headerphoto

TG Biberach: Niederlage gegen Lokalrivalen

Eine erneute Niederlage mussten Biberachs Damen in der zweiten Volleyball Bundesliga am Samstagabend hinnehmen. Beim Lokalrivalen SV Mauerstetten kam das TG Team nicht über einen Satzgewinn hinaus und musste mit 1:3 (18:25, 25:18, 18:25, 13:25) die Segel streichen.

Einmal mehr war es dabei das Element Annahme, welches den Biberacherinnen große Probleme bereitete. Von Beginn an gelang es dem SVM mit seinen Aufschlägen genug Druck ausüben, um Biberach zu beschäftigen, was ein effektives Angriffsspiel der Gäste über weite Strecken wirksam unterbinden konnte. Gelang es dagegen den Gegner durch eigenen starken Service in der Annahme zu fordern, zeigte auch der Gastgeber durchaus Probleme beim Spielaufbau. Bis zum 17:18 ergab sich damit ein ausgeglichenes Spiel, bevor Mauerstettens Martina Gebler ihrem Team mit drei Punkten in Folge den Vorsprung verschaffte, den Biberach bis zum 18:25 nicht mehr aufzuholen vermochte.
Kalt erwischt wurde das Team von Trainer Jürgen Treppner dann in Durchgang zwei, als Biberach von Satzbeginn an in Führung gehen konnte. Zum ersten und einzigen Male an diesem Abend stand die Annahme der TG Damen sicher und so konnte man nach gelungenem Spielaufbau die nötige Effizient in den Angriffen zeigen. Beim 10:5 ereilte die Biberacher Spielerinnen eine kurze Schwächephase, und sofort schloss der SVM auf, bevor Trainer Lafarre beim 10:8 den Lauf per Auszeit unterbrach. Mit Erfolg, denn danach setzte die TG konsequent fort und so stand es nach einem wuchtigen Schlag von Tanja Kemmer nur wenige Minuten später bereits 17:9. Scheinbar mühelos konnte die TG jetzt das eigene Spiel aufziehen und den SVM genau daran hindern, bis zum Stand von 24:15, als man allzu locker agierte und unverständlicherweise den Gegner, wieder ins Spiel kommen ließ. Letztlich aber sicherte sich Biberach den Satz, wenn auch erst nach erneuter Auszeit von Lafarre mit 25:18.

Ausgleich, das Spiel begann von neuem, aber zum Leidwesen der mitgereisten Fans mit dem alten Biberach. Mauerstetten zeigte sich druckvoll wie zu Beginn und schon bröckelte es in Biberachs Annahme. Beinahe spiegelbildlich zum ersten Satz, blieb bis zum 17:18 alles ausgeglichen, bevor Mauerstetten die Schlagzahl erhöhte. Biberach blieb auf der Strecke und musste sich letztlich mit 18:25 geschlagen geben.
In der Hoffnung auf einen Verlauf ähnlich dem zweiten Satz, gingen die Gäste in den vierten Teil der Begegnung. Und tatsächlich sollte es ganz ähnlich kommen, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Der SVM behielt die Initiative und fand die passende Fortsetzung zum vorherigen Durchgang. Zu wenig kam von Biberachs Seite, um das schnelle und aggressive Spiel der Treppner Truppe ins wanken zu bringen und so gelang dieser fast alles. Dementsprechend schnell lagen die TG Damen erst mit 3:6, bald darauf mit 6:16 hinten. Weder taktische Auswechslungen noch Timeouts vermochten den Lauf der Dinge zu ändern und so kam was kommen musste nach 86 Minuten durften die schon das ganze Spiel über extrem lautstark trommelnden Anhänger des SV Mauerstetten nach dem 13:25 Satz- und damit Matchgewinn zum finalen Jubel ansetzen.

Gästecoach Treppner äusserte sich nach dem Spiel zufrieden über die gebotene Leistung seines jungen Teams. „Das Spiel heute wurde durch Aufschlag und Annahme entschieden. Die körperlichen Nachteile haben wir durch das schnelle variable Spiel wettgemacht.“ Seine Außenangreiferin Rebecca Seifert freute sich über den erkämpften Sieg: „Wir wussten es wird nicht leicht, aber wir haben als Team unser Spiel gemacht.“

Biberachs Coach Lafarre vermisste vor allem den fehlenden Druck im Aufschlag und die Sicherheit der vergangenen Begegnung. „Alles was im Training und letzte Woche geklappt hat war heute weit weg. Wir haben unerklärliche Fehler gemacht und noch im zweiten Satz den Gegner wieder ins Spiel kommen lassen.“

PM/TG Biberach



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan