headerphoto

Bundesliga und DVV-Pokal News

Da war es nur noch einer ... Beim Viertelfinale des DVV-Pokals konnte am Wochenende bei den Württemberger Bundesligisten lediglich der VfB Friedrichshafen punkten. Für Allianz Volley Stuttgart und EnBW TV Rottenburg war an dieser Stelle Schluss.

DVV-Pokal Viertelfinale

13.12.2008 VfB Friedrichshafen – TSV Giesen/Hildesheim 3:0 (25:14, 25:17, 25:17)
Im Eilzugtempo ins Halbfinale

Titelverteidiger VfB Friedrichshafen steht zum neunten Mal in Folge im Halbfinale des DVV-Pokals. Im Viertelfinale bezwang das Team von Trainer Stelian Moculescu den TSV Giesen/Hildesheim mit 3:0 (25:14, 25:17, 25:17). Nur 60 Spielminuten dauerte die Partie, die die Gastgeber zu jeder Zeit unter Kontrolle hatten. Bester Punktesammler war mit zwölf Zählern Georg Grozer, der wie schon zuletzt in der Champions League auf der Diagonalposition zum Einsatz kam. „Die Jungs haben ihre Spergau-Lektion gelernt und die Sache dementsprechend ernst genommen“, sagte Moculescu. „Ich bin sehr zufrieden. So habe ich mir das vorgestellt.“

13.12.08 Moerser SC – EnBW TV Rottenburg 3:0 (25:18; 25:17; 25:12)
Pokalaus in Moers - EnBW TV Rottenburg scheitert im Viertelfinale des DVV-Pokals

Nicht viel gelang den Rottenburgern am Sonntagmittag im bei Ihrer Viertelfinalpartie gegen den Moerser SC. Nach gutem Start im ersten Durchgang zogen die Gastgeber davon und besiegten die Domstädter deutlich mit 3:0 (25:18; 25:17; 25:12).

14.12.08 Allianz Volley Stuttgart – Dresdner SC 1:3 (17:25, 25:23, 23:25, 19:25)
Aus im Pokal-Viertelfinale für Allianz Volley Stuttgart

Zu einer Überraschung im Pokal gegen den deutschen Vizemeister Dresden hat es nicht gereicht: Die Allianz Volley unterlag in der heimischen Hegel-Halle vor 700 Zuschauern mit 1:3 (17:25, 25:23, 23:25, 19:25).


European Champions League

11.12.2008 VfB Friedrichshafen – Panathinaikos Athen (GRE) 2:3 (26:28, 28:30, 25:21, 25:19, 10:15)
VfB Friedrichshafen mit zweiter Niederlage

Der VfB Friedrichshafen hat in der CEV Indesit European Champions League sein zweites Spiel verloren. Vor 3.700 Zuschauern in der Arena Friedrichshafen unterlag der amtierende Deutsche Meister und Pokalsieger Panathinaikos Athen (Griechenland) nach exakt zwei Stunden mit 2:3 (26:28, 28:30, 25:21, 25:19, 10:15). Bester Punktesammler der Partie war Athens Liberman Agamez mit 28 Zählern.


1. Bundesliga (Herren)

07.12.2008 16.00 Uhr VC Bad Dürrenberg/Spergau - VfB Friedrichshafen
Generalprobe gründlich verpatzt

Zweite Bundesliga-Niederlage für den VfB Friedrichshafen: Mit 2:3 (25:20, 23:25, 25:16, 23:25, 13:15) haben die Häfler - in Abwesenheit von Cheftrainer Stelian Moculescu und den beiden verletzten Angreifern Robert Hupka und Georg Grozer - gegen den VC Bad Dürrenberg/Spergau verloren.

8.12.2008 20:15 Uhr EnBW TV Rottenburg - Zurich Team VCO Berlin
Sieg vor laufender Kamera

2400 Zuschauer, darunter Volleyballprominenz wie Athanasios Papageorgiou oder Neu-Bundestrainer Raúl Lozano, durften am Montagabend die erste Liveübertragung eines Volleyballspieles aus der Tübinger Paul Horn-Arena erleben. Dabei schlug der EnBW TV Rottenburg das Zurich Team VCO Berlin mit 3:1 (25:21, 22:25, 25:21, 25:18) und rückte wieder auf den sechsten Tabellenplatz vor.


1. Bundesliga (Damen)

07.12.2008 19:30 Allianz Volley Stuttgart : USC Münster 3:1 (26:24; 21:25; 25:22; 25:21)
Allianz Volley Stuttgart gewinnt wichtiges Heimspiel

Allianz Volley Stuttgart gewinnt auch das dritte Heimspiel in Folge. Mit 3:1 (26:24; 21:25; 25:22; 25:21) konnte sich das Team gegen den stark aufspielenden Gegner USC Münster durchsetzen. Die Zuschauer waren wie ein Fels in der Brandung und gaben dem Team den notwendigen Rückhalt, um letztendlich verdient als Sieger vom Feld gehen zu können.


2. Bundesliga Süd (Herren)

13.12.2008 VGF Marktredwitz - Volley YoungStars Friedrichshafen 3:0 (25:15, 25:23, 26:24)
Zwei Mal nah dran am Satzgewinn

Mit 0:3 (15:25, 23:25, 24.26). haben die Volley YoungStars Friedrichshafen ihr letztes Spiel des Jahres 2008 gegen die VGF Marktredwitz verloren. Dabei konnten sie im zweiten Durchgang eine 21:17- und im dritten eine 23:22-Führung nicht zum Satzgewinn nutzen


2. Bundesliga Süd (Damen)

13.12.2008 SV Lohhof - TG Biberach 1:3 (15:25, 20:25, 25:23, 23:25)
Damen I können in Lohhof nicht punkten

Keinen Überraschungserfolg konnte die erste Damenmannschaft am Samstagabend in der 2.Bundesliga landen. Im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde mussten sie sich dem SV Lohhof mit 1:3 (15:25, 20:25, 25:23, 23:25) geschlagen geben.



Vorschau:

1. Bundesliga (Herren)
21.12.2008 15.00 VfB Friedrichshafen – Wuppertal Titans
27.12.2008 20:00 EnBW TV Rottenburg - VfB Friedrichshafen
10.01.2009 17:30 (Achtung: Spiel wurde vorverlegt!)EnBW TV Rottenburg - SCC Berlin
10.1.2009 19:30 Zurich Team VCO Berlin - VfB Friedrichshafen

1. Bundesliga (Damen)
20.12.2008 19:00 Allgäu Team Sonthofen : Allianz Volley Stuttgart
29.12.2008 20:15 Fight.Kangaroos Chemnitz : Allianz Volley Stuttgart
13.01.2009 20:15 Allianz Volley Stuttgart : Alemannia Aachen

2. Bundesliga Süd (Herren)
Sa. 17.01.2009 20.00 Uhr FT 1844 Freiburg - Volley YoungStars Friedrichshafen

2. Bundesliga Süd (Damen)
20.12.2008 19:00 TG Biberach - VV Grimma

DVV-Pokal Halbfinale
30.12.2008 Generali Haching – VfB Friedrichshafen

European Champions League
Mi. 17.12.2008 18.00 Uhr CHL: Panathinaikos Athen (GRE) - VfB Friedrichshafen



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan