headerphoto

TWF-Cup 2007: In der ARENA präsentiert sich der internationale Top-Nachwuchs

Beim 2. Internationalen TWF-Cup präsentieren sich am 16. und 17. Juni die besten Nachwuchsspieler der Volleyball-B-Jugend in der ARENA Friedrichshafen. Außer den Auswahlmannschaften acht deutscher Verbände, nehmen auch vier ausländische Top-Teams teil. Der Eintritt zu allen Spielen ist kostenlos.

2. TWF-Cup
freuen sich auf den 2. Internationalen TWF-Cup (von links):
Hannes Bosch (VfB), TWF-Pressesprecher Sebastian Dix, VfB-Organisator Rene Bahlburg sowie Volleyball-Abteilungsleiter Roland Staiger


„Unser Ziel, ein internationales Turnier in Friedrichshafen zu etablieren, ist gelungen“, sagte Söhnke Hinz, Stützpunkttrainer in Friedrichshafen, beim Pressegespräch am Dienstag. Zwölf Teams mit insgesamt 160 Spielern haben sich angemeldet, darunter die Auswahlmannschaften aus Berlin, Südbaden, Nordbaden, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und zwei Teams des württembergischen Landesverbandes. In den beiden württembergischen Teams, die vom Häfler Trainer Helmut Zirk trainiert werden, sind allein sieben Nachwuchsspieler des VfB Friedrichshafen vertreten. Komplettiert wird das Feld durch Scuola di pallavolo Modena, AON HotVolleys Wien, den polnischen Vertreter Bielsko-Biala und eine Schweizer Auswahl aus Graubünden, St. Gallen, Glarus und Liechtenstein (GSGL). Die Titelverteidiger aus Sachsen können leider nicht dabei sein, weil in der Schule wichtige Klausuren anstehen.

Wie schon im vergangenen Jahr ist das Turnier für die Jahrgänge 1991/92 vorgesehen, die Spieler sind also ein Jahr älter. „Dadurch erwarten wir ein noch höheres Niveau“, kündigt Hinz an und ist sich sicher, „dass mindestens zehn bis zwölf, wenn nicht gar 15 Spieler dabei sind, die in den nächsten Jahren in der Bundesliga auflaufen werden“.
Obwohl er erst einmal stattgefunden hat, genießt der TWF-Cup bereits hohes Ansehen in Volleyballkreisen. „Alle Nachwuchsspieler in Deutschland träumen davon, in der Arena zu spielen, die sie von den Champions-League-Spielen aus dem Fernsehen kennen.“ Beim letztjährigen Bundespokal hätten viele Teilnehmer stolz ihr T-Shirt vom TWF-Cup getragen, berichtet Mit-Organisator Hannes Bosch. Klar, dass es auch dieses Jahr für jeden Teilnehmer ein Turnier-Shirt geben wird. Dass der TWF-Cup geschätzt wird, zeigt auch die Tatsache, dass das Turnier für zwei Trainer- und zwei Schiedsrichterlehrgänge genutzt wird. Außerdem kommt Jugend-Bundestrainer Stewart Bernard zum Turnier und schließt für die Jugend-Nationalspieler ein einwöchiges Trainingslager in Friedrichshafen an.

Volleyball-Abteilungsleiter Roland Staiger bedankte sich, dass die TWF als Namensgeber wieder mitmacht. Als weiterer wichtiger Sponsor konnte die Sparkasse Bodensee gewonnen werden. „Obwohl wir viele ehrenamtliche Helfer haben, kommt man für so eine Veranstaltung nicht ohne Geld aus“, so Staiger. TWF-Pressesprecher Sebastian Dix gab den Dank zurück, dass der VfB auch fernab des Profigeschehens hochklassigen Volleyball zeigt. Dix: „Nach der erfolgreichen Premiere war es klar, dass wir uns wieder engagieren“.
Gespielt wird das Turnier am Samstag, 16. Juni, von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag ab 9 Uhr. Das Finale ist für 13 Uhr geplant.

PM/VfB, Gunthild Schulte-Hoppe



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan