headerphoto

VfB FN: „Für den Anfang schon ganz ordentlich”

Mit Platz eins und zwei kehren die Volleyballprofis vom VfB Friedrichshafen von zwei Vorbereitungsturnieren in Italien zurück. Nun wartet ein volles Programm mit Fotoshooting, Teampräsentation im InterSky-Hangar und erstem Bundesligaspiel gegen die Hamburg Cowboys auf sie

Als sich die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen am Sonntagabend in drei Kleinbussen vom Vorbereitungswochenende in Italien wieder auf den Heimweg an den Bodensee machten, konnten sie mit dem Erreichten durchaus zufrieden sein. Ein erster Platz beim „Trofeo di´Citta Castione della Presolana“ sowie ein zweiter Rang beim „Trofeo di´Citta di´Pisogne“ sprang für sie heraus und macht schon jetzt Appetit auf die am kommenden Samstag (29. September) beginnende Bundesligasaison. „Für den Anfang war das schon ganz ordentlich“, sagte VfB-Trainer Stelian Moculescu. „Trotzdem wissen wir, dass noch viel Arbeit auf uns wartet.“

Beim „Trofeo di´Citta Castione della Presolana“ setzte sich der Triple-Gewinner 2007 am Freitag in jeweils zwei Sätzen gegen den Schweizer Meister Näfels sowie den Koreanischen Meister Seoul durch. Gegen die Schweizer erhielten vorwiegend die Neuverpflichtungen Spielpraxis, gegen die Koreaner kam ein Mix aus Alt und Neu zum Einsatz. Auch beim „Trofeo di´Citta di´Pisogne“ am Wochenende mischte Moculescu sein Ensemble gemeinsam mit Co-Trainer munter durch. Alle zwölf Akteure konnten sich präsentieren - viele Dinge wurden einstudiert und getestet. „Wichtig waren nicht die Ergebnisse, sondern dass sich die Mannschaft einspielt“, sagte Quell. „Bei den Spielen am Abend und beim Training am Vormittag haben wir deshalb viel an der Abstimmung im Angriff sowie in Block und Feldverteidigung gearbeitet.“

Gegen den italienischen Erstligisten Mailand zeigten die Häfler am Samstag, welchen Volleyball sie bereits nach nicht einmal einer Woche gemeinsamen Trainings spielen können und siegten 3:2 (21:25, 25.16, 25:23, 23:25, 15:12). Am folgenden Tag erwies sich Italiens Erstligateam Montichiari beim 0:3 (18:25, 16:25, 18:25) allerdings doch noch als eine Nummer zu groß. Insgesamt positive Eindrücke hinterließen neben Nationalspieler Christian Pampel, der auf der Diagonalen gut agierte, und Mittelblocker Juliano Bendini insbesondere die beiden Neuen Rodman Valera und Everaldo. „Beiden“, so Quell, „merkt man ihre internationale Erfahrung an“.

Nachdem die Spieler am Montag einen trainingsfreien Tag genießen, wartet ein volles Programm auf sie. Für Dienstag ist das Fotoshooting der aktuellen Team- und Einzelbilder geplant. Am Mittwoch wird die Mannschaft am Nachmittag zunächst den Medien und am Abend während der offiziellen Präsentation im InterSky-Hangar am Flughafen Friedrichshafen den Fans und Sponsoren vorgestellt. Bereits am Samstag geht in der heimischen Arena das erste Bundesligaspiel gegen die Hamburg Cowboys über die Bühne. „Wir haben viel zu tun“, so Moculescu. „Gehen wir es an.“

PM/VfB - Conny Kurth



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan