headerphoto

CEV Volleyball Champions League - Viertelfinale (Rückspiel): Den Golden Set erzwingen!

Er ist ungeliebt, aber für den VfB Friedrichshafen unvermeidbar, soll der Einzug ins Final Four der 2012 CEV Volleyball Champions League gelingen. Im Viertelfinal-Rückspiel am Dienstag (28. Februar, 20 Uhr) gegen Zenit Kazan (Russland) wollen die Häfler mit einem Sieg den Golden Set erzwingen. Eine mehr als schwierige Aufgabe, gilt der russische Meister doch als einer der Favoriten auf den Sieg im Wettbewerb der besten Klubs Europas.

Friedrichshafen (cku). Ein Sieg über Zenit Kazan (Russland) und anschließend 15 Punkte im Golden Set – für den VfB Friedrichshafen könnte ausgerechnet eine äußerst ungeliebte Regel zum Türöffner für das Final Four in der 2012 CEV Volleyball Champions League werden. Wenn den Häflern am Dienstag (28. Februar, 20 Uhr) das Kunststück gelingt, den Vorrundensieg über den russischen Meister im Viertelfinal-Rückspiel zu wiederholen, käme in der ZF Arena erstmals der umstrittene Entscheidungssatz zur Anwendung.


Juraj Zatko und Matthew Denmark werden sich auch im Rückspiel strecken müssen, um Kazans William Reid Priddy zu stoppen (Fotohinweis: Conny Kurth)

Direkt im Anschluss an die Partie ständen sich beide Teams dann noch einmal gegenüber. Sieger wäre, wer zuerst 15 Punkte (bei mindestens zwei Zählern Abstand) erreicht hat. „Nur weil der Golden Set uns in diesem Fall theoretisch zugute kommen könnte, ändere ich meine Meinung nicht“, sagt VfB-Trainer Stelian Moculescu. „Mit dieser Regel wird das Hinspiel in der K.O.-Runde praktisch wertlos.“

Obwohl der VfB das Hinspiel am Mittwoch in Kazan (Russland) mit 0:3 verlor, hat der Deutsche Meister damit die Chance, die Finalrunde am 17. und 18. März in Lodz (Polen) zu erreichen. Das genaue Satzergebnis im Rückspiel spielt keine Rolle – entscheidend, um den Golden Set zu erzwingen, ist allein der Sieg.

Das wiederum wird schwer genug. Vier Mal trafen beide Kontrahenten vor dem Viertelfinale aufeinander. Drei Niederlagen und ein Sieg stehen für Friedrichshafen zu Buche. In der Champions-League-Vorrunde 2007/2008 hatten die Häfler mit 2:3 und 1:3 das Nachsehen. In der Vorrunde der 2012 CEV Volleyball Champions League verloren sie in Kazan mit 0:3, gewannen aber in Friedrichshafen mit 3:2. „Gegen so eine Mannschaft wie Kazan“, sagt Moculescu, „gewinnst du von zehn Spielen vielleicht ein oder zwei“.

Dass die Überraschung ein zweites Mal klappen könnte, daran glauben die Häfler Akteure. „Wir spielen zu Hause besser als auswärts. Mit unseren Fans sind wir stärker“, sagt Mittelblocker Matthew Denmark. „Wir haben eine echte Chance.“ Auch Mittelblocker Marcus Böhme, der in Kazan anstelle der beiden verletzten Oliver Venno und Zoran Jovanovic auf der Diagonalen zum Einsatz kam, glaubt an sich und sein Team. „Wir haben es schon einmal geschafft“, sagt er. „Aber das funktioniert nur zusammen mit unseren Fans. Wenn wir Kazan noch einmal besiegen wollen, können wir das nur gemeinsam schaffen.“

Voll und ganz setzt der Deutsche Meister im Duell gegen den vierfachen russischen Meister, dreifachen russischen Pokalsieger und Gewinner der Champions League 2008 auf die Unterstützung der Häfler Fans und will damit einen wichtigen Vorteil in die Waagschale werfen. Das Interesse ist groß. Bis Freitagabend waren bereits 2.400 Tickets verkauft. Eintrittskarten sind bei allen offiziellen Vorverkaufsstellen, im Internet beim VfB-Partner Reservix (www.reservix.de) und der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (ZF Arena, Meistershofener Straße 25, Friedrichshafen) erhältlich. Bei Reservix können die Tickets über die Funktion „print@home“ noch am Spieltag gebucht und selbst ausgedruckt werden.

Conny Kurth (Pressestelle VfB Friedrichshafen)



Die kommenden Spiele des VfB Friedrichshafen
04.03.2012 (15.30 Uhr) DVV-Pokal: VfB Friedrichshafen – Generali Haching
10.03.2012 (19.30 Uhr) Play-offs: VfB Friedrichshafen – evivo Düren
14.03.2012 (N.N.) Play-offs: evivo Düren - VfB Friedrichshafen



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan