headerphoto

Champions Leauge: VfB Friedrichshafen - Schon 1.500 Tickets sind verkauft

Der Countdown läuft: Nur noch sieben Tage sind es, bis der VfB Friedrichshafen am kommenden Mittwoch (17. Oktober, 20.15 Uhr) im ersten Spiel der Indesit European Champions Leaguein der Arena Friedrichshafen Griechenlands Vizemeister Olympiacos Piräus empfängt

Exakt eine Woche vor Start der Indesit European Champions League 2007/2008 laufen die Vorbereitungen beim VfB Friedrichshafen auf Hochtouren. Bevor die Häfler am kommenden Mittwoch (17. Oktober) Olympiacos Piräus (Griechenland) zum ersten Kräftemessen in der europäischen Königsklasse empfangen, wurden Reisen und Hotels für Gäste, Schiedsrichter sowie Supervisor organisiert, Plakate gedruckt und platziert, eine Broschüre erstellt und zudem ein Vielzahl an Formalitäten erledigt.

„Es ist viel zu tun“, sagt Manager Stefan Mau, dessen Arbeitstage genauso wie die der übrigen VfB-Crew derzeit bis weit in die Abendstunden reichen. Die Mühe lohnt sich – denn das Interesse ist groß. Schon eine Woche vor der Partie gegen Piräus, die aufgrund der Live-Übertragung im Programm von Eurosport 2 erst um 20.15 Uhr beginnt, sind 1.500 Tickets verkauft. „Das ist schon ganz ordentlich, aber noch lange nicht genug“, so Mau. „Wir brauchen eine volle Arena, um Olympiacos Paroli bieten zu können.“

Cheftrainer Stelian Moculescu sieht das genau. „Ohne Zuschauer haben wir keine Chance“, sagt er und verspricht. „Es lohnt sich, zu uns in die Arena zu kommen. Beide Mannschaften werden ganz sicher tollen Volleyball bieten.“ Moculescu blickt der Indesit European Champions League mit einem besonderen Gefühl entgegen. Schließlich tritt der VfB als Titelverteidiger an und ist damit dieses Mal nicht Jäger, sondern der Gejagte. „Das ist eine ganz neue Erfahrung für uns. Einerseits ist das natürlich angenehm, andererseits macht es uns das Leben nicht leichter.“

Kapitän Joao José dagegen will sich derzeit noch gar nicht so recht mit den Auftritten im bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb beschäftigen. Sein Blick ist zunächst noch voll auf das Bundesliga-Heimspiel am Samstag (13. Oktober, 18 Uhr) gegen Aufsteiger rhein-main volley gerichtet. „Ich denke immer nur von Spiel zu Spiel“, sagt der Portugiese. „Zuerst zählt für mich das Spiel am Samstag. Und danach beschäftige ich mich mit der Champions League.“

Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen 13. Oktober (18:00 Uhr) VfB Friedrichshafen – rhein-main volley
17. Oktober (20:15 Uhr) CHL: VfB Friedrichshafen - Olympiakos Piräus (GRE)
24. Oktober (20.30 Uhr) CHL: Unicaja Arukasur Almeria (ESP) - VfB Friedrichshafen

PM /VfB FN (C. Kurth)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan