headerphoto

Knapper Sieg des VfB Friedrichshafen in Berlin

Knapp eine halbe Woche nach dem Champions League Krimi in Ostrava musste der VfB Friedrichshafen beim Match in Berlin wieder über die volle Distanz gehen. Am Ende siegte das Team von Trainer Stelian Moculescu mit 2 zu 3 Sätzen (20:25 / 25:23 / 23:25 / 30:28 / 11:15) gegen den SCC Berlin. „Es war wirklich ein packendes Spiel, das bis zum Ende offen war“, analysierte VfB Co – Trainer Ulf Quell nach dem Match. Berlin sei der erwartet starke Gegner gewesen.

Für den VfB war das Spiel in der Bundeshauptstadt der erste richtige Test in der noch frischen Saison. „Nach so einem Spiel wissen wir, wo wir von der Leistung her in der Liga stehen“, so Ulf Quell weiter, der sein Team auf einem guten Weg sieht. Das Match beim SCC, es hätte jedoch nicht über die volle Distanz und eine Spielzeit vom 129 Minuten gehen müssen, wenn die VfB Profis nicht viele der guten Chancen vergeben hätten. „Wir haben sehr gut vorbereitet, uns dann jedoch im Abschluss immer wieder leichtsinnige Fehler erlaubt und haben damit Berlin immer wieder aufgebaut und ins Spiel gebracht. Wir haben uns das Leben phasenweise selbst schwer gemacht.“

Doch beim VfB sieht man die vielen Sätze, welche das Team in den letzten Tagen gehen musste durchaus positiv. „Solche Situationen und diese Anspannung können wir im Training nicht simulieren, egal wie oft wird trainieren. Von daher bringt uns jeder Punkt und jeder Satz, den wir spielen, weiter nach vorne“, erläuterte VfB Co – Trainer Ulf Quell. Insgesamt bewerten die Friedrichshafener Verantwortlichen das Spiel gegen den SCC als das packende und von allen erwartete Spiel. „Berlin hat phasenweise sehr gut gespielt und schöne Punkte herausgespielt“, gibt es respektvolle Worte vom Deutschen Meister

In der letzten Woche musste der VfB bei den Spielen gegen Ostrava und Berlin insgesamt über zehn Sätze und eine Spielzeit von über vier Stunden gehen. Konditionell scheint es den Häflern jedoch nichts auszumachen. „Die Spieler haben in der Vorbereitung hervorragend gearbeitet und nun zeigt sich, dass Ulf Quell einen hervorragenden Job gemacht hat“, äußerte sich Stelian Moculescu sehr zufrieden über den Fitnesszustand seiner Spieler. Und das, trotz einer Reise in dieser Woche von über 2500 Kilometern.

Nach dem Sieg in der mit 1800 Zuschauern sehr gut besuchten Sömmeringhalle führt der VfB die Bundesligatabelle nun als einziges Team ungeschlagen vor dem SV Bayer Wuppertal an, auf den das Team von Trainer Stelian Moculescu am übernächsten Spieltag in der Arena Friedrichshafen trifft. Für den VfB beginnt nun schon wieder die Vorbereitung auf das Spiel am Mittwochabend in der Indesit European Champions League gegen Novi Sad. Spielbeginn in der Arena Friedrichshafen ist um 20.00 Uhr.

VfB / PMK



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan