headerphoto

Allstars in Düsseldorf – 7 Württemberger Bundesliga-Spieler dabei

Fünfmal Friedrichshafen, einmal Rottenburg – damit stellen die Württemberger Bundesligisten eine Hälfte der Herren-Mannschaft Süd beim Allstar Day, der am 3. Januar 2009 im Düsseldorfer Burg-Wächter-Castello zum zweiten Mal ausgetragen wird. Bei den Frauen schaffte es die Außenangreiferin Karla Borger von der Allianz Volley Stuttgart ins erste Allstar-Damenteam Süd.

Der Kader für die Süd-Auswahl Männer 2009
Trainer: Mihai Paduretu (Generali Haching)
Zuspiel: Patrick Steuerwald (Generali Haching), Lukas Kampa (VfB Friedrichshafen)
Libero: Markus Steuerwald (VfB Friedrichshafen)
Diagonal: Marco Liefke (Generali Haching), Sung-Min Moon (VfB Friedrichshafen)
Mittelblock: Joao José (VfB Friedrichshafen), Jan Günther (VC Leipzig), Lukas Bauer (SG Eschenbacher Eltmann)
Außenangriff: Georg Grozer (VfB Friedrichshafen), Matthias Pompe (EnBW TV Rottenburg), Eugen Bakumovski (Generali Haching)

Der Kader für die Nord-Auswahl Männer 2009
Trainer: Michael Warm (SCC Berlin)
Zuspiel: Sebastian Kühner (evivo Düren), Gergely Chowanski (Wuppertal TITANS)
Libero: Sebastian Prüsener (A10 Netzhoppers KW)
Diagonal: Heriberto Quero (evivo Düren), Matthias Böhme (A10 Netzhoppers KW)
Mittelblock: Marcus Böhme (SCC Berlin), Malte Holschen (evivo Düren), Dirk Grübler (Wuppertal TITANS)
Außenangriff: Tim Elsner (evivo Düren), Dirk Westphal (SCC Berlin) Ivan Perez (Moerser SC)

Der Kader für die Süd-Auswahl Frauen 2009
Trainer: Guillermo Gallardo (Rote Raben Vilsbiburg)
Zuspiel: Apitz, Mareen (Dresdner SC), Krause, Anja (VfB Suhl)
Libero: Tzscherlich, Kerstin (Dresdner SC)
Diagonalangreifer: Hippe, Saskia (Dresdner SC), Wühler, Katja (Rote Raben Vilsbiburg)
Mittelblocker: Harry, Tesha (Dresdner SC), Adam-Ilic, Maja (VfB Suhl), Zarkova, Tsvetelina (Rote Raben Vilsbiburg)
Außenangreifer: Borger, Karla (Allianz Volley Stuttgart), Burchhardt, Regina (Rote Raben Vilsbiburg), Lehmann, Steffi (1. VC Wiesbaden)

Der Kader für die Nord-Auswahl Frauen 2009
Trainer: Dirk Sauermann (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Zuspiel: Hanke, Denise (Schweriner SC), Volle, Stephanie (NA.Hamburg)
Libero: Dörendahl, Linda (Schweriner SC)
Diagonalangreifer: Ahlke, Kerstin (NA.Hamburg), Stahl, Esther (Alemannia Aachen),
Mittelblocker: Piccolini, Lindsay (TSV Bayer 04 Leverkusen), Kauffeldt, Berit (Schweriner SC), Schumann, Jana (Köpenicker SC Berlin)
Außenangreifer: Brinker, Maren (TSV Bayer 04 Leverkusen), Brinkmann, Anika (USC Münster), Schaus, Nadia (TSV Bayer 04 Leverkusen)




Die Fans haben entschieden: Matthias Pompe ist Rottenburgs erster Allstar

Bis zum 16. November konnten Volleyballfans aus ganz Deutschland auf der Website der Deutschen Volleyball-Liga Ihre Stimme für Ihre Lieblinge abgeben. Im Rahmen eines Fan-Votings wurden die SpielerInnen für den zweiten DVL Allstar Day am 3. Januar 2009 im Düsseldorfer Burg-Wächter Castello ermittelt. Die besten aus dem Süden der Region treten dabei gegen die besten aus dem Norden an. Nun ist es amtlich: Die Kader der jeweiligen Allstar Teams der Frauen und Männer stehen fest und Rottenburg hat den ersten Allstar seiner Geschichte. Matthias Pompe wurde neben Georg Grozer (VfB Friedrichshafen) und Eugen Bakumovski (Generali Haching) als Außenangreifer in die Südauswahl gewählt. Neben diesen dreien weist das Teilnehmerfeld jede Menge nationaler und internationaler Stars aus, darunter Nationalspieler wie Lukas Kampa, Markus und Patrick Steuerwald oder ausländische Spitzenspieler wie Joao Jose (Portugal), Sung-Min Soon (Südkorea) oder Heriberto Quero (Venezuela). Pompe selbst konnte die Nominierung kaum glauben. „Das ist einfach überwältigend, eine riesen Ehre für mich“. Bereits vor einem Jahr verfolgte Pompe die Premiere des DVL Allstar Days und fand die Veranstaltung eine „super Sache“. Jetzt selbst in der Auswahl zu stehen, ist „gigantisch“ so der 24-jährige. „Ich war ja schon stolz, beim Voting nominiert worden zu – und jetzt dabei zu sein ist sensationell“.
PM/TVR


Fünf Häfler ins Allstarteam berufen

Die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen lagen in der Gunst der Fans weit vorne. Gleich fünf Häfler wurden für das Allstarteam Süd nominiert – das sind so viele wie von sonst keinem Verein. Die Zuspielposition teilt sich Lukas Kampa mit Patrick Steuerwald (Generali Haching), die Diagonalposition Sung-Min Moon mit Marco Liefke (Generali Haching). Für den Mittelblock wurde VfB-Kapitän Joao José zusammen mit Jan Günter (VC Leipzig) und Lukas Bauer (SG Eschenbacher Eltmann), für den Außenangriff Georg Grozer zusammen mit Matthias Pompe (EnBW TV Rottenburg) und Eugen Bakumovski (Generali Haching) berufen. Die Liberoposition bekleidet Markus Steuerwald. Trainer der Süd-Auswahl ist Hachings Coach Mihai Paduretu, der noch eine Wild Card vergeben darf.

Wie schon in diesem Jahr tritt die Süd-Auswahl gegen eine Nord-Auswahl an, die dieses Mal von Trainer Michael Warm (SCC Berlin) betreut wird. Neu allerdings ist: Dieses Mal greifen auch die Frauen mit einer Süd- und einer Nordauswahl aktiv ins Geschehen ein. „Wir sind eine der wenigen Sportarten, in der Frauen und Männer auf gleich hohem Niveau spielen“, sagt DVL-Geschäftsführer Thorsten Endres. „Daher lag es auf der Hand, künftig in den Nord- und Südteams beide Geschlechter antreten zu lassen.“

Gespielt allerdings wird nach einem gewöhnungsbedürftigen Modus: Männer und Frauen spielen jeweils abwechselnd einen Satz. Anschließend werden die gewonnenen Sätze der Süd- und Nordteams addiert. Sieger des DVL Allstar Days ist, wer zuerst fünf der maximal neun Sätze (“Best of nine”) gewonnen hat.
PM/VfB




Programm des Allstar Day am 3. Januar
17.30 Uhr: Contests der Frauen: Goal Hitter, Goldfinger, Defense Champion
18.15 Uhr: Contests der Männer: Hardest Hitter, Goldfinger, Spiking Champion
19.30 Uhr: DVL Allstar Game
22.00 Uhr: Siegerehrung

Tickets können ab sofort unter www.ticketcorner.com sowie www.dticket.de erworben werden. Es werden Tickets in zwei verschiedenen Kategorien angeboten:
Kategorie 1: Tribüne/Rang: € 15; ermäßigt (bis 14 Jahre): € 12
Kategorie 2: Empore: € 14, ermäßigt (bis 14 Jahre): € 8
(alle Preise zzgl. € 2 Vorverkaufsgebühren)

Die Tickets sind außerdem an folgenden Stellen erhältlich:
Telefonisch unter Tickethotline:
01805 - 633 337 (0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz)
(ggf. abweichende Preise a.d. Mobilfunknetz)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 09:00 Uhr - 21:30 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Quelle: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan