headerphoto

Württembergische Meisterschaften Ü41: TV Kressbronn qualifiziert sich für die Süddeutsche Meisterschaft

Mit einem starken Auftritt hat sich am Sonntag die Seniorenmannschaft Ü41 des TV Kressbronn (TVK) für die süddeutsche Meisterschaft am 18. März qualifiziert. Obwohl nicht in Bestbesetzung antretend, überzeugten die TVK-Spieler in der Kressbronner Seesporthalle bis zum Finale in allen ihren Partien. Lediglich im Endspiel unterlag die Mannschaft vom Bodensee mit 0:2 gegen SC Weiler/Fils.

Insgesamt sechs Teams hatten sich im Vorfeld für das Endrundenturnier zur Württembergischen Meisterschaft qualifiziert. Neben den Gastgebern, die sich in der Vorrunde unter anderem gegen TSB Ravensburg glatt in zwei Sätzen durchsetzten, waren dies die SG Sportschule Waldenburg, die TSG Backnang, der TV Rottenburg sowie VfL Sindelfingen und der SC Weiler/Fils.

In der Gruppenphase traf am Sonntag ab 11 Uhr in der Kressbronner Seesporthalle das TVK-Team zunächst auf Waldenburg und ging furios in die Partie: Über 6:1 und 7:3 zogen die Senioren unter Leitung von Kapitän Martin Stahl auf 10:4 davon. Insbesondere mehrere Aufschlagfehler in Serie sowie starke Schmetterschläge von TVK-Außenangreifer Thomas Schuster brachte Kressbronn weiter in Front – beim 24:13 wurde bereits der erste Satzball von den Gastgebern sicher verwandelt.

Im zweiten Durchgang glänzte die Mannschaft der Sportschule Waldenburg zunächst durch effektive Blockarbeit und führte dann klar mit 8:3, ehe sich die Spieler des TV Kressbronn aufrappelten und – begünstigt durch zahlreiche Fehler auf der Gegenseite – mit einer tollen Serie von 7:9 auf 20:12 durchstarteten. Ein Ass von Mittelblocker Markus Wahl besiegelte den 25:17-Satzgewinn und damit den ersten 2:0-Sieg der Kressbronner an diesem Tag.

Etwas schwerer taten sich die TVK-Senioren gegen den VfL Sindelfingen: Zu viele Eigenfehler,  die recht gelungene Blockarbeit sowie aktivere Feldabwehr brachten die Gäste zunächst mit 8:6 in Führung. Doch danach drehte Kressbronn auf, immer wieder waren Kapitän Stahl sowie Stephan Werdehausen über die Position vier erfolgreich. Der Lohn: Eine knappe 17:16-Führung, die über 21:18 auf 24:18 ausgebaut werden konnte. Ein erfolgreicher Block – fertig war das 2:0 gegen den VfL.

Damit zog der TV Kressbronn als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein, gefolgt vom Team aus Sindelfingen, das Waldenburg mit 25:17 und 25:15 keine Chance ließ. Aus der anderen Gruppe ging SC Weiler/Fils mit zwei Siegen als erfolgreichstes Team hervor, gefolgt von Backnang (2:2-Punkte) und Rottenburg (0:4).

Während in den Platzierungsspielen in einem kampfbetonten Spiel Weiler/Fils mit 2:0 (25:21, 25:19) gegen VfL Sindelfingen die Oberhand behielt, musste der TV Kressbronn gegen die TSG Backnang antreten. Ausschlaggebend im ersten Durchgang war vor allem der platzierte Service der Volleyballsenioren vom Bodensee, mit denen das gegnerische Team teils große Mühe hatte. Mit einer Aufschlagserie von Bernd Beisser, der erstmals am gestrigen Turniertag eingesetzt wurde, baute der TVK den Vorsprung aus und verwandelte durch einen schönen Block von Holger Schell gleich den ersten Satzball zum 25:16.
Auftrieb bekommen. Danach ließ die Mannschaft aus Backnang nach – Martin Stahl war es vorbehalten, nach einer knappen Dreiviertelstunde mit einem Angriff zum 25:17 zu vollenden, womit der TVK im Endspiel stand und dort auf den SC Weiler/Fils traf, der sich bei den Platzierungsspielen gegen Sindelfingen klar durchsetzte.

Im Finale verlor die gastgebende Mannschaft vom See – die nochmals ihre Aufstellung änderte, damit alle Teammitglieder ihren Einsatz bekamen – den ersten Satz klar. Weiler bekam Auftrieb, gewann auch den zweiten Durchgang mit 25:23 und wurde somit Württembergischer Meister der Ü41-Senioren. Dennoch zeigte man sich beim TVK mit dem Abschneiden äußerst zufrieden.

Für den TV Kressbronn spielten: Bernd Beisser, Thomas Fuchs, Holger Schell, Stefan Schubert, Martin Stahl, Markus Wahl, Stephan Werdehausen, Thomas Zenger, Thomas Schuster, Alexander Fehringer.

Peter Schlefsky (Lokalsportredaktion der Schwäbischen Zeitung Friedrichshafen/Tettnang/Lindau (Lindauer Zeitung))


Am Ball: Der TVK-Block bleibt gegen Backnang sattelfest


Fahren zur süddeutschen Meisterschaft: das erfolgreiche Kressbronner Volleyballseniorenteam mit (von links) Bernd Beisser, Markus Wahl, Stephan Werdehausen, Martin Stahl, Holger Scheel, Thomas Fuchs, Thomas Zenger, Thomas Schuster, Alexander Fehringer und Stefan Schubert.



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan