headerphoto

CL: VfB Friedrichshafen im Finale!

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen setzten ihren Siegeszug durch Europa fort. Beim Final Four Turnier der European Champions League in Moskau zog das Team von Trainer Stelian Moculescu mit einem 3:2 - Sieg (20:25 / 26:24 / 25:19 / 13:25 / 15:13) gegen Lube Banca Marche Marcerata in das Finale ein. „Ich kann gar nicht sagen, wie stolz ich auf meine Mannschaft bin. Sie hat vier Sätze lang sehr gut gespielt. Es ist ein ganz großer Tag für uns", freute sich Stelian Moculescu nach dem Match.

Vor rund 12.000 Zuschauern im neunen „Hodynskoye Pole" im Herzen Moskaus entwickelte ich von Beginn an ein spannendes und temporeiches Spiel. Der VfB kam gut ins Match und erarbeitet sich einen 7:4 Vorsprung, konnte diesen jedoch nicht halten. Beide Teams schenkten sich nichts. Nach knapp 25 Minuten Spielzeit sicherte sich der italienische Meister aus Macerata den ersten Durchgang mit 20:25.
Der VfB witterte jedoch seine Chance und ging im zweiten Satz noch konzentrierter zur Sache. Wie im ersten Satz schaffte es keine Mannschaft, sich einen größeren Vorsprung zu erspielen. Beim Stande von 19:19 dann der große Auftritt von Jochen Schöps. Fünf Punkte machte der VfB bei seinem Aufschlag. Den Satzball für Friedrichshafen verwandelte Lukas Divis per Block.

Nach dem Satzgewinn präsentierte sich der VfB noch sicherer und die Spieler von Macerata teilweise nachdenklicher - zu konstant spielte der deutsche Volleyball Rekordmeister. Bei 13:13 sorgte dann Lukas Divis mit drei Punkten in Folge für die Vorentscheidung im dritten Durchgang. Anschließend baute der VfB seinen Vorsprung auf 19:16 und 24:18 aus. Den ersten Satzball konnten die Italiener noch abwehren, doch den zweiten nutzte Jochen Schöps zum 25:19.

Im vierten Satz musste der VfB von Beginn an einem Rückstand hinterlaufen. Als Friedrichshafen auf 11:12 verkürzen konnte, dann ein Bruch im Spiel des VfB. Nach drei Fehlern in Folge zog Macerata unaufhaltsam davon und gewann den vierten Satz mit 13:25. „Wir haben im vierten Satz nicht mehr voll gespielt und uns unsere Kraft für den finalen Satz aufgehoben", erklärte VfB Diagonalspieler Jochen Schöps. „Riskant, aber wir haben an uns geglaubt und es hat geklappt."

Der entscheidende fünfte Satz, er hätte nicht spannender sein können. Immer ein Punkt trennte beide Mannschaften bis Macerata auf 8:11 davon ziehen konnte. Doch der VfB wollte die verbleibende Chance nicht verstreichen lassen und kämpfte weiter. Auch beim 11:13, als Jochen Schöps einen Punktball ins Netz schlug.

Wie die Profis vom Bodensee dann konterten, war Volleyball vom feinsten. Mit zwei Blocks und einem knallharten Angriff von Jochen Schöps dreht der VfB das schon fast verlorene Match und sicherte sich seinen ersten Matchball. Diesen verwandelte dann Jochen Schöps souverän zum 15:13. „Ich wusste, dass der Ball zu mir kommen würde. Es war eine Art aus Angst und Vorfreude - Ausgleich oder die Sensation. Ich bin überglücklich, dass ich den Matchball dann verwandelt habe", so ein überglücklicher Jochen Schöps nach dem Match.

„Es ist unglaublich, was die Mannschaft heute geschafft hat. Die Champions League ist für uns eine schöne Geschichte und ich freue mich, dass sie noch weitergeht", erklärte Stelian Moculescu. Auf das Erfolgsgeheimnis der Mannschaft angesprochen meinte er: „Mein Team hat es gelernt, seine Chancen zu nutzen, die es bekommt. Nun sind wir im Finale und freuen uns auf das Match."

Überglücklich auch VfB - Kapitän Joao Jose nach dem dramatischen Halbfinale. „Wir haben heute etwas geschafft, mit dem niemand gerechnet hat. Für viele von uns war das heutige Spiel die einzige Chance in der gesamten Karriere, das Finale der Champions League zu erreichen. Ich bin sehr glücklich und nun freue ich mich auf morgen."

Nach dem Jahr 2000 ist es der zweite Einzug des VfB Friedrichshafen in das Finale der European Champions League. Damals verlor das Team von Stelian Moculescu gegen Sisley Treviso geschlagen geben. Der Gegner im morgigen Finale wird derzeit zwischen Dynamo Moskau und Tours VB ermittelt.
VfB / PMK



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan