headerphoto

EM 2007 Russland (M): DVV-Maenner wahren Medaillen-Chance und hofft auf spanische Schützenhilfe

Die DVV-Maenner haben bei der EM ihre Medaillenchance gewahrt und müssen nun auf spanische Schützenhilfe hoffen: Die Mannschaft von Bundestrainer Stelian Moculescu setzte sich in ihrem letzten Zwischenrundenspiel in St. Petersburg gegen Frankreich nach guter Leistung mit 3:0 (25-14, 25-22, 25-21) durch und würde bei einem anschließenden spanischen 3:0- oder 3:1-Sieg über Serbien doch noch zum fünften Mal in der Geschichte in ein EM-Halbfinale einziehen. Durch den Sieg sicherte sich die DVV-Auswahl zudem Platz drei in der Gruppe und Platz fünf bei der EM, dieser bedeutet die direkte Qualifikation für die kontinentalen Titelkämpfe 2009 in der Türkei. Punktbeste deutsche Spieler waren Jochen Schoeps (17), Bjoern Andrae (14) und Stefan Huebner (11).

Die deutsche Mannschaft hatte noch eine kleine Chance - die nutzte sie. Waehrend die Franzosen durch das lange Turnier mit bitteren Niederlagen arg gezeichnet waren, gingen die deutschen Spieler gleich von Beginn engagiert und – wichtig – erfolgreich zur Sache. Das Selbstvertrauen wuchs mit jeder gelungenen Aktion, vor allem Andrae und Schoeps machten im Angriff die Punkte. Zudem stand der deutsche Block um die Mittelachse Huebner/Guenthoer, der erste Satz war im Handumdrehen gewonnen.
Doch leider ging es nicht so weiter, die Franzosen gewannen an Sicherheit und punkteten regelmaessig aus ihrer Annahme. Und da dies der deutschen Mannschaft nicht mehr gelang, deutete beim 8-13 alles auf einen Satzverlust hin. Gute Flatteraufschlaege von Popp, ein am Netz enorm praesenter Huebner und immer wieder Schoeps drehten das Spiel mit einer 8:1-Serie. Am Ende sollte der deutsche Block, das staerkste deutsche Element bei dieser EM, der Garant sein: Dem eingewechselten Kromm, Huebner und Andrae gelang ein Block-Hattrick.
Der dritte Satz velief aehnlich, bis die beiden besten deutschen Spieler, Huebner/Schoeps, fuer die noetigen Punkte und Jubel auf deutscher Seite sorgten.

Startsechs Deutschland: Simon Tischer, Jochen Schöps, Björn Andrae, Marcus Popp, Max Günthör, Stefan Hübner, Markus Steuerwald
Startsechs Frankreich: Loic le Marrec, Antonin Rouzier, Xavier Kapfer, Guillaume Samica, Vincent Montmeat, Romain Vadeleux, Hubert Henno

(Quelle: DVV)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan