headerphoto

VfB Friedrichshafen: Häfler wollen in Italien lernen

Für drei Testspiele reisen die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen in dieser Woche nach Italien. Am Dienstag (21. Oktober) und Donnerstag (23. Oktober) treffen sie auf den Erstliga-Aufsteiger Yoga Forli sowie am Mittwoch (22. Oktober) auf den Erstligisten Trenkwalder Modena

Kaum ist der Härtetest gegen den SCC Berlin bestanden, stellen sich die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen schon wieder neuen Aufgaben. Am frühen Montagnachmittag machte sich das Team um Kapitän Joao José auf den Weg nach Italien, wo für sie in Vorbereitung auf die anstehenden Bundesligapartien gegen den Moerser SC (27. Oktober) und Generali Haching (1. November) sowie die erste Partie in der European Champions League gegen Polens Meister PGE Skra Belchatow (5. November) drei Spiele gegen italienische Erstligisten auf dem Programm stehen.

Am Dienstag (21. Oktober) und Donnerstag (23. Oktober) trifft der VfB auf den derzeitigen Zwölften der A Uno Yoga Forli, in dessen Aufgebot unter anderem der französische Libero Hubert Henno sowie der sprunggewaltige frühere Kubaner und jetzige Italiener Maikel Cristobal Cardona stehen. Zwischendurch – am Mittwoch (22. Oktober) – misst sich Friedrichshafen mit dem aktuellen Tabellensiebten Trenkwalder Modena. Die Mannschaft von Trainer Andrea Giani, früher selbst einer der weltbesten Volleyballer, ist hochkarätig besetzt. Zum Aufgebot gehören neben Olympiasieger David Lee und dem Olympiazweiten Murilo Endres auch der ehemalige Häfler Mark Siebeck.

„Wir brauchen Wettkämpfe auf hohem Niveau, denn man kann nur von den Besseren lernen“, sagt VfB-Cheftrainer Stelian Moculescu und ergänzt: „Wir haben eine neuformierte Mannschaft und brauchen Hinweise, woran wir arbeiten müssen.“ Aus diesen Gründen will der 58-Jährige die Begegnungen einerseits nutzen, um sich weiter einzuspielen und damit sicherer zu werden, andererseits aber auch, um alternative Aufstellungsvarianten auszuprobieren. „Wir haben eine Mannschaft mit viele Möglichkeiten“, so Moculescu. „Es gilt, jetzt die besten herauszufinden.“

Am Donnerstag kehren die Häfler direkt nach dem zweiten Spiel gegen Forli nach Friedrichshafen zurück. Dann rückt die konkrete Vorbereitung auf das Auswärtsspiel gegen Moers in den Vordergrund, das aufgrund der Übertragung auf Sportdigital TV an dem ungewöhnlichen Montagstermin stattfindet.

Die weiteren Spiele des VfB Friedrichshafen
Mo. 27.10.2008 20.15 Uhr BL: Moerser SC - VfB Friedrichshafen
Sa. 01.11.2008 19.30 Uhr BL: VfB Friedrichshafen – Generali Haching
Mi. 05.11.2008 18.00 Uhr CHL: PGE Skra Belchatow (POL) – VfB Friedrichshafen

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan