headerphoto

Olympia-Qualifikation (F): Vorrundengegner für DVV-Frauen stehen fest: Polen, Türkei und Niederlande

Die Würfel sind gefallen, die Auslosung zur europäischen Olympia-Qualifikation der Frauen vom 15.-20. Januar 2008 im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen ist erfolgt und brachte für die DVV-Frauen harte Gegner: Gastgeber Deutschland tritt als Kopf der Vorrundengruppe B auf Polen, die Türkei und die Niederlande, in der Vorrundengruppe A stehen sich Serbien, Russland, Rumänien und Kroatien gegenüber.

Die DVV-Frauen eröffnen das Turnier am 15. Januar um 15.00 Uhr gegen die Türkei und bestreiten am 18. Januar gegen die Niederlande auch die letzte Partie der Vorrunde. Am 19. Januar folgen die beiden Halbfinals als Überkreuzduelle (1. Gruppe A – 2. Gruppe B und 1. Gruppe B – 2. Gruppe A), das große Finale um das eine Olympia-Ticket für Peking 2008 findet am 20. Januar statt (Uhrzeit Finale noch offen wegen TV).

Deutschlands Bundestrainer Giovanni Guidetti meinte zu der Auslosung: „Unsere Gruppe ist sehr interessant, es gibt kein leichtes Spiel. Alle drei Gegner sind sehr gute Gegner, dies haben die drei Teams zuletzt bei der EM, Grand Prix und der Grand Prix Qualifikation gezeigt.“

DVV-Präsident Werner von Moltke war zufrieden: „So ist es halt im Sport. Die Gruppen sind ausgeglichen, jede Mannschaft hat ihre Chance. Ich hoffe, dass uns der Heimvorteil hilft.“

Jaap Boom, Vize-Präsident des Niederländischen Volleyball-Verbandes: „Natürlich geht es nur um den Sieg. Ich glaube, beide Gruppen sind ausgeglichen. Ein Finalspiel gegen Deutschland ist möglich, das wäre doch schön für die Zuschauer.“

Viorel Manole, Generalsekretär des Rumänischen Volleyball-Verbandes: „Es ist ein sehr guter Wettbewerb für uns, weil wir gegen zwei EM-Medaillengewinner spielen.“

Nilüfer Shimonsky, zuständig für internationale Wettkämpfe des Türkischen Volleyball-Verbandes: „Wir sind zufrieden mit der Auslosung. Es ist eine Ehre für uns, mit dem Ausrichter in einer Gruppe zu sein, wir freuen uns auf viele Zuschauer.“

Angelina Grün, Spielführerin der deutschen Nationalmannschaft, äußerte sich telefonisch: „Leicht konnte es eh nicht werden. Der Auftakt, vor allem zu Hause, ist sehr wichtig, damit man auf eine Welle kommt. Es sind alle machbar, aber vor allem Polen und die Niederlande sind schwere Gegner. Die Türkei müssen wir einfach schlagen.“

Tickets für das Turnier sind auf der Homepage www.volleyball2008.de verfügbar.

Pool A: Serbien (SRB), Russland (RUS), Rumänien (ROM), Kroatien (CRO)
Pool B: Deutschland (GER), Polen (POL), Türkei (TUR), Niederlande (NED)

Spielplan*
Dienstag, 15.1.08:
15.00: GER - TUR
17.30: CRO - ROM
20.00: NED - POL

Mittwoch, 16.1.08:
15.00: CRO - RUS
17.30: POL - GER
20.00: ROM - SRB

Donnerstag, 17.1.08:
15.00: TUR - NED
17.30: SRB - CRO
20.00: ROM - RUS

Freitag, 18.1.08:
15.00: TUR - POL
17.30: RUS - SRB
20.00: GER - NED

Samstag, 19.1.08:
17.30: 1.A – 2.B
20.00: 1.B – 2.B

Sonntag, 20.1.08:
tbd: FINALE

* wegen TV-Übertragungen kann es noch zu Änderungen kommen

PM/DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan