headerphoto

CL: Friedrichshafen trifft auf Maaseik und Georg Wiebel!

In der ersten Ko-Runde der INDESIT European Champions League bekommt es der VfB Friedrichshafen mit einem alten Bekannten zu tun: Die Mannschaft von Bundestrainer Stelian Moculescu trifft auf Noliko Maaseik/BEL, welches vom deutschen Nationalspieler Georg Wiebel als Kapitän angeführt wird. Das Hinspiel am 14. Februar findet in Friedrichshafen statt, eine Woche später steigt das Rückspiel in Maaseik.
DVV

Friedrichshafen trifft im Achtelfinale auf Maaseik

Belgiens Vizemeister Noliko Maaseik heißt der Gegner des VfB Friedrichshafen im Viertelfinale der Champions League 2006/2007. Das ergab die Auslosung am Donnerstag (1. Februar) im Hauptquartier des Europäischen Volleyballverbandes (CEV) durch CEV-Vizepräsidentin Riet Ooms. „Ich bin froh, dass es nicht Belgorod geworden ist. Das war erst einmal die Hauptsache“, freute sich VfB-Trainer Stelian Moculescu. „Es ist ein gutes Los, denn es gab stärkere Gegner als Maaseik. Ich denke, die Chancen, die nächste Runde zu erreichen, stehen 50:50.“

Schon in der Vergangenheit hatten sich beide Teams in der European Champions League heiße und sehr knappe Duelle geliefert. „ich bin mir sicher, dass es wieder hart umkämpfte Spiele geben werden“, so Moculescu weiter. Maaseik habe eine sehr gute Mannschaft. Dass der VfB das erste Match vor eigenem Publikum und dann auswärts antreten muss stört den Erfolgstrainer nicht. „Wenn man in das Viertelfinale kommen will, dann muss man, egal ob zu Hause oder auswärts einfach klasse spielen und am Ende gewinnen.“

Das Hinspiel findet am 14. Februar (20 Uhr) in Friedrichshafen, das Rückspiel in der folgenden Woche am 22. Februar (20.30 Uhr) in Maaseik statt. Karten für das Achtelfinale in der der Volleyball European Champions League sind ab sofort im Internet unter www.vfb-volleyball.de oder in der VfB Geschäftsstelle erhältlich.

Setzt sich der VfB gegen Maaseik durch, träfe das Team im Viertelfinale auf den Sieger des Duells der beiden italienischen Klubs Bre Banca Lanutti Cuneo und Sisley Treviso. Das Final Four findet am 31. März/1. April bei Dinamo Moskau (Russland) statt.

Die komplette Auslosung für das Achtelfinale der Champions League 2006/2007:
VfB Friedrichshafen - Noliko Maaseik (Belgien)
Bre Banca Lanutti Cuneo (Italien) - Sisley Treviso (Italien)
Lube Banca Marche Macerata (Italien) - Panathinaikos Athen (Griechenland)
Lokomotiv Belgorod (Russland) - Knack Randstad Roeselare (Belgien)
Portol Drac Palma Mallorca (Spanien) - BOT SKRA Belchatow (Polen)
Tours VB (Frankreich) - DHL Ostrava (Tschechien)

VfB / PMK



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan