headerphoto

Bundesliga: VfB Friedrichshafen weiterhin ungeschlagen

Überragender 3:0 Erfolg gegen den SV Bayer Wuppertal

Der VfB Friedrichshafen behält in der Volleyball Bundesliga weiterhin eine reine Weste. Da Gipfeltreffen gegen den SV Bayer Wuppertal entschied der deutsche Rekordmeister deutlich mit 3:0 (25:20; 25:15; 25:19) Sätzen für sich und bleibt damit in der Bundesliga weiterhin ungeschlagen.
„Die Jungs haben sich langsam heiß gespielt. Das freut mich. Man hat heute eine solide Leistung von der ganzen Mannschaft gesehen, die sich so langsam zu einem schlagkräftigen Team formiert hat“, so ein begeisterter VfB Co –Trainer Ulf Quell nach dem Match.

Rund 1800 Zuschauer sahen einen überlegen spielenden VfB Friedrichshafen, der zu keiner Zeit die Kontrolle über das Spiel verlor. Lediglich am Anfang der ersten beiden Sätze gab es vor allem beim Aufschlag leichtere Konzentrationsschwächen. Ansonsten überzeugten die Profis ihr Fans mit gelungenen Angriffen und einer guten Annahme, in der Libero Jiri Polansky einmal mehr eine hervorragende Leistung zeigte.

Im Gegensatz zum VfB spielte der SV Bayer Wuppertal phasenweise sehr unkonzentriert und fand gegen den solide aufspielenden Gastgeber kein Gegenmittel. Dementsprechend auch das Urteil von Wuppertals Trainer Jens Larsen: „Wir mussten zwar auf wichtige Stammspieler wie Mads Ditlivsen und Lars Dinglinger verzichten, aber so viele leichte Fehler darf man sich gegen einen VfB Friedrichshafen nicht leisten. Die Leistung, die meine Mannschaft hier in der Arena abgeliefert hat, kann ich nicht akzeptieren.“ Eine unüberwindbare Hürde für die Wuppertaler stellte immer wieder der Doppelblock von Joao Josè und Simon Tischer dar.

Zum ersten Mal nach seinem zweifachen Bänderriss war auch Jochen Schöps wieder im Kader des VfB. Zum Einsatz kam der Nationalspieler gegen Wuppertal jedoch nicht. „Es macht mir nichts aus, dass ich nicht gespielt habe. Ich bin froh, wieder bei der Mannschaft zu sein. Das ist auch für den Kopf wichtig“, so Jochen Schöps nach dem Spiel. Für das anstehende Spiel in Unterhaching fühle er sich aber fit genug, um spielen zu können.

Das nächste und vorerst auch letzte Bundesligaspiel vor der WM Pause bestreitet der VfB am kommenden Samstag um 16 Uhr in Unterhaching. Im Moment führt der VfB die Volleyball Bundesliga ungeschlagen mit 12:0 Punkten vor Wuppertal und Unterhaching an.

VfB / PMK



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan