headerphoto

Bundesliga: VfB Friedrichshafen im Finale

Der VfB Friedrichshafen hat als erste Männer-Mannschaft das Finale um die Deutsche Meisterschaft erreicht. Der Gegner muss am Samstag, 21. April (19.30 Uhr), in einem entscheidenden dritten Spiel zwischen Düren und Berlin ermittelt werden.

Zwar agierte der TSV Unterhaching im Halbfinal-Rückspiel deutlich stärker als wenige Tage zuvor, und es gelang im fünften Vergleich der erste Satzgewinn, doch zu einem Erfolg über den Champions League-Sieger VfB Friedrichshafen reichte es nicht. Am Ende siegte der Favorit vom Bodensee mit 3:1 (23-25, 25-20, 25-19, 25-15) und kann sich nun in aller Ruhe auf die Finals („Best of Five“), die am 29. April mit einer Partie in Friedrichshafen beginnen, vorbereiten.
Auf wen die „Häfler“ dann treffen, entscheidet sich erst am 21. April. Dann kommt es zum dritten Duell zwischen evivo Düren und dem SCC Berlin. Düren konnte mit einem 3:2-Sieg (26-24, 24-26, 25-22, 21-25, 15-10) in Berlin die 2:3-Heimniederlage egalisieren und hat nun vor eigenem Publikum die Chance, zum dritten Mal in Folge die Finals gegen Friedrichshafen zu bestreiten. Überragender Mann in Berlin war einmal mehr Heriberto Quero, der 31 Punkte zum Sieg beisteuerte.

Quelle: DVV



Friedrichshafen steht im Finale

Der VfB Friedrichshafen hat das Finale um die deutsche Volleyball Meisterschaft erreicht. Im zweiten Halbfinal Playoffspiel besiegte der deutsche Rekordmeister den TSV Unterhaching im Generali Sportpark nach knapp 90 Minuten Spielzeit mit 3:1 (23:25 / 25:20 / 25:19 / 25:15). „Es war ein hartes Stück Arbeit. Unterhaching hat hervorragend gespielt und wir sind zu Beginn nicht so in das Match gekommen, wie ich mir es vorgestellt habe. Aber wir haben das Finale erreicht, nur das zählt“, erklärte VfB Co – Trainer Ulf Quell nach dem Spiel.

Im Vergleich zum Hinspiel wirkte Unterhaching wie ausgewechselt. Immer wieder war es TSV Kapitän Michael Mayer, der die Hachinger Angriffe abschloss. Auf Seiten des deutschen Volleyball Rekordmeisters tat man sich schwer und kleine Abstimmungsprobleme im ersten Satz waren nicht zu übersehen. Am Ende sicherte sich der TSV Unterhaching unter großem Jubel der knapp 1000 Zuschauer den ersten Durchgang mit 25:23.

Für den VfB war der Verlust des ersten Satzes wie ein „Hallo wach“. Joao Jose und sein Team kamen immer besser in Spiel und nutzen, im Vergleich zum ersten Satz, die sich bietenden Chancen. Zwar konnte der TSV bis zur Satzmitte noch mithalten, doch dann baute Friedrichshafen seinen Vorsprung immer weiter aus und holte den zweiten Satz mit 25:20.

Das gleiche Bild wie im zweiten Satz sahen die Zuschauer im Generali Sportpark auch im dritten und vierten Durchgang. Friedrichshafen agierte immer souveräner und Haching versuchte sich nach Kräften gegen das Ausscheiden zu stemmen. Beide Teams schenkten sich nichts so sahen die Volleyballfans den ein oder anderen wunderschönen Ballwechsel. Doch am Ende sicherte sich der VfB die Sätze drei und vier und zog damit in das Finale um die deutsche Volleyballmeisterschaft ein.

„Haching war wie erwartet eine Klasse besser als im Hinspiel und wir hatten zu Beginn unsere Probleme, da Michael Mayer einen Lauf hatte und jeden Ball getroffen hat. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Wir stehen im Finale und das war unser Ziel“, so VfB Co Trainer Ulf Quell. Nicht unzufrieden war auch TSV Coach Mihai Paduretu mit seinem Team: „Wir haben uns sehr gut verkauft. Es war nicht zu erwarten, dass wir Friedrichshafen besiegen. Wir haben eine sehr gute Saison gespielt und sind stolz auf das, was wir erreicht haben.“

VfB / PMK



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan