headerphoto

Oberliga: SG Sportschule Waldenburg heiß auf Saisonstart

Wenn am Samstag, 27.09.2008 um 19:30 Uhr der Pfiff zum ersten Aufschlag ertönt ist es wieder soweit: die Oberligasaison geht in eine neue Runde und es steht das erste Saisonspiel für die Volleyballer der SG Sportschule Waldenburg in Ludwigsburg an. Dabei werden Zuschauer und Gegner auf eine umgekrempelte, und vor allem jüngere Mannschaft vom Berg treffen.
Nach dem beruflichen Weggang von Thomas Schultes übernahm der 22-jährige Manuel Hartmann, der bereits über die B-Trainerlizenz verfügt, die Geschicke auf dem Balkon Hohenlohes. Ihm zur Seite bleibt als Co-Trainer Gerald Menke erhalten. Doch auch die Mannschaft machte eine deutliche Verjüngung durch: Mit dem Abschied von Jörg Palmer und Thomas Beißwenger verließen zwei Waldenburger Originale die Mannschaft. Mit den beiden Neuzugängen Moritz Schöls und Manuel Brenner verringerte sich somit das Durchschnittsalter (mit Trainer) von zirka 28 auf 23 Jahre fast um ein halbes Jahrzehnt. Um diesen Vorteil weiß Manuel Hartmann und will, dass Waldenburg in der neuen Saison athletischer, und vor allem mental stärker auftritt. Durch eine schnellere Spielweise soll zusätzlich die Attraktivität der Sportart gesteigert werden.
Im Zuge dieser Veränderung wird von nun an Christian Wolf als neuer Kapitän die Mannschaft auf dem Feld führen und als Sprachrohr des Trainers fungieren. Wobei er sicherlich ein wenig Schützenhilfe vom erfahrenen Steffen Müller erhalten wird. Der Exkapitän wird als ältester Spieler sicherlich nichts von seiner Autorität einbüßen, ist er doch als Leitwolf auf und neben dem Feld unumstritten.

Nach einer kurzen Findungsphase zwischen Trainer, Mannschaft und Neuzugängen peitschte das Trainerduo die jungen Wabus durch eine schweißtreibende Vorbereitung, wobei man die Mannschaft des Öfteren auf dem Fußballplatz bei Lauf- und Schnellkraftübungen, sowie im Fitnessraum finden konnte.
Doch auch organisatorisch hat sich einiges getan. So werden zum Beispiel die Heimspiele vermehrt in der größeren Mehrzweckhalle ausgetragen, da man in der heimischen Horst-Maurer-Halle an die Kapazitätsgrenze von 250 Zuschauern gestoßen ist. So kamen beispielsweise zum letzten Saisonspiel gegen Ravensburg in der „MZH“ über 350 Zuschauer. Für die Sponsoren um Hauptunterstützer Gebhardt Ventilatoren hat der Umzug eine positive Nebenwirkung, da Werbeplakate und Banner medienwirksamer angebracht werden können. Außerdem erlaubt der neue Spielort eine bessere Bewirtung und technische Vorraussetzungen um aus den Heimspielen noch mehr ein Event der Region zu machen. Denn die Abteilungsleitung der SG Sportschule Waldenburg sieht bei den Besucherzahlen weiteres Wachstumspotential.

Währenddessen ist die Mannschaft um Trainergespann Hartmann/Menke heiß auf den Auftakt in Ludwigsburg und will möglichst gleich 2 Punkte aus der Barockstadt mit nach Hause nehmen. Einem guten Saisonstart steht zumindest personell nichts im Wege, da alle Spieler mit an Bord sein werden und darauf brennen, die harte Arbeit in Resultate umzuwälzen. spe


SG Sportschule Waldenburg – Volleyball Oberliga 2008/2009:
Außenannahme: Christian Wolf, Steffen Müller, Moritz Schöls
Mittelblock: Damir Darscht, Johannes Ulmer
Diagonal: Bastian Hein, Zuspiel: Sebastian Schwiertz
Libero: Stephan Peéry, Universal: Wadim Darscht, Manuel Brenner

Vorschau:
Herren Volleyball – Oberliga Württemberg
27.09.08 | 19:30Uhr | Alleenhalle West, Ludwigsburg
MTV Ludwigsburg – SG Sportschule Waldenburg

PM/SP



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan