headerphoto

Olympia 2008: Beachvolleyballerinnen im Achtelfinale!

Beide deutschen Frauen-Duos haben den direkten Einzug ins Achtelfinale geschafft: Nach Stephanie Pohl/Okka Rau qualifizierten sich auch Sara Goller/Laura Ludwig durch ein 2:0 (24-22, 21-12) über die Griechinnen Koutroumanidou/Tsiartsiani für die Ko-Runde, in der sie auf einen Gruppenersten oder –zweiten treffen. Die Auslosung erfolgt am Abend des 14. August nach den Partien der „Lucky Loser“-Runde.

Für die Griechinnen wie für Goller/Ludwig war es Chance, den Weg über die „Lucky Loser“-Runde zu vermeiden und sich direkt für das Achtelfinale zu qualifizieren. Bei strömendem Regen begann die Partie ausgeglichen, Ludwig scheiterte mit einer ersten Punktchance (3-3), weitere Chancen, aus der Abwehr zu punkten, bekam das DVV-Duo zunächst nicht (8-8). Ein Ass von Goller durch die Mitte brachte die Führung, eine starke Abwehraktion von Ludwig setzte einen drauf (10-8). Goller hatte ihren Rhythmus im Aufschlag gefunden, Tsiartsiani konnte den Aufschlag nicht parieren, die Griechinnen nahmen eine Auszeit (11-8). Aber auch die konnte die deutsche Blockspielerin nicht aus der Ruhe bringen, nun schlug sie ein Ass die Linie herunter (12-8). Das deutsche Duo erhöhte weiter, weil auch Ludwig mit ihrem Aufschlag punkten konnte (15-10). Die Aufschläge waren deutlich verbessert im Vergleich zum Spiel gegen die Chinesinnen, als dem DVV-Duo insgesamt elf Aufschlagfehler unterliefen. Zwei Angriffsfehler von Goller (aus und Netz) brachten die Griechinnen wieder heran (15-13), den dritten Angriff in Folge wehrte Koutroumanidou stark ab (15-14) – Auszeit Deutschland. Aber der „Wurm“ war nun drin, Ludwig traf ihren Angriff überhaupt nicht – Ausgleich (16-16). Goller/Ludwig wirkten nun nervös, Goller konnte zwei Chancen nicht nutzen, dann misslang Ludwig eine einfache Abwehr (17-18). Wie gut, dass Goller wieder ihren Aufschlag traf und die anschließende Punktchance nutzte (19-18). Ein Fehlaufschlag von Koutroumanidou brachte dem deutschen Duo den ersten Satzball (20-19), den die Griechin mit dem langen Namen aber abwehren konnte. Dann hatten die Griechinnen Satzball, weil Goller ein Zuspiel misslang (20-21), aber die deutsche Blockspielerin glich aus schwieriger Lage aus. Dann fasste Goller erstmals am Netz erfolgreich zu, vergab den zweiten Satzball aber um Zentimeter per Aufschlag (22-22). Ludwig holte den nächsten Satzball in dieser Nervenschlacht, anschließend wehrte sie bärenstark ab. Zwar parierten die Griechinnen nochmals, doch Koutroumanidou setzte den Angriff ins Netz (24-22).

Gollers starke Aufschläge bestimmten auch den Beginn des zweiten Satzes. Zunächst mit Glück (Netzkante), anschließend zweimal mit Präzision durch die gegnerische Mitte wurde eine komfortable Führung erspielt (4-1). Als Tsiartsiani ihren Angriff weit verzog, nahmen die Griechinnen eine Auszeit. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das deutsche Duo bereits sieben Asse auf dem Konto (die Griechinnen keines). Ein weiterer Angriffsfehler des in weiß gekleideten Duos aus Griechenland, ein Block von Goller sowie ein direkter Abwehrpunkt von Ludwig schraubten den Vorsprung hoch (9-2). Die Griechinnen waren nun völlig von der Rolle, das deutsche Duo schwamm im wahrsten Sinne des Wortes auf der Erfolgswelle (11-3). Zwar verkürzte das Duo aus Griechenland nochmals (12-7), es wirkte jedoch nicht so, dass sie der deutschen Nummer eins nochmals gefährlich werden könnten. Spätestens nach zwei weiteren Angriffsfehlern von Koutroumanidou war klar: Der Einzug in das Achtelfinale wird gelingen (16-8). Die restlichen fünf Punkte waren nur noch Formsache, Ludwig holte Machtbälle en masse (20-11), den zweiten verwertete Goller per Poke Shot. Anschließend fielen sich die Europameisterinnen in die Arme, das erste Ziel, das Erreichen des Achtelfinals ist geschafft.

Stimme zum Spiel
Sara Goller: „Es hat geschüttet, es gibt keinen Ausdruck dafür. Wir haben es im ersten Satz unnötigerweise mal wieder spannend gemacht, aber zum Glück knapp gewonnen. Wir haben besser aufgeschlagen und sind insgesamt besser mit den Bedingungen zurecht gekommen.“

PM/DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan