headerphoto

Nationalspieler Jochen Schöps zur bevorstehenden Volleyball WM

Während die DVV-Frauen schon mitten im WM-Geschehen weilen, bereiten sich ihre männlichen Kollegen auf ihren Part, der am 17.11. beginnt, mit einigen Freundschaftsspielen vor. Nationalspieler Jochen Schöps (VfB Friedrichshafen) stellte sich im Vorfeld schon einmal einigen Fragen im Hinblick auf die WM.

Jochen Schöps / Foto: Kram/DVVZurück bei der Nationalmannschaft, wie fühlst Du Dich?
Jochen Schöps: Bislang fühle ich mich sehr gut. Ich bin froh, dass ich wieder fit bin und voll mittrainieren und mitspielen kann.

Was für ein Gefühl ist es, nach der Verletzung wieder in der Nationalmannschaft zu sein?
Jochen Schöps: Zum einen bin ich sehr erleichtert, da es zwischenzeitlich ja fraglich war, ob ich die WM in Japan überhaupt spielen kann. Der Fuß macht keinerlei Probleme und ich denke, dass ich in den beiden Testspielen gegen Polen schon wieder ganz gut gespielt habe.

Wie beurteilst Du die Spiele gegen Polen?
Jochen Schöps: Wir haben zwei Mal knapp verloren, jedoch immer ganz gut gespielt. Ich denke, auf diesen Leistungen können wir aufbauen, zumal auch Simon Tischer beim zweiten Spiel verletzungsbedingt gefehlt hat. Unser Ziel ist, in Japan eine super WM zu spielen und dafür werden wir alles in die Wagschale werfen.

Blicken wir zurück auf den Moment, als Du Dich in der Saison - Vorbereitung verletzt hast. Hattest Du Angst um deine Karriere?
Jochen Schöps: Um die Karriere im Ganzen hatte ich keine große Angst. Allerdings wird man schon sehr nachdenklich, wenn es die dritte Verletzung am linken Sprunggelenk ist. Doch Sport ist nun mal Sport und Verletzungen passieren immer wieder. Meine Intention war und ist es, nach Verletzungen immer so schnell wie möglich fit zu werden und dafür auch zu arbeiten.

Die Reha ist besser und schneller verlaufen als erwartet.
Jochen Schöps: Ja, die Reha verlief sehr gut. Die Heilungsprozesse und der Kraftaufbau waren überraschend schnell. Damit hatten selbst die Ärzte nicht gerechnet. Wenn ich heute zurückblicke bin darüber natürlich sehr froh, denn nur dadurch bin ich jetzt wieder in der Nationalmannschaft.

Kommen wir zum VfB. Ihr habt bislang eine überragende Saison gespielt? Wie ist Dein Eindruck vom neuen VfB - Team, auch wenn Du selbst noch nicht mit der Mannschaft gespielt hast?
Jochen Schöps: Ich denke, dass das neue Team wieder sehr stark ist, und dass wir fast nahtlos an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen können. Die Neuzugänge haben auf jeden Fall das gleiche spielerische Potential wie die Neuen in den vergangenen Jahren. Unser Ziel ist ganz klar wieder Deutscher Meister zu werden. In der Champions League müssen wir abwarten was noch alles passiert, doch mit dem Blick auf den dritten Platz in der Gruppe haben wir eine ganz gute Ausgangsposition.

Gibt es ganz besondere Charaktere wie Alexis Valido, der den Verein in Richtung Tours verlassen hat, im neuen Team?
Jochen Schöps: Alexis war der Zuschauerliebling. Die Stelle des Zuschauerlieblings zu ersetzten ist sehr schwer. Mein Eindruck ist, dass Jiri Polanski nicht nur sportlich das Zeug hat, ihn zu ersetzen, sondern dass er Alexis auch in vielen Bereichen sehr ähnlich ist. Er geht auf die Fans zu und versucht sie am Spiel teilhaben zu lassen. Jiri ist innerhalb des Teams die „Spaßkanone“.

Du warst bei den letzten beiden Spielen in der Bundesliga dabei, bist jedoch nicht zum Einsatz gekommen. Hat Dich das gestört?
Jochen Schöps: Eigentlich nicht, weil ich in dem Moment wirklich noch nicht so fit war, als dass es sich gelohnt hätte, mich spielen zu lassen. Mein Ziel war ganz klar, bei der WM wieder fit zu sein. Und an daran arbeite ich weiterhin in der Nationalmannschaft.

Wie ist derzeit die Stimmung in der Nationalmannschaft nach der gelungenen EM – Qualifikation und der anstehenden WM?
Jochen Schöps: Momentan ist die Stimmung sehr ausgelassen, da wir auch gegen Polen sehr gut gespielt haben und nun wissen, an welchen Schwachstellen wir noch arbeiten müssen. Derzeit ist diese Lockerheit bei den Spielen und im Training bestimmt förderlich, da alle sehr viel Spaß haben. Doch ab jetzt konzentrieren wir uns nur noch auf die WM in Japan, da wir sehr gut spielen und vielleicht für die ein oder andere Überraschung sorgen möchten.

Wirst Du den Sprung unter die ersten sechs schaffen?
Jochen Schöps: Jetzt zur WM wird es sehr schwierig werden, da mich die Verletzung doch zurückgeworfen hat und Christian Pampel sehr gut in Form ist. Aber vielleicht gelingt es mir beim Vorbereitungsturnier in Paris noch, mich unter die ersten sechs zu spielen. Ich hoffe dies natürlich sehr, doch es wird sehr sehr schwer.

Ihr habt in der WM Vorrunde eine sehr starke Gruppe. Wie sind die Chancen für eine dicke Überraschung zu sorgen?
Jochen Schöps: Die Gruppe ist mit Brasilien, Frankreich usw. natürlich sehr schwer. Aber wir sollten uns selbst nicht unterschätzen. Wir haben auch die Tschechische Republik in der EM Qualifikation geschlagen, die in Europa sehr weit vorne ist. Ich denke, dass wir auf jeden Fall die Vorrunde überstehen können. Und wenn wir in die Zwischengruppe kommen, und das nötige Losglück haben, wer weiß, was dann alles möglich ist. Wir hoffen natürlich alle, dass wir bis zum Ende in Japan bleiben.

Was hast Du Dir für die Saison 2006/2007 noch für Ziele gesetzt?
Jochen Schöps: Zuerst natürlich, dass wir in Japan eine sehr gute WM spielen und gut abschneiden. Natürlich wäre es schön, wenn ich noch den Sprung zum Stammspieler schaffen würde. Nach der WM beginnt die heiße Phase beim VfB. Die Meisterschaft und der Pokalsieg sind unser Ziel. In der Champions League möchte ich natürlich auch zeigen, wo der „Hase lang läuft“ und mit dem Mannschaft so weit wie möglich kommen. Dann steht kommendes Jahr auch schon die EM an, bei der wir natürlich eine ganz wichtige Rolle spielen wollen.


PM/VfB
Foto: Kram/DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan