headerphoto

VolleyYoungStars: Kein Satzgewinn in Thüringen

Kurzes Gastspiel für die Volley YoungStars Friedrichshafen: Beim VC Gotha unterlagen sie in nur gut einer Stunde mit 0:3 (20:25, 19:25, 17:25) und rutschten damit auf den zwölften Tabellenplatz in der 2. Liga Süd ab. Positiv: Mit Felix Arenz und Christian Scholze feierten zwei Langzeitverletzte ihr Comeback

Eins, zwei, drei – da war es schon vorbei. So oder so ähnlich lässt sich das Gastspiel der Volley YoungStars Friedrichshafen beim VC Gotha beschreiben. In nur 64 Spielminuten unterlagen die Häfler dem Tabellenneunten mit 0:3 (20:25, 19:25, 17:25) und rutschten damit im Klassement der 2. Liga Süd auf Rang zwölf ab. „Wir hatten keine Chance“, resümierte Trainer Adrian Pfleghar. „Jetzt stehen wir nahe den Abstiegsplätzen und damit da, wo wir nicht hin wollten. Wir müssen den Kampf annehmen und uns schnell wieder von dort entfernen - auch, wenn wir nicht absteigen können.“

Kohl
Libero Fabian Kohl wurde gegen Gotha schmerzlich vermisst
(Foto: Conny Kurth)


Nur mit acht Spielern hatten die Nachwuchs-Volleyballer vom Bodensee die Reise nach Thüringen angetreten. Pere Vrdoljak war ebenso wie sein Vertreter Lukas Hölzl aus privaten Gründen verhindert. Die Jüngeren wie Markus Dürnay, Steffen Moosherr oder Robin Baur waren bei einem Lehrgang der Württembergischen Landesauswahl im Einsatz. Libero Fabian Kohl erhielt wie schon beim vorherigen Spiel gegen Freiburg aufgrund einer hartnäckigen Brochitis keine Freigabe von ärztlicher Seite und musste damit ebenfalls passen.

In Gotha wurde der Junioren-Nationalspieler von seiner Mannschaft nicht nur aufgrund seiner spielerischen Qualitäten schmerzlich vermisst. „Er hat uns vor allem als Persönlichkeit auf dem Spielfeld gefehlt“, so Pfleghar. „Von den anderen hat es leider niemand geschafft, die Mannschaft immer wieder zusammenzuholen.“ Und so konnten die Volley YoungStars am zwölften Zweitligaspieltag nur bis Mitte des ersten Satzes mithalten. Bis zum 15:15 erlebten die gut 200 Zuschauer eine offene Partie, danach setzte sich Gotha auf 15:18 ab und brachte den Durchgang routiniert nach Hause. In den Abschnitten zwei und drei liefen die Häfler von Beginn an einem Rückstand von zwei bis drei Punkten hinterher und konnten diesen nicht aufholen.

Zwei positive Nachrichten aber gab es doch: Mit Felix Arenz und Christian Scholze kamen auf Häfler Seite zwei Spieler zum Einsatz, die zuletzt verletzungsbedingt ein Jahr pausieren mussten. Arenz, eigentlich Mittelblocker, übernahm für Kohl die Liberoposition. Scholze sorgte im zweiten und dritten Satz auf der Diagonalen für Entlastung von Simon Quenzer.

Die nächsten Spiele der Volley YoungStars Friedrichshafen
Sa. 15.12.07 16:00 Uhr Volley YoungStars Friedrichshafen – VCO Kempfenhausen
Sa. 22.12.07 19:30 Uhr SV Schwaig – Volley YoungStars Friedrichshafen
Sa. 12.01.08 18:00 Uhr Volley YoungStars Friedrichshafen - TuS Kriftel

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan