headerphoto

Workshop – Volleyballspielerinnen des SSV Ulm trainieren mit jungen Gammertinger Spielerinnen im Rahmen der Volleyball-Partnerschaft

Pritschen und Lobben im Angriffsspiel
Gammertingen. „Was ich mir von euch wünsche, ist Spielfreude!“, ruft Sandra Baier. Sie ist aktive Volleyballspielerin beim SSV Ulm und sitzt am Samstag am Spielfeldrand in der Gammertinger Sporthalle.
Gruppenbild
Beim Workshop „Angriffspiel“ im Rahmen der Partnerschaft des Gymnasiums Gammertingen mit dem Volleyball-Landesverband Württemberg (VWL) gibt sie zusammen mit Franziska Lefrank den Mädchen der E- und F-Volleyball-Jugend des TSV Gammertingen Tipps fürs Pritschen, Lobben und Schlagen.
Schon seit Jahrzehnten wird am Gymnasium Gammertingen aufgrund des Engagements des Sportlehrers Wolfgang Nitschke erfolgreich Volleyball gelehrt und gespielt. Die Zusammenarbeit mit dem örtlichen Sportverein funktioniert prima, die Gammertinger Volleyballmannschaften sind sehr erfolgreich.
Im März wurde, Folge dieses außergewöhnlichen Engagements, die Partnerschaft zwischen dem VWL und dem Gymnasium Gammertingen besiegelt. Seither darf sich das Gymnasium als erste Schule im Ländle „Partnerschule des Volleyballs“ nennen. Verschiedene Kriterien sind Grundlage der Partnerschaft. Eins davon: Jedes Jahr soll in Gammertingen ein Volleyball-Workshop stattfinden.
Der SSV Ulm hat die Patenschaft für die Volleyballer des Gymnasiums übernommen. So ist Joachim Gerlach, stellvertretender Abteilungsleiter Volleyball des Patenvereins und Oberschulamtsbeauftragter Volleyball, mit zwei jungen aktiven Sportlerinnen seines Vereins zur Leitung des Workshops angereist. Unterstützt werden sie vor Ort von den Sportlehrern Nitschke und Walter Businger und von Schulleiter Christoph Ocker. Mit dabei auch die zwei Gammertinger Volleyball-Schülermentorinnen Teresa Straub und Annika Nitschke.
Sandra und Franziska sind begeistert von den Gammertinger Mädchen, die alle im Alter zwischen 11 und 13 Jahren sind. „Das macht voll Spaß“, sagen die beiden Ulmer Zwölftklässlerinnen. Die Mädels seien „hochmotiviert und schon richtig gut“. Und Sandra und Franziska schwärmen von ihrem Hobby: „Volleyball ist ein total ästhetischer Sport. Und er ist weniger hart wie andere Mannschaftssportarten, bei denen es direkt Frau gegen Frau geht“. Hilde Butscher



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan