headerphoto

TV Rottenburg übernimmt die Tabellenführung

Spannend war es am Samstagabend in der Paul Horn-Arena, doch am Ende durften die 1500 Zuschauer den TV Rottenburg doppelt bejubeln. Nicht nur behielten die Zweitligavolleyballer im Lokalderby gegen die FT 1844 Freiburg mit 3:1 (25:16, 20:25, 25:22, 25:23) die Oberhand, der bisherige Tabellenführer TuS Kriftel verlor in Durmersheim und so heißt der neue Ligaprimus TV Rottenburg.

„Wir wollten den Zuschauern mal wieder etwas Spannung bieten“, sagte Hans Peter Müller-Angstenberger nach dem Spiel lächelnd, doch das war nur „Understatement“ des TVR-Trainers. Gästetrainer Wolfgang Beck sprach von einer „verpassten Chance“ und auch Co-Trainer Oliver Heiming dankte insgeheim den Gästen „in ein paar entscheidenden Situationen haben sie Fehler gemacht.“

So konnte am Ende der TVR jubeln. Wieder einmal hatten die Rottenburger einen grandiosen ersten Satz hingelegt (Müller-Angstenberger: „Da waren wir fantastisch“), um dann im zweiten Satz mit Konzentrationsmängeln den Gegner aufzubauen. Probleme in der Annahme, vor allem bei einer Aufschlagserie des gut aufgelegten Diagonalangreifers Andreas Prein, brachte den Gästen den Satzausgleich. Doch der TVR hatte mit Stefan Schmeckenbecher den wohl stärksten Akteur des Abends in seinen Reihen. „Er war heute unglaublich“, lobte ihn sein Trainer und kürte ihn zum „Matchwinner“, allerdings nicht ohne den Routinier des TV Rottenburg unerwähnt zu lassen. Stjepan Masic, im dritten Satz eingewechselt, stabilisierte den Block und sorgte so für Ruhe bei seinem zwischenzeitlich verunsicherten Team. „Er hat sehr gut gespielt und uns in einer schwierigen Phase sehr geholfen“, war Müller-Angstenberger mit dem Mittelblocker zufrieden. So konnten die Rottenburger am Ende zwei knappe Satzerfolge und die erstmalige Tabellenführung feiern.

„Wir knabbern noch immer an unseren Verletzungsproblemen“ sagte der TVR-Coach nach der Partie. Mittlerweile sind zwar fast alle Akteure wieder fit, doch zusammen trainieren konnten die TVR-Spieler bislang noch zu wenig. „So fehlt uns noch die Sicherheit, die wir haben sollten, doch das wird in den nächsten Wochen sicher besser“, prophezeit Müller-Angstenberger.

Mit diesem Sieg ist der TV Rottenburg auch im fünften Saisonspiel ungeschlagen und übernimmt nach der 1:3-Niederlage des bisherigen Tabellenführers Kriftel in Durmersheim erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze.

PM/TVR



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan