headerphoto

DVV-Hauptausschuss: Landesverbände und DVL stimmen Beitragserhöhung zu!

Am 02.12.2006 trafen sich Vertreter der Landesverbände und das DVV-Präsidum zur zweiten Hauptversammlung des DVV in Rüsselsheim, um für die Zukunft des deutschen Volleyballs die Weichen zu stellen. Wichtigster Punkt war ein gemeinsamer Antrag des DVV-Vorstands, -Präsidiums und –Finanzausschusses, der eine Beitragserhebung vorsah. Diesem Antrag wurde nun zugestimmt.

Der Deutsche Volleyball-Verband kann optimistisch in die Zukunft blicken: Nachdem die DVV-Männer sportlich bei der WM mit dem Erfolg gegen Puerto Rico vorlegten, zogen die Vertreter der Landesverbände und der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) auf dem Hauptausschuss in Rüsselsheim nach: Mit großer Mehrheit stimmten die Delegierten einer 30-prozentigen Beitragserhöhung zu, die es dem DVV erlaubt, die Durchführung des Spitzensports und der Nachwuchsförderung weiter voran zu treiben, den Schuldenstand kontinuierlich zu senken sowie die satzungsgemäßen Aufgaben wahrzunehmen. Zudem ist daran gedacht, sobald wie möglich wieder den Posten eines Sportdirektors zu besetzen.

Konkret bedeutet dies, dass die Landesverbände dem DVV ab 2007 eine jährliche Beitragszahlung von mindestens 650.000 Euro, die DVL von 39.000 Euro garantieren. Von dieser Summe muss der DVV mindestens 50.000 Euro pro Jahr zur Schuldentilgung (aktuell ca. 280.000 Euro Schulden) verwenden.

Mit der Beitragserhöhung einher geht auch die Planung für die Frauen-Nationalmannschaft. DVV-Vize-Präsident Götz Moser sagte, „dass damit einer Einstellung von Frauen-Bundestrainer Giovanni Guidetti nichts mehr im Weg steht.“ Es müsse nun nur noch über Art und Weise der Anstellung gesprochen werden, fügte Moser an.

Grußworte hatten Bernhard Schwank, Direktor Leistungssport des DOSB, und Robert Neubauer, Sportamtsleiter der Stadt Rüsselsheim, an die Delegierten gerichtet. Schwank zeigte sich gut informiert über die aktuellen Auftritte der Nationalmannschaften bei der WM in Japan. Er sprach beiden Mannschaften das Potenzial zu, sich für die Olympischen Spiele in Peking zu qualifizieren, „dass haben die Siege gegen China und Frankreich gezeigt. Wenn nun noch etwas an der Konstanz gearbeitet wird, sind wir trotz der starken europäischen Konkurrenz optimistisch.“

DVV-Vizepräsidentin Ines Knauerhase erhielt für ihre langjährigen Verdienste die silberne DVV-Ehrennadel.

PM/DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan