich nicht nur überrascht, sondern auch erfreut. Ich kenne ihn schon seit einigen Jahren, denn er ist ja nicht nur Zuspieler bei Noliko Maaseik gewesen, sondern leistet auch als Trainer eine sehr ordentliche Arbeit. In den vergangenen Jahren ist er mir aufgefallen, weil er sehr viel für Talente tut und in Maaseik etwas sehr Nachhaltiges aufgebaut hat. Ich schätze ihn als Mann mit realitischen Ansichten und einer harten Hand, als absoluten Volleyballkenner, ja Volleyballverrückten. Das muss man ja in der heutigen Zeit sein, um einen solchen Job zu machen.

Dass der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) die nächsten Aufgaben in der Zusammenstellung mit Heynen als Chef- sowie Stefan Hübner und Ralph Bergmann als Co-Trainer angeht, halte ich für eine gute Idee. Denn wenn mit der zunächst favorisierten Lösung mit Stefan Hübner als Cheftrainer etwas schief gegangen wäre, dann hätte Hübner direkt dafür den Kopf hinhalten müssen. Das wäre schade gewesen, denn ich halte Stefan Hübner für einen potenziellen Bundestrainer-Kandidaten für die nächsten Jahre."

Günter Krivec (Präsident Moerser SC): "Wir kennen Vital Heynen als Zuspieler und Trainer von Maaseik schon lange, und ich traue ihm sehr viel zu. Man kann dem DVV zu dieser Wahl nur gratulieren. Er spricht die Sprache, er ist in der Nähe – ich könnte mir gut vorstellen, dass er aufgrund seiner aktiven sportlichen Vergangenheit, die noch nicht so lange her ist, von allen anerkannt wird. Wir können optimistisch auf das Nahziel Olympische Spiele blicken."

Stefan Mau (Manager VfB Friedrichshafen): "Wir kennen den neuen Bundestrainer schon seit vielen Jahren, da wir uns häufig bei Champions-League-Begegnungen getroffen haben. Vital Heynen ist ein absoluter Fachmann, der in Maaseik seit Jahren zeigt, dass er sehr, sehr gute Arbeit macht. Er spricht viele Sprachen, ist mit Spitzenvolleyball vertraut. Er hat sehr gute Voraussetzungen. "ie er jetzt sein Team zusammenhält, darauf sind wir gespannt. Wir freuen uns, dass wir einen neuen Bundestrainer mit neuen Ideen begrüßen können."

Quelle: DVL



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan