headerphoto

Standvolleyballer sind Weltspitze und holen Gold in Kambodscha

Die Ansage die Trainer Anthanasios Papageorgiou und sein Team bei der Reise zum World-Cup nach Kambodscha gemacht haben war klar: Wir wollen den Titel! Dies haben die deutschen Standvolleyballer nun auch geschafft. In einem spannenden Finale besiegten sie am Samstag 01.12.2007 die Mannschaft aus der Slovakei mit 3:2.

Ungeschlagen beendete das Deutsche Team den Wettkampf und steht nun in der Weltrangliste auf Rang 1 vor Kanada, das überraschend früh aus dem Wettkampf ausschied. Dabei stand gleich zu Beginn des Finalspiels fest, dass es kein einfacher Sieg werden würde. Die ersten beiden Sätze gingen hart umkämpft an die gegnerische Mannschaft. Jetzt hieß es Nerven behalten und Kampfgeist zeigen – beides taten die Deutschen Volleyballer und entschieden die folgenden zwei Sätze und den TieBreak für sich.

Und noch eine weitere Ehrung wurde der Deutschen Mannschaft zuteil: Martin Vogel wurde als bester Annahmespieler des Turniers ausgezeichnet.
Zum wertvollsten Spieler des Turniers wurde Adam Stepien aus Polen gewählt.
<br />
Sieger
Die Sieger des WOVD World Cup 2007 in Kambodscha: Die deutsche Nationalmannschaft der Standvolleyballer (Foto: B. Treubert

Endergebnis:
1. Deutschland
2. Slovakei
3. Kambodscha
4. Polen
5. Kanada
6. Indien

Deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Behinderten ist World-Cup-Sieger 2007
(Bericht Nanette Hänsel)

Im Finale des WOVD Volleyball World Cups 2007 in Phnom Penh schlug die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Behinderten die Slowakei mit 3:2. Das Team lag bereits 0:2 hinten, bis es schließlich in einem nervenaufreibenden Spiel den dritten Satz für sich verbuchen konnte, der den Durchbruch zum Sieg bedeutete. Martin Vogel wurde zum besten Annahmespieler des Turniers gewählt.

Jubel
Jubel bei der Deutschen Mannschaft (Foto: B.Treubert)

Im ersten Satz machte der Slowake Josef Mihalco, bester Blockspieler des World Cups, auf allen Positionen die entscheidenden Punkte. Die deutsche Mannschaft agierte nervös und kam nicht ins Spiel, so dass gleich der erste Satz mit 16:25 abgegeben werden musste. Auch im zweiten Satz (23:25) stand die Mannschaft nicht optimal und setzte ihre Angreifer nicht effektiv ein. Im vorletzten Ballwechsel wurde der Hauptangreifer Robert Kamczyk beim Block so unglücklich getroffen, dass er mit einem ausgerenkten kleinen Finger ausschied. So kam Jens Altmann als C-Spieler zum Einsatz, und Martin Vogel sowie Timo Hager übernahmen zunehmend erfolgreich den Angriff. Dies gab der Mannschaft den nötigen Schub. Die kambodschanischen Zuschauer feuerten mit „Untee“-Rufen das deutsche Team immer wieder an, das sich Punkt für Punkt erkämpfte und den dritten Satz dann mit 25:21 gewann. Bei den Slowaken nahm nun die Nervosität zu und die Kondition stetig ab, während die Deutschen endlich zusammenfanden und aus der Abwehr heraus ihren Angriff aufbauen und verwerten konnten – sie entschieden mit 25:22 den vierten Satz für sich.

Im Tiebreak ging das deutsche Team erstmals von Beginn an in Führung, um diese vor dem Wechsel mit 6:8 abzugeben. Doch die Mannschaft gab sich nicht geschlagen und peitschte sich vorwärts. Spannende Ballwechsel mit kämpferischem Einsatz folgten, um jeden Ball wurde bis zum Schluss gefightet. Und wieder wurde den Slowaken Punkt um Punkt abgenommen.
Jubel Trotz taktischen Wechseln und Auszeiten gelang es ihnen nicht mehr, das Spiel der deutschen Mannschaft zu stören. Mit 15:12 wurden der Satz, das Spiel und letztendlich der WorldCup 2007 gewonnen.

Foto rechts: Riesen Freude über den Sieg beim World Cup in Kambodscha (Foto: B. Treubert)

Im Spiel um Bronze besiegte Gastgeber Kambodscha das polnische Team mit 3:2.
„Es war ein sehr gelungener World Cup mit spannenden sowie hochklassigen Spielen“, sind sich der Bundestrainer Athanasios Papageorgious und Dirk Ludemann, Delegationsleiter und Vorstand des Hauptsponsors Diana Kliniken AG, Bad Bevensen, einig. „Wir hoffen, dass Standing Volleyball in Zukunft die Anerkennung erhält, die dieser Sport verdient und wieder paralympisch wird.“

Weitere Informationen zur deutschen Volleyball-Nationalmannschaft der Behinderten finden Sie unter www.dbs-volleyball.de.



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan