headerphoto

TSG-Teams sind Württembergischer Meister

Die Volleyball-Abteilung der TSG Backnang kann seit Sonntag ihren Erfolgen zwei weitere Titel hinzufügen. Sowohl die Damen als auch die Herren wurden in ihrer Seniorenklasse ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen souverän die Württembergische Meisterschaft.

Die Herren starteten in der Altersklasse Ü53 als amtierender Deutscher Vizemeister. Auf diesen vermeintliche Vorteil konnte man sich jedoch zunächst nicht verlassen, da in dieser Saison mit dem SV Winnenden erstmals eine Mannschaft am Wettbewerb teilnahm, die aus ähnlich starken und erfahrenen Spielern besteht wie das Team aus Backnang. Gleich in der ersten Begegnung trafen die Lokalrivalen aufeinander, und tatsächlich entwickelte sich ein hochklassiges und spannendes Spiel, in dem beide Teams abwechselnd die Führung innehatten. Erst am Ende des Ersten Satzes gelang der TSG die entscheidenden Punkte zum 25:19 Sieg. Ebenso knapp endete der der zweite Satz mit 25:20.

Somit kam dem Spiel der TSG Backnang gegen den Dauerrivalen vom SSV Ulm eine vorentscheidende Bedeutung zu, hochmotiviert gingen die Backnanger in diese Begegnung. Das im Zuspiel und im Angriff neu formierte Backnanger Team fand jetzt immer besser zusammen. In beiden Sätzen gingen die Volleyballer des TSG Backnang schnell in Führung und gewannen die beiden Sätze überzeugend jeweils mit 25:13.

Überraschend gewann die SSV Ulm mit 2:1 gegen den SV Winnenden, und dies, obwohl der erst Satz deutlich mit 25:13 an die Winnender Volleyballer gegangen war. Somit stand bereits vor der letzten Begegnung fest, dass der Meistertitel ab die TSG Backnang ging.

Das letzte Spiel gegen den TSV Nellmersbach gingen die Backnanger zu locker an, prompt ging der 1. Satz mit 23:25 verloren. Dann drehte die TSG Backnang wieder auf und gewannen die beiden nächsten Sätze wieder überzeugend mit 25:14 und 15:6, so dass das TSG-Team von Trainer Pitt Richter ein weiteres Mal den Pokal für die Württembergische Meisterschaft entgegennehmen konnten.


Für die TSG Backnang spielten: Michael Blanz, Walter Hafner, Axel Horn, Frank Otting , Jens Krüger, Peter Richter, Jürgen Röcker, Michael Rudolf, Uwe Schlittenhardt, Helmut Stauss, Wolfgang Sterzel und Arthur Streich. Winfried Feiden, Degenhard Krietsch, Günther Ritter und Hans-Jürgen Wagner konnte verletzungsbedingt nicht mitspielen.

Bei den Damen (Ü49) blieben nach der Absage der DJK Schwäbisch Gmünd als Teilnehmer an der Württembergischen Endrunde neben dem Gastgeber TSG Backnang nur noch die SG Schorndorf übrig. Obwohl die TSG-Spielerinnen nicht komplett waren und daher  nicht in Bestbesetzung antreten konnten, war der deutliche 3:0-Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.


Für die TSG backnang spielten: Ute Hellmann, Sabine Kramer, Margo Landmann,  Brigitte Mohr,  Elisabeth Nentwig,  Biggi Sterzel,  Moni Welsch
 
Brigitte Mohr (TSG Backnang)

 



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan